Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  1. Francescolife
  2. {ed-badge-title-sociable} {ed-badge-title-supporter} {ed-badge-title-committed-supporter}
  3. Leben mit Querschnittlähmung
  4. Dienstag, 24. September 2019

Hallo Zusammen, (Silvia)  hat mich gebeten seine Text zu übersetzen und es hier auf Deutsch zu Posten,! Sie barucht Unterstützung für ihre Doktor Arbeit, allerdings betrefft es dies nur Frauen die Para oder Tetra sind Komplett oder Inkomplett... 

Wäre Toll wenn Sie jemand finden würde der auf ihres tehma antwort geben kann, ( Es darf gerne auf Deutsch geschrieben werden werde ihr dann auf Italienisch weiterleiten ) 

Hier der Text: 

 

Hallo zusammen,

 

Ich bin Silvia, ich bin 30 Jahre alt und ich bin 15 Jahre mit einer unvollständigen D5-Läsion als Folge von Krankheiten und einer minimalen Hirnverletzung.

 

Ich mache meine Doktorarbeit in der Krankenpflege über "Sexualität bei Frauen mit neurogenen Läsionen". Diese These entstand aus der Tatsache, dass vor 15 Jahren (ich verließ die Wirbelsäuleneinheit, die ich fast 17 hatte) dieses Thema nicht einmal erwähnt worden war. Ich hatte und habe mehrere Probleme, ich habe nie eine kompetente Person und nicht einmal viele Antworten gefunden. Im Moment, wenn ich die Situation auf der anderen Seite sehe, als Gesundheitsfachkraft, stelle ich fest, dass sich die Dinge seit 15 Jahren nicht viel verändert haben. Der Mann folgte in Bezug auf die Erektion, aber die Frau oft nicht einmal über die möglichen sensiblen Probleme / Dysreaktionsreaktionen informiert, die Sie möglicherweise haben.

 

Deshalb habe ich mich für diese Arbeit entschieden, einen Fragebogen entworfen und die bereits anerkannte Asex-Skala verwendet. Mein Ziel wäre es, in die neurologischen Abteilungen Wirbelsäuleneinheiten und Rehabilitation, eine Pflegebewertungskarte zur Sexualität aufzunehmen, so dass Sie zunächst die Pflicht haben, den Patienten nach Informationen zu fragen und die Möglichkeit haben, zu antworten, wenn Sie sich bereit fühlen, und dann das Problem zu entlarven und dann einen multidisziplinären Weg zu schaffen, der die verschiedenen Berufsgruppen einbeziehen kann, um sowohl das Verständnis der Situation zu erleichtern, als auch bei unvollständigen Verletzungen zu versuchen, die Probleme im Zusammenhang mit schweren Krämpfen und neuropathischen Schmerzen zu verstehen und zu lösen, die die Beziehung verhindern.

 

Ist jemand daran interessiert, anonym teilzunehmen? Je mehr Fragebögen ich habe, desto genauer werden die Daten, die ich an der Universität Bologna zur Verfügung stellen werde, und desto wahrscheinlicher wird es sein, dass mein Projekt öffentlich gemacht und in Krankenhausumgebungen platziert wird.

 

Danke

 

Lieber Gruss Francesco 



Es gibt noch keine Antworten zu diesem Thema.
Sei der Erste, der antwortet!
Forum
Neueste Antworten
136 carken
Gleichstellung von Frauen mit Behinderungen: Thematisches Dossier
Lieber Johannes Ich habe mich bei avanti donne erkundigt. Laut Angie Hagmann, Geschäfsleiterin, "Nein, es gibt keine Zusammenfassung. Das Dossier...
2 carken 16.10.2019
120 carken
Betreuungsgutschriften zu Gunsten Verwandten: eine noch zu unbekannte...
Hallo Lieber Carken  Im Antwort auf dein Link für Proinfirmis, danke ich dir Herzlich, In der Tat habe ich schon ein Sozialarbeiter bei...
6 Francescolife 13.10.2019
167 odyssita
Vernachlässigung des Rückenmarks in der Neurologie?
  Liebe Dr. ANKS,   herzlichen Dank für Ihre Antwort. Ich finde es toll, dass in diesem Forum dieser Austausch möglich ist. Auf welchem...
6 odyssita 03.10.2019
145 carken
Ist mein Bahnhof rollstuhlgängig? Wenn nicht, ist ein Umbauen vorgesehen,...
Danke carsten für Deine Mail mit den sehr hilfreichen Adressen. Jetzt weiss ich, dass ich noch ca. 3 Jahre warten muss, bis mein nächstgelegener...
1 cucusita 01.10.2019
216 Raffi
St. Moritz im Rollstuhl
Hoi Zäme Ich wurde gebeten, euch über die Aufteilung des Engadins in die voneinander unabhängigen Tourismusorganisation Ober- und Unterengadin zu...
7 Raffi 25.09.2019
Frag den Experten
Neueste Antworten
230 carken
Amitiza umstellen
Lieber Carken herzlichen Dank für Deine Anfrage. Wir haben hier auch bereits von dem Medikament gehört, es aber nicht regelmässig im klinischen...
1 ANKS 10.09.2019
297 hanspeda
Kribbeln vom Rücken bis in den Fuss
Hallo lieber Hanspoeda  Danke für diene promet Antwort, und Erfahrung, Ok scheint wirklich eine sache der Posiotion zu sein, leider kan ich...
9 Francescolife 09.08.2019

Blog
Neueste Blog-Artikel
Johannes 16.10.2019 In News
Wohntraining für junge Erwachsene
In Schenkon/LU entsteht die erste Reha-WG der Schweiz – für den Übergang junger Menschen in ein selbstständiges Berufs- und Alltagsleben
0
Franklin D. Roosevelt: Der starke Mann im Rollstuhl
Ein besonderer Präsident in aussergewöhnlichen Zeiten
Das Heil liegt oft fern
Häufig ist nicht erklärbar, was uns gut tut.
0
Wiki
Am meisten gelesen
Neuropathischer Schmerz
Schmerz ist eine grundlegende menschliche Erfahrung, die wir vielfach in unserem Leben machen, manchmal sogar täglich. Man schlägt sich den Ellenbogen an, die Weisheitszähne drücken oder der Kopf brummt, wenn das Wetter umschlägt. Es gibt...
Gefahren bei eingeschränkter Sensibilität
Was wir unter Sensibilität verstehen Unter Sensibilität verstehen wir den fünften Sinn, das Fühlen. Anders als bei den anderen vier Sinnen hat die Sensibilität kein eigenes Sinnesorgan, wie zum Beispiel der Sehsinn das Auge. Das sensible System...
Abhusten und Sekretmobilisation
Das Abhusten von Sekret ist sehr wichtig, damit ein freies Atmen möglich bleibt. Husten ist ein Schutzreflex zur Reinigung der Atemwege, da so der Schleim gelockert und aus den Atemwegen herausgefördert werden kann. Zum Husten werden die Bauch-...

Über diese Community
Neueste Themen
14.10.2019 In Aktuelle Hinweise
Mann kann mit gedankengesteuertem Exoskelett wieder gehen
Thibault, ein querschnittgelähmter Mann aus Frankreich, kann wieder gehen – mit einem Exoskelett, dass er nur über seine Gedanken steuert. Der Versuch glückte im Rahmen einer klinischen Studie im...
0
09.10.2019 In Aktuelle Hinweise
Lesung mit unserem Blogautor Fritz Vischer
In einer Woche liest Community-Blogautor Fritz Vischer in Zürich Passagen aus seinem Buch «Ansonsten munter – Einsichten eines Rollstuhlfahrers». Dazu sind Expertinnen und Experten zum Gespräch...
0
30.09.2019 In Aktuelle Hinweise
Reisevortrag von Andreas Pröve: «Myanmar-Burma, Zauber eines goldenen...
Über sein persönliches Traumland sagt Andreas Pröve: «Wer das Lächeln sucht, wird es in Burma finden». Der Weltreisende im Rollstuhl hat sich auf seiner 3000 km langen Reise durch Burma (seit 1989...
0

Kontakt

Schweizer Paraplegiker-Forschung
Guido A. Zäch Strasse 4
6207 Nottwil
Schweiz

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
T 0800 727 236 (aus der Schweiz, kostenlos)
T +41 41 939 65 55 (aus anderen Ländern, kostenpflichtig)

Sei ein Teil der Community – melde dich jetzt an!