Archiv Blog

Im Gegensatz zum winterlichen Tiefschlaf der Murmeltiere hat die menschliche Schlaflosigkeit viele Gesichter: Nicht einschlafen können, zu früh erwachen, durchwachen, Hundeschlaf mit häufigem Aufwachen und schliesslich den gestörten Schlaf: Das Telefon klingelt, ein Raser braust vorbei, oder wir hören, wie wer im Garten rumlungert. Wir Paras und Tetras kennen alle diese Formen mangelnder Ruhe....

Behauptung 1: Wer was erreichen will, muss Unternehmer werden!

Behauptung 2: Wer seine Arbeit verliert, muss sich eben selbständig machen!

Behauptung 3: Wer nur noch am Computer arbeiten kann, arbeitet in der modernen vernetzten Welt am besten als sein eigener Chef von zu Hause aus!

Ist das alles so einfach?

Darüber sinniere ich nicht erst seit heute Morgen. Lest doch meinen Beitrag zur «Gig...

Jetzt ist sie doch noch gekommen – die winterliche Kälte!

Tagelang können wir nicht hinter dem Ofen hocken bleiben.

Was hilft also?

  • Warme Kleidung?

Klugscheisser sagen bekanntlich, kaltes Wetter gebe es nicht, es gebe nur schlechte Kleidung. Sie wollen nicht wahrhaben, dass warme Kleider für sitzende Menschen wenig taugen, denn: wer sich wie ein Astronaut ein­kleidet, kann nicht mehr sitzen....

Das Ereignis

90 Probanden, kerngesunde Männer im Alter zwischen 28 und 49 Jahren, haben einen neuen Wirkstoff des portugiesischen Pharmaherstellers Bial getestet.

Die französische Firma Biotrials hat diese Tests gemäss strengen Vorgaben seit Juli 2015 durchgeführt. Es ging um die Verträglichkeit der Substanz und (noch) nicht um deren angedachte Wirksamkeit als Schmerzmittel. Sechs der...

Silvester

In Meyers Konversations-Lexikon von 1889 ist unter folgendes zu lesen: „Papst 314 bis 335, soll der Sage nach den kranken Kaiser Konstantin getauft und von ihm das sogenannte Patrimonium Petri zum Geschenk erhalten haben. Er starb am 31. Dezember 335 und wird als Heiliger verehrt." Dieser Pontifex gibt also dem heutigen Abend seinen Namen. Der Grosse Brockhaus von 1934 führt...

"Ernährung und Konsum von Suchtmitteln" - so lautet der Titel der jüngsten, im Forschungsportal veröffentlichten Studie.

Alles in allem benehmen wir QSler uns etwa gleich klug oder blöd wie die übrige Bevölkerung. Wir nehmen etwas mehr Flüssigkeit zu uns als die andern. Das ist angesichts unserer Blasenprobleme plausibel.

Gar nicht plausibel ist dagegen, dass wir nur halb so viel Alk laden,...

Ob wir nun Rolli-Fahrer sind oder nicht: Das etwas verkrampfte Verhältnis zur Religion ist uns allen gemein. An Weihnachten wird das besonders deutlich. Wir feiern sie mit allerlei Firlefanz, Geselligkeit und gutem Essen. Dagegen vernachlässi­gen wir in den festlichen Umtrieben die viel zitierte Besinnlich­keit.

Unter dem Jahr kehren wir aber gerne in uns und lassen uns vom Verschlüsselten und...

Autorinnen der Zusammenfassung: Teresa Brinkel und Christine Fekete (Schweizer Paraplegiker-Forschung)

Originalartikel: Fekete C, Weyers S, Siegrist J, Michel G, Gemperli A. Poor nutrition and substance use in a Swiss cohort of adults with spinal cord injury. Journal of Public Health. 2015;23(1):25-35.
 

Im Vergleich mit der Gesamtbevölkerung konsumieren Querschnittgelähmte weniger...

«Benvenuti al Sud!»

Dies darf man zurecht ausrufen, denn die Gipfelstürmer haben zum ersten Mal das Tessin besucht und dabei eine Erstbesteigung des Monte San Salvatore im Rollstuhl durchgeführt!