Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  • Seite :
  • 1
  1. carken
  2. {ed-badge-title-sociable} {ed-badge-title-conversationalist} {ed-badge-title-active-conversationalist}
  3. Hilfsmittel & Technologie
  4. Dienstag, 07. Januar 2020

Liebe alle,

Wir stellen uns das Fahren eines Elektrorollstuhls als etwas Leichtes und Selbstverständliches vor.

In der Realität kann dies jedoch zu unangenehmen und sogar gefährlichen Situationen führen. Persönlich bin ich einmal in einem Bahnhof auf den Schienen fast gefallen, eines Tages, als eine Freundin mich umarmen wollte, berührte ihre Handtasche meinen Joystick, als der 5. Gang eingelegt war.

Reicht die Begleitung / Ausbildung für das Fahren eines Elektrorollstuhls  im Rahmen einer ersten Reha am SPZ aus? Erhalten neue Patienten nützliche Informationen und von wem?

Habt ihr ähnliche Situationen erlebt?

Ich freue mich euch darüber zu lesen.

Carken

Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Lieber Carken

Ob die Ausbildung zum Bedienen eines Elektrorollstuhl genügend ist kann ich nicht beurteilen. Felix benötigte den Elektrorollstuhl während einiger Monaten nach seinen Schulteroperationen. Aber genau solche Situationen wie du sie schilderst kennen wir auch vom Swisstrac. Man bleibt irgendwie am Gashebel hängen und schwupp ist es passiert. Meist hat es nichts mit dem Können des Fahrers zu tun, sondern es sind einfach unglückliche Zusammenhänge. 

So wünsche ich euch allen unfallfreie Fahrten.

Herzliche Grüsse, Silvia

 

Anhänge
  1. vor über einem Monat
  2. Hilfsmittel & Technologie
  3. # 1 1
Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Hallo lieber Carken 

Ich schliss mich an Silvia /Tulipe zu ihre Aussage, und möchte auch ergänzen, es kommt immer auch drauf an der grad der Behinderung die man trägt, ob es jetzt ein Manueller Rollstuhl sein soll oder ein Elektrischer Rollstuhl., 

Ich persönlich finde es manchmal ein Segen der Elektrischen Rollstuhl zu haben, aber öfter doch nicht, weil eben ein Elektrischer Rollstuhl kannst nicht einfach mitnehmen auf reisse, oder musst ein Bus als Fahrzeug besitzen etc... Aber Fakt ist sogst ich noch kann bevorzuge ein Manueller Rolli, bin aber 90% angewiesen ein Hilfsantrieb zu haben weil eben nicht nur meine Beine funktionieren nicht mehr, sonder mein Linkes Oberarm auch ziemlich geschwächt ist. 

Sollte ich aber eines Tages mein Traum in Erfüllung gehen und das neue SCEWO Rollstuhl besitzen dürfen, dann würde ich es jeden Minuten mit dem geniessen.. 

Guten neues Jahr noch, Herzlichen Grüsse Francesco 

  1. vor über einem Monat
  2. Hilfsmittel & Technologie
  3. # 1 2
  • Seite :
  • 1


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Thema.
Sei der Erste, der antwortet!
Forum
Neueste Antworten
Testemonials für neue Regenerationstechnologie gesucht
Hallo helisegeln Dürften wir etwas mehr erfahren, um was für eine "Regenerationstechnologie" es sich genau handelt? Welche "vielversprechenden...
1 Johannes 14.09.2020
4121 odyssita
Coronavirus - wie geht es Euch, wie bereitet Ihr Euch vor?
Hallo Ihr Lieben, auch für mich ist es so, dass ich seelisches Leid belastender finde als körperliches Leid. Ich bin so dankbar, dass es mir...
77 odyssita 19.05.2020
Kostenlose Webinarreihe startet am 3.8.2020 - Webinar 1 - Was ist ReWalk?
Ab sofort könnt Ihr das Webinar auch als Video auf userem Youtube Kanal anschauen.
1 ReWalk Robotics GmbH 08.09.2020
Frag den Experten
Neueste Antworten
199 Timi
Schwangerschaft
Lieber Timi lass Dich nicht von der Lektüre "erschlagen" und schau einfach, was Du davon nutzen kannst. Wir als Gesundheitsexperten freuen uns so...
4 ANKS 04.09.2020
233 meskar
Gelähmter Arm
Hallo Lieber Meskar,  Es tut mir Leid, zu lesen das deien Sitation ziemlich komplex, oder lass Uns Sagen auf gut Deutsch,...
9 Francescolife 18.08.2020
250 Eve
Verletzung c5/c6
Hallo Liebe Eve,  Nichts zu Danken, für genau das wurde auch diese wunderbare Community gebaut, und auch wenn es sein mag das es Virtuell...
7 Francescolife 18.08.2020

Blog
Neueste Blog-Artikel
Steve 17.09.2020 In Gesellschaft
Der Heulclub: Lasst die Tränen fliessen!
Weinen ist kein Zeichen von Schwäche, sondern eine gute Möglichkeit, Gefühle auszudrücken
0
fritz 11.09.2020 In News
Wie wir leben, was uns freut, was uns belastet
Aus verschiedenen Befragungen liegen jetzt umfassende Erkenntnisse über unsere Lebenssituation vor: im Wirkungsbericht der Schweizer...
0
shannonvlahakis 05.09.2020 In News
Feiert mit uns den Internationalen Tag der Querschnittlähmung!
Heute, 5. September, ist Internationaler Tag der Querschnittlähmung
0
Wiki
Am meisten gelesen
Neuropathischer Schmerz
Schmerz ist eine grundlegende menschliche Erfahrung, die wir vielfach in unserem Leben machen, manchmal sogar täglich. Man schlägt sich den Ellenbogen an, die Weisheitszähne drücken oder der Kopf brummt, wenn das Wetter umschlägt. Es gibt...
Gefahren bei eingeschränkter Sensibilität
Was wir unter Sensibilität verstehen Unter Sensibilität verstehen wir den fünften Sinn, das Fühlen. Anders als bei den anderen vier Sinnen hat die Sensibilität kein eigenes Sinnesorgan, wie zum Beispiel der Sehsinn das Auge. Das sensible System...
Abhusten und Sekretmobilisation
Das Abhusten von Sekret ist sehr wichtig, damit ein freies Atmen möglich bleibt. Husten ist ein Schutzreflex zur Reinigung der Atemwege, da so der Schleim gelockert und aus den Atemwegen herausgefördert werden kann. Zum Husten werden die Bauch-...

Über diese Community
Neueste Themen
07.09.2020 In Aktuelle Hinweise
Netflix-Doku «Phönix aus der Asche» über die Paralympischen Spiele
Die Netflix-Doku «Phönix aus der Asche» erzählt die außergewöhnliche Geschichte der Paralympischen Spiele. Entstanden aus der Asche des Zweiten Weltkriegs entwickelten sie sich bis hin zum...
0
01.09.2020 In Aktuelle Hinweise
SPZ feiert 30. Geburtstag – mit diesem Video
Das Schweizer Paraplegiker-Zentrum wollte in dieser Woche mit einem grossen Fest seinen 30. Geburtstag feiern. Doch weil dies derzeit nicht möglich ist, kommt das SPZ zu den Menschen – und macht mit...
0
28.08.2020 In Aktuelle Hinweise
Beratung für den Einstieg in den Rollstuhlsport
Rollstuhlsport Schweiz (RSS) als Abteilung der Schweizer Paraplegiker-Vereinigung (SPV) bietet Sportberatungen an. Karin Suter-Erath und andere erfahrene RollstuhlsportlerInnen unterstützen...
0

Kontakt

Schweizer Paraplegiker-Forschung
Guido A. Zäch Strasse 4
6207 Nottwil
Schweiz

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
T 0800 727 236 (aus der Schweiz, kostenlos)
T +41 41 939 65 55 (aus anderen Ländern, kostenpflichtig)

Sei ein Teil der Community – melde dich jetzt an!