Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  1. staldi
  2. {ed-badge-title-ice-breaker} {ed-badge-title-liker}
  3. Leben mit Querschnittlähmung
  4. Freitag, 08. November 2019

Mein Name ist Marcel Stalder,

ich bin schon seit 30 Jahren im Rollstuhl (Tetraplegie C5), habe unterdessen zwei Bücher geschrieben (May it be und Move on).
Bei May it be geht es um meinen Unfall und wie ich durch das Reisen wieder zurück ins Leben gefunden habe.
Bei meinem zweiten Buch Move on, geht es um eine einjährige Amerika-Reise wo ich mit drei Assistenten absolviert habe im Wohnmobil.

Seit eineinhalb Jahren habe ich mir selber ein Wohnmobil angeschafft, um Europa zu bereisen.
Da es nicht einfach ist, gute rollstuhlgängige Campingplätze zu finden habe ich mir dies als nächste Aufgabe gemacht.
D. h. es wäre super, wenn ihr Erfahrungen mit tollen Campingplätzen habt. Diese würde ich dann sehr gerne auf meine Homepage (www.staldi.ch) aufnehmen.
Dort habe ich auch schon eine Rubrik gemacht unter https://www.staldi.ch/wohnmobilstellplaetze/ könnt ihr euch informieren.

Es wäre super, wenn ihr mir eure Erfahrungen mitteilen würdet und ich verbleibe mit lieben Grüssen staldi

Anhänge
Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Willkommen lieber staldi

Wunderbar deine Seite über  Wohnmobil Reisen. Natürlich habe ich noch nicht alles gelesen, aber bestimmt macht es viel Spass im Wohnmobil unterwegs zu sein. Hier in Frankreich findest du bestimmt ganz viele Stellplätze, die rollstuhltauglich sind. Werde mir die Zeit nehmen, mal einen solchen Campingplatz näher zu besichtigen. Bis dahin wünsche ich dir weiterhin ganz viele tolle Reisen. Auch werde ich dir die Adresse der komplett rollstuhlgängigen Wohnung im Schwarzwald angeben.

Herzliche Grüsse, Silvia

Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Hallo Liebr Marcel  

Zuerst herzlich Willkommen, schön das du da bist und mit uns deine bezaubernder traumhafte Erfahrung teilst.! 

Ich muss echt sagen,/schreiben ( Hut Ab ) Als Para ist es schon nicht einfach zu reisen, also stelle mir vor als Tetra, wäre es noch schlimmer, aber wie du es schön zeigst nichts kann dich stoppen / Nichts ist unmöglich.! 

Leider selbst kenne ich keine Camping Erfahrung als Rollstuhlfahrer, aber ich kann dir eins versprächen ich werde drauf achten in in meiner Region ( Murten See ) oder wenn ich mal wieder auf Leukerbad VS gehen wie das Campingplatz dort gerichtet ist für Rolli Fahrer. Bis dato freue ich mich auf alle deine Berichte und ich werde gerne auch dein Blogs Kucken. 

Ich wünsche dir ein Schönen Sonntag 

 

Lieber Gruss Francesco 

Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Lieber Francesco,

vielen Dank für deine netten Worte.

Es wäre super wenn du dich ein bisschen umschauen könntest, in der Schweiz war ich erst am Brienzersee und im Tessin. Die Auswertung findest du auf meiner Homepage www.staldi.ch, ich würde gerne eine grössere Gemeinschaft zum Wohnmobilreisen anregen. Denn man hat immer alles dabei und in meinem Fall sogar ein Pflegebett eingebaut, was für mich je älter ich werde, bald nicht mehr wegzudenken ist. Auch mit den längeren Reisen, wird es immer wie komplizierter (Flugbestimmungen, enge Sitzverhältnisse und auch Hotels wo nicht halten was sie versprechen). Ich war schon fast überall auf dieser Welt, da ich auch schon 30 Jahre im Rollstuhl sitze, merke je länger je mehr das für mich der Komfort immer wie wichtiger wird auf meinen Reisen. Natürlich mache ich auch noch Flugreisen, dann aber nach Teneriffa, wo für mich der Aufwand (Flug) und der Ertrag stimmt.

Auch Amerika finde ich eines der besten Länder für Rollstuhlfahrer, obwohl ich im Moment Amerika meide (Trump). Hoffe sehr dass dieser abgewählt wird und ich Florida wieder einmal besuchen kann, solange ist Teneriffa mein Favorit.

Liebe Grüsse staldi

Anhänge
Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Liebe Silvia,

auch dir vielen Dank für deinen Beitrag.

Von Frankreich bin ich bis jetzt eher negativ überrascht, vor allem wegen den öffentlichen Verkehrsmittel. Da für mich sehr wichtig ist, wenn mein Wohnmobil platziert ist, dieses nicht mehr bewegt werden muss, bis es weitergeht. Ausflüge zu machen im Wohnmobil ist sehr anstrengend, noch schlimmer einen Parkplatz zu finden. Aus diesem Grunde schaue ich auch, wie die öffentlichen Verkehrsmittel sind.

Natürlich würde es mich freuen, wenn ich eines besseren belehrt werden würde und du mir ein paar tolle Camping in Frankreich senden würdest.

 

Liebe Grüsse staldi

 

Anhänge
Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Lieber staldi

nur ganz kurz, wie schon carken angedeutet muss ich nun noch Rasen mähen. Du hast absolut recht mit dem öV in Frankreich, entweder gibt es keinen oder sie streiken? So schade, denn ansonsten ist alles bestens rollstuhlgängig und die Menschen sind extrem hilfsbereit. Und wenn es dann ein öV hat, dann ist auch der rollstuhlgängig. An den Campingplätzen, da bin ich mir ziemlich sicher würde es nicht fehlen, aber eben die fehlenden Busse.

Also ich halte Ausschau! Vielleicht weiss Monschrein auch noch was, denn sie ist auch mit dem Wohnmobil in Frankreich unterwegs. Ich schreibe sie mal an. 

Herzliche Grüsse und bis später, Silvia

Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Hallo staldi

Danke silvia fürs anschreiben. 

Also wir sind auch mit dem Wohnmobil unterwegs. Mein Mann ist para inkomplett. 

In Frankreich gibt es voyage et handicap und da gibt es verschiedene campingplätze. Wir haben gute und weniger gute Erfahrungen gemacht. Wenn wir in einem camping ankommen, frage ich immer, ob die sanitäranlagen barrierefrei sind. Wenn ja bleiben wir dort. Es gibt natürlich immer wieder doofe Überraschungen. 

Letztens waren wir auf dem Campingplatz in arbon, der ist barrierefrei. Sonst in Ornon (Frankreich) gibt es auch einen schönen Platz. In der ferté vidam (Frankreich) waren wir auch dieses Jahr. Sanitäranlagen sind gut, allerdings der ganze camping mit Kiesel - da braucht es einen Motor. 

Ich kann mam

L mit meinem Mann schauen, er erinnert sich in der Regel gut an die verschiedenen campingplätze. 

Dieses Jahr sind wir immer in zwei Autos in die Ferien. D. H. Ich im Wohnmobil er im Auto. Dann waren wir unglaublich unabhängig. Das war cool. (ist natürlich auch teurer). Wir haben einen 4,5 t. 

 

Lg

Mondchrein

Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Wunderbar liebe Mondschrein bist du wieder ein bisschen bei uns. Dies freut mich sehr, denn unser Forum braucht ein bisschen "aktivität" sonst wird es langweilig. Grüessli, Silvia

Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Hallo staldi,

schön, dass Du hier schreibst! Hach, Reisen ist einfach toll - schön, dass Du da Möglichkeiten gefunden hast!

Vielleicht ist diese Broschüre ein bisschen hilfreich (es kommt wohl auch demnächst eine neue Auflage raus) - ich finde sie sehr gut gemacht, mit detaillierten Informationen, alles durch Rollstuhlfahrer vor Ort getestet:

http://www.pfalz-barrierefrei.de/

Die Gegend dort finde ich wunderschön; mit öffentlichen Verkehrsmitteln sieht es allerdings teilweise nicht ganz so gut aus.

Liebe Grüße,

odyssita

  • Seite :
  • 1


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Thema.
Sei der Erste, der antwortet!
Forum
Neueste Antworten
10 carken
Forschung über den Rückenmark
Hallo carken, mit solchen Fragen rennst Du bei mir ja offene Türen ein; ich finde das auch sehr spannend. Es wäre schön, wenn es hier im Forum mehr...
1 odyssita 16.11.2019
63 staldi
Wohnmobilreisen
Hallo staldi, schön, dass Du hier schreibst! Hach, Reisen ist einfach toll - schön, dass Du da Möglichkeiten gefunden hast! Vielleicht ist diese...
8 odyssita 16.11.2019
Hello again,
Hallo nichtsdestotrotz, schön, wieder von Dir zu lesen, und es freut mich sehr zu hören, dass sich viel bei Dir zum Guten getan hat! Liebe...
8 odyssita 16.11.2019
65 carken
Video: Einstellung gegenüber Gleichstellung von Menschen mit...
Salü carken .... une main de fer dans un gant de velours verstehe ich auch als: "c'est le ton qui fait la musique - oder der Ton macht die...
7 cucusita 12.11.2019
Frag den Experten
Neueste Antworten
348 carken
Amitiza umstellen
Lieber Carken herzlichen Dank für Deine Anfrage. Wir haben hier auch bereits von dem Medikament gehört, es aber nicht regelmässig im klinischen...
1 ANKS 10.09.2019
396 hanspeda
Kribbeln vom Rücken bis in den Fuss
Hallo lieber Hanspoeda  Danke für diene promet Antwort, und Erfahrung, Ok scheint wirklich eine sache der Posiotion zu sein, leider kan ich...
9 Francescolife 09.08.2019

Blog
Neueste Blog-Artikel
kitwan 12.11.2019 In Gesellschaft
Taiwans Gesetz für die Autonomie des Patienten
Das erste Gesetz über den «natürlichen Tod» in Asien
0
fritz 04.11.2019 In News
Jung im Alter
An einer Tagung von ParaHelp und der Klinik Balgrist bekamen wir Tipps und Tricks fürs Älterwerden serviert.
Muniba Mazari: Pakistans «Eiserne Lady»
Aus Unglück neue Möglichkeiten schaffen
0
Wiki
Am meisten gelesen
Neuropathischer Schmerz
Schmerz ist eine grundlegende menschliche Erfahrung, die wir vielfach in unserem Leben machen, manchmal sogar täglich. Man schlägt sich den Ellenbogen an, die Weisheitszähne drücken oder der Kopf brummt, wenn das Wetter umschlägt. Es gibt...
Gefahren bei eingeschränkter Sensibilität
Was wir unter Sensibilität verstehen Unter Sensibilität verstehen wir den fünften Sinn, das Fühlen. Anders als bei den anderen vier Sinnen hat die Sensibilität kein eigenes Sinnesorgan, wie zum Beispiel der Sehsinn das Auge. Das sensible System...
Abhusten und Sekretmobilisation
Das Abhusten von Sekret ist sehr wichtig, damit ein freies Atmen möglich bleibt. Husten ist ein Schutzreflex zur Reinigung der Atemwege, da so der Schleim gelockert und aus den Atemwegen herausgefördert werden kann. Zum Husten werden die Bauch-...

Über diese Community
Neueste Themen
14.11.2019 In Aktuelle Hinweise
Die Community an der Swiss Handicap 2019
Swiss Handicap, die «einzige nationale Messe für Menschen mit und ohne Behinderung», findet 2019 bereits zum fünften Mal statt. Am 29. und 30. November werden sich rund 150 Aussteller in der Messe...
0
14.10.2019 In Aktuelle Hinweise
Mann kann mit gedankengesteuertem Exoskelett wieder gehen
Thibault, ein querschnittgelähmter Mann aus Frankreich, kann wieder gehen – mit einem Exoskelett, dass er nur über seine Gedanken steuert. Der Versuch glückte im Rahmen einer klinischen Studie im...
0
09.10.2019 In Aktuelle Hinweise
Lesung mit unserem Blogautor Fritz Vischer
In einer Woche liest Community-Blogautor Fritz Vischer in Zürich Passagen aus seinem Buch «Ansonsten munter – Einsichten eines Rollstuhlfahrers». Dazu sind Expertinnen und Experten zum Gespräch...

Kontakt

Schweizer Paraplegiker-Forschung
Guido A. Zäch Strasse 4
6207 Nottwil
Schweiz

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
T 0800 727 236 (aus der Schweiz, kostenlos)
T +41 41 939 65 55 (aus anderen Ländern, kostenpflichtig)

Sei ein Teil der Community – melde dich jetzt an!