Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  1. Tulipe
  2. {ed-badge-title-sociable} {ed-badge-title-supporter} {ed-badge-title-conversationalist}
  3. Hilfsmittel & Technologie
  4. Montag, 20. August 2018
Hier ein paar Bilder von den verschiedensten Rampen und Hilfsmittel rund um den Globus.
Wer weiss, vielleicht steuert ihr auch noch ein paar Hilfsmittel bei. Herzlichst, Silvia
Anhänge
claudia.zanini
Community Manager
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Liebe Silvia

Danke für diese Fotos. Das ist genial! es scheint als ob, um rund um die Welt zu reisen, man braucht Organization und Mut (z. B. um auf die Rampen zu rollen), aber Kreativität ist vielleicht noch wichtiger.

Claudia
  1. vor über einem Monat
  2. Hilfsmittel & Technologie
  3. # 1 1
Johannes
Community Manager
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Liebe Silvia

Auch von mir vielen Dank für diese einzigartige Kollektion von Rampenbildern! Manche sehen ja richtig abenteuerlich aus. Hat der Felix echt all diese Rampen gemeistert? Die in Costa Rica scheinen viel zu steil, da dürfte es selbst mit Schieben schwierig werden...

Und diese windigen Bretter in Burma: unglaublich, wenn bei dem Transfer keiner der Beteiligten ins Wasser gefallen ist! :smileywink:

Das Dschungel-WC ist ja eine, hmm, etwas rudimentäre Konstruktion :smileylol: Aber sicher perfekt zum Reisen :smileywink:

Liebe Grüsse,

Johannes
  1. vor über einem Monat
  2. Hilfsmittel & Technologie
  3. # 1 2
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Liebe Claudia
Es stimmt, wenn man als Rollstuhlfahrer reisen will, muss man sehr kreativ sein. Nicht jeder hat ein Geldbeutel wie im Film The Intouchable (sowas wie ziemlich beste Freunde). Oh, was hätten wir alles geschafft, wenn wir Millionäre wären. Aber ich denke unsere Reisen wären nicht halb so spannend gewesen. Aber nebst der Kreativität und ist das Vertrauen in die Mitmenschen wohl noch wichtiger als der Mut. Wenn man die zierlichen Asiaten sieht und die wackeligen Bretter. Wie oft habe ich daneben gestanden und gebibbert. So viele Situationen haben wir erlebt, wo wir es einfach geschehen liessen. Denn diese Menschen sind über sich hinausgewachsen und haben sich nicht minder gefreut als wir, wenn die Hürde überwunden war. 
Herzliche Grüsse, Silvia
  1. vor über einem Monat
  2. Hilfsmittel & Technologie
  3. # 1 3
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Lieber Johannes
Tatsächlich sind einige Rollstuhlrampen ziemlich steil geworden. Aber man muss sich vorstellen, die wurden alle in kürzerster Zeit nur für Felix gebaut. Genial. Trotzdem haben wir alle gemeistert, entweder mit Swisstrac oder meiner Hilfe. Uff...  Tatsächlich ist noch nie jemand ins Wasser gefallen beim Schieben. Nur einmal hat ein Helfer seinen Longyi (Wickelkleid) verloren und stand in Unterhosen da. Das Dschungel-WC war Felix beste Erfindung aller Zeiten. Stimmt ein bissen rudimentär, aber es erfüllt seinen Zweck. 
Herzlichst, Silvia
  1. vor über einem Monat
  2. Hilfsmittel & Technologie
  3. # 1 4
  • Seite :
  • 1


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Thema.
Sei der Erste, der antwortet!
Forum
Neueste Antworten
51 staldi
Wohnmobilreisen
Wunderbar liebe Mondschrein bist du wieder ein bisschen bei uns. Dies freut mich sehr, denn unser Forum braucht ein bisschen "aktivität" sonst wird...
7 Tulipe 14.11.2019
Hello again,
Hallo liebe cucusita also letztmals haben wir von odyssita vor einer Woche gehört, zum Thema Gleichstellung Frau etc. Finde es gut, wenn du sie...
7 Tulipe 13.11.2019
59 carken
Video: Einstellung gegenüber Gleichstellung von Menschen mit...
Salü carken .... une main de fer dans un gant de velours verstehe ich auch als: "c'est le ton qui fait la musique - oder der Ton macht die...
7 cucusita 12.11.2019
Frag den Experten
Neueste Antworten
342 carken
Amitiza umstellen
Lieber Carken herzlichen Dank für Deine Anfrage. Wir haben hier auch bereits von dem Medikament gehört, es aber nicht regelmässig im klinischen...
1 ANKS 10.09.2019
396 hanspeda
Kribbeln vom Rücken bis in den Fuss
Hallo lieber Hanspoeda  Danke für diene promet Antwort, und Erfahrung, Ok scheint wirklich eine sache der Posiotion zu sein, leider kan ich...
9 Francescolife 09.08.2019

Blog
Neueste Blog-Artikel
kitwan 12.11.2019 In Gesellschaft
Taiwans Gesetz für die Autonomie des Patienten
Das erste Gesetz über den «natürlichen Tod» in Asien
0
fritz 04.11.2019 In News
Jung im Alter
An einer Tagung von ParaHelp und der Klinik Balgrist bekamen wir Tipps und Tricks fürs Älterwerden serviert.
Muniba Mazari: Pakistans «Eiserne Lady»
Aus Unglück neue Möglichkeiten schaffen
0
Wiki
Am meisten gelesen
Neuropathischer Schmerz
Schmerz ist eine grundlegende menschliche Erfahrung, die wir vielfach in unserem Leben machen, manchmal sogar täglich. Man schlägt sich den Ellenbogen an, die Weisheitszähne drücken oder der Kopf brummt, wenn das Wetter umschlägt. Es gibt...
Gefahren bei eingeschränkter Sensibilität
Was wir unter Sensibilität verstehen Unter Sensibilität verstehen wir den fünften Sinn, das Fühlen. Anders als bei den anderen vier Sinnen hat die Sensibilität kein eigenes Sinnesorgan, wie zum Beispiel der Sehsinn das Auge. Das sensible System...
Abhusten und Sekretmobilisation
Das Abhusten von Sekret ist sehr wichtig, damit ein freies Atmen möglich bleibt. Husten ist ein Schutzreflex zur Reinigung der Atemwege, da so der Schleim gelockert und aus den Atemwegen herausgefördert werden kann. Zum Husten werden die Bauch-...

Über diese Community
Neueste Themen
14.11.2019 In Aktuelle Hinweise
Die Community an der Swiss Handicap 2019
Swiss Handicap, die «einzige nationale Messe für Menschen mit und ohne Behinderung», findet 2019 bereits zum fünften Mal statt. Am 29. und 30. November werden sich rund 150 Aussteller in der Messe...
0
14.10.2019 In Aktuelle Hinweise
Mann kann mit gedankengesteuertem Exoskelett wieder gehen
Thibault, ein querschnittgelähmter Mann aus Frankreich, kann wieder gehen – mit einem Exoskelett, dass er nur über seine Gedanken steuert. Der Versuch glückte im Rahmen einer klinischen Studie im...
0
09.10.2019 In Aktuelle Hinweise
Lesung mit unserem Blogautor Fritz Vischer
In einer Woche liest Community-Blogautor Fritz Vischer in Zürich Passagen aus seinem Buch «Ansonsten munter – Einsichten eines Rollstuhlfahrers». Dazu sind Expertinnen und Experten zum Gespräch...

Kontakt

Schweizer Paraplegiker-Forschung
Guido A. Zäch Strasse 4
6207 Nottwil
Schweiz

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
T 0800 727 236 (aus der Schweiz, kostenlos)
T +41 41 939 65 55 (aus anderen Ländern, kostenpflichtig)

Sei ein Teil der Community – melde dich jetzt an!