Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  1. carken
  2. {ed-badge-title-sociable} {ed-badge-title-conversationalist} {ed-badge-title-active-conversationalist}
  3. Leben mit Querschnittlähmung
  4. Montag, 16. September 2019

Jeden Morgen kommt das Personal von Spitex, um mir zu Hause für die Grundpflege zu helfen.  Dieses Personal ist im Wesentlichen weiblich.

Sehr oft wird unsere Wohnung morgens mit einem Parfüm einbalsamiert, das nicht von uns gewählt wurde.

Für meine Frau ist es besonders unangenehm, den Duft einer anderen Frau in unserem Paarzimmer zu spüren.

Die Anwesenheit Dritter zu Hause akzeptieren zu müssen, hat manchmal Konsequenzen, die über das hinausgehen, was man sich vorstellen kann.

Was denken Männer oder Frauen dazu?

Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Guten Abend carken

Das ist ja ein spannendes Thema. Weder in meiner mehrmonatigen Reha noch in meinen Kurferien haben mich fremde Düfte eingenebelt. Nach Deiner Beschreibung handelt es sich eher um ein strukturelles Problem. Ich frage mich ernsthaft, ob es bei der Spitex diesbezüglich keinen Verhaltenskodex gibt. Das wäre ein geeignetes Thema für eine dortige Teamsitzung. Im besten Fall müsstet Ihr nicht jede Pflegerin einzeln massregeln.

Herzlich grüsst

cucusita

Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Vielen Dank für deine Antwort cucusita.  Ich kann mir vorstellen, dass du diese Situation bei der Rehabilitation oder Kurferien nicht erlebt hast.  Es ist vielleicht so, dass wir, wenn wir als Paar zu Hause wohnen, mehr auf externe Elemente achten.

Ja, wir haben auch darüber nachgedacht, dies direkt mit dem Spitex-Manager zu besprechen.  Aber letztendlich denken wir, dass jeder Parfüm oder Deo tragen kann, wie, wann und wo er /sie es will, oder?

Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Lieber Carken

Ich kann das sehr gut nachvollziehen, denke aber es ist nicht nur das Parfüm das stört. Es ist ein tagtägliches Eindringen in eure Privatsphäre, das auszuhalten ist nicht immer einfach. Ich stimme aber Cucusita zu, dass wenn  das Parfüm zu aufdringlich duftet, solltet ihr die Spitex darauf aufmerksam machen. Denn auch ich habe so wage im Hinterkopf, dass in Pflegeberufen ein solcher Kodex existiert. Andererseits dürft ihr die Pflegerin auch darauf ansprechen, denn sie ist sich dessen sicher nicht bewusst und wenn ihr es ein bisschen diplomatisch formuliert, wird sie auch mit Verständnis reagieren.

Bin gespannt auf das Resultat. 

Herzliche Grüsse, Silvia

  • Seite :
  • 1


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Thema.
Sei der Erste, der antwortet!
Forum
Neueste Antworten
31 carken
Pillendose (Foto)
Hai ragione carken, la differenza a volte sta nei dettagli. Se possibile è sempre meglio vedere e provare a usare il prodotto prima di comprarlo....
1 claudia.zanini 23.10.2019
20 carken
Hilfsmittel des Jahres ! -:)
Hahaha Cool.! So seht man wie einfache all tägliche Gajets viel mehr Nutzen..  ??     
1 Francescolife 23.10.2019
152 carken
Betreuungsgutschriften zu Gunsten Verwandten: eine noch zu unbekannte...
Hallo Carken  Nichts zu danken, im gegenteil ich habe zu danken wenn man mir auch Hilft, eben Missvertsändliche Schreiebn von mir zu...
8 Francescolife 23.10.2019
158 carken
Gleichstellung von Frauen mit Behinderungen: Thematisches Dossier
Lieber carken Vielen Dank, dass Du Dich bei avanti donne erkundigt hast. Es wäre schön, hier noch ein paar Stellungnahmen zum...
3 Johannes 21.10.2019
188 odyssita
Vernachlässigung des Rückenmarks in der Neurologie?
  Liebe Dr. ANKS,   herzlichen Dank für Ihre Antwort. Ich finde es toll, dass in diesem Forum dieser Austausch möglich ist. Auf welchem...
6 odyssita 03.10.2019
160 carken
Ist mein Bahnhof rollstuhlgängig? Wenn nicht, ist ein Umbauen vorgesehen,...
Danke carsten für Deine Mail mit den sehr hilfreichen Adressen. Jetzt weiss ich, dass ich noch ca. 3 Jahre warten muss, bis mein nächstgelegener...
1 cucusita 01.10.2019
Frag den Experten
Neueste Antworten
252 carken
Amitiza umstellen
Lieber Carken herzlichen Dank für Deine Anfrage. Wir haben hier auch bereits von dem Medikament gehört, es aber nicht regelmässig im klinischen...
1 ANKS 10.09.2019
312 hanspeda
Kribbeln vom Rücken bis in den Fuss
Hallo lieber Hanspoeda  Danke für diene promet Antwort, und Erfahrung, Ok scheint wirklich eine sache der Posiotion zu sein, leider kan ich...
9 Francescolife 09.08.2019

Blog
Neueste Blog-Artikel
fritz 21.10.2019 In Gesellschaft
Versuchskarnickel?
Das Gesundheitssystem ist auch heute noch obrigkeitlich und hierarchisch.
0
Johannes 16.10.2019 In News
Wohntraining für junge Erwachsene
In Schenkon/LU entsteht die erste Reha-WG der Schweiz – für den Übergang junger Menschen in ein selbstständiges Berufs- und Alltagsleben
0
Franklin D. Roosevelt: Der starke Mann im Rollstuhl
Ein besonderer Präsident in aussergewöhnlichen Zeiten
Wiki
Am meisten gelesen
Neuropathischer Schmerz
Schmerz ist eine grundlegende menschliche Erfahrung, die wir vielfach in unserem Leben machen, manchmal sogar täglich. Man schlägt sich den Ellenbogen an, die Weisheitszähne drücken oder der Kopf brummt, wenn das Wetter umschlägt. Es gibt...
Gefahren bei eingeschränkter Sensibilität
Was wir unter Sensibilität verstehen Unter Sensibilität verstehen wir den fünften Sinn, das Fühlen. Anders als bei den anderen vier Sinnen hat die Sensibilität kein eigenes Sinnesorgan, wie zum Beispiel der Sehsinn das Auge. Das sensible System...
Abhusten und Sekretmobilisation
Das Abhusten von Sekret ist sehr wichtig, damit ein freies Atmen möglich bleibt. Husten ist ein Schutzreflex zur Reinigung der Atemwege, da so der Schleim gelockert und aus den Atemwegen herausgefördert werden kann. Zum Husten werden die Bauch-...

Über diese Community
Neueste Themen
14.10.2019 In Aktuelle Hinweise
Mann kann mit gedankengesteuertem Exoskelett wieder gehen
Thibault, ein querschnittgelähmter Mann aus Frankreich, kann wieder gehen – mit einem Exoskelett, dass er nur über seine Gedanken steuert. Der Versuch glückte im Rahmen einer klinischen Studie im...
0
09.10.2019 In Aktuelle Hinweise
Lesung mit unserem Blogautor Fritz Vischer
In einer Woche liest Community-Blogautor Fritz Vischer in Zürich Passagen aus seinem Buch «Ansonsten munter – Einsichten eines Rollstuhlfahrers». Dazu sind Expertinnen und Experten zum Gespräch...
0
30.09.2019 In Aktuelle Hinweise
Reisevortrag von Andreas Pröve: «Myanmar-Burma, Zauber eines goldenen...
Über sein persönliches Traumland sagt Andreas Pröve: «Wer das Lächeln sucht, wird es in Burma finden». Der Weltreisende im Rollstuhl hat sich auf seiner 3000 km langen Reise durch Burma (seit 1989...
0

Kontakt

Schweizer Paraplegiker-Forschung
Guido A. Zäch Strasse 4
6207 Nottwil
Schweiz

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
T 0800 727 236 (aus der Schweiz, kostenlos)
T +41 41 939 65 55 (aus anderen Ländern, kostenpflichtig)

Sei ein Teil der Community – melde dich jetzt an!