Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  • Seite :
  • 1
  1. Tulipe
  2. {ed-badge-title-sociable} {ed-badge-title-supporter} {ed-badge-title-conversationalist}
  3. Leben mit Querschnittlähmung
  4. Sonntag, 02. Februar 2020

Geweckt wird man frühmorgens von den Gebetsrufen des Imam, erst danach erwachten die ersten Vögel und fast zeitgleich hört man die Morgengebete der Katholiken und die singenden Mönche aus dem Buddha Tempel. Während ich mich zum Frühstück auf die Terrasse am Dutch-Kanal setze, wird die Geräuschkulisse noch intensiver.  Es krächzt, zwitschert, quakt, ruft, gurrt und singt. Der Fluss fliesst leise plätschernd dahin und trägt leider auch viel Abfall mit sich. Da! plötzlich schwimmt etwas, ein Krokodil? Nein es ist ein Waran auf der Suche nach etwas essbarem.  Kaum habe ich ihn fotografiert flattern ein paar grüne kleine Papageien über meinem Kopf. Ein streunender Hund zieht einen Abfallsack an Land und reisst ihn hungrig auf. Schon hat dies eine Krähe entdeckt und lockt laut kreischend seine Artgenossen herbei. Der Hund legt sich etwas abseits hin und tut sich genüsslich an seinem Fund.  Da machen sich die Krähen über den verlassenen Abfall her, aber wehe schon werden sie vom Hund vertrieben. Was für ein Spektakel. Ich versuche die Vogelstimmen zu entwirren und erkennen. Von meinen Reisen sind mir viele Stimmen ein Begriff, eingeprägt in meinem Gedächtnis, aber es dauert wohl noch ein paar Tage bis ich sie wieder dem jeweiligen Vogel zuordnen kann. Während ich dies schreibe ist später Nachmittag und ich sitze ganz alleine auf der Terrasse am Fluss. Nochmals ein Konzert bevor sich die Vögel zur Ruh begeben. Pfeilschnell fliegt ein glänzendblauer Eisvogel vorbei und verschwindet im Blätterwald während weisse Kuhreiher sanft dahinziehen wohl auf dem Weg zu ihrem Schlafbaum.  So langsam verstummen die Geräusche. Gerade wollte ich euch von meiner Tuktuk Tour durch Negombo erzählen, da, ein schriller Pfiff und ein Eichhörnchen springt über die Äste. Als ich meinen Kopf wieder dem Wasser zuwende sitzt da der Eisvogel.  Da fliessen die Tränen, Erinnerungen überwältigen mich, wie oft haben Felix und ich Vögel beobachtet und kamen einfach nie vom Fleck. Der schillernd blaue Vogel sitzt immer noch da und lässt sich von allen Seiten fotografieren. Fast habe ich das Gefühl er mache dies alles nur für mich. Danke! Nur die Mücken zwingen mich  diesen lauschigen Ort zu verlassen. Ehe ich gehe setzen wieder die Gebete und Gesänge der verschieden Religionen ein. Nun liege ich im Bett und kann erzählen von meiner Tuktuk Tour, die mich durch Negombo führte. Klar das Spannendste war der Fischmarkt. Hier werden die Fische nicht auf  Eis gelegt und in den Kühllaster verladen. Nein sie werden ausgenommen, gesalzen (damit sie nicht von den Vögeln gestohlen werden) und dann auf dem Sand zum trocknen ausgelegt. Eine äusserst  spannende Angelegenheit.

 Auf den Marktständen werden viele Arten angeboten, einerseits tun sie mir leid, andererseits läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen. Es gab ein fangfrischer Sole zum Znacht einfach köstlich.

 Noch ein letztes Mal sitze ich auf der kleinen Terrasse am Fluss. Alle Vögel von gestern haben sich auch eingefunden, sogar der Eisvogel posiert auf einem Ast direkt vor meiner Nase. Heute morgen machte ich eine Bootstour durch den Dutchkanal bis hinauf zur Lagune entlang der Mangroven. Unzählige Vögel bekomme ich zu sehen und tatsächlich  ein paar Affen. Für mich etwas ganz Neues waren die Flughunde die da in den Bäumen hingen. Wusste gar nicht wie gross sie sind, also mindestens wie Bazooka. Was für ein Erlebnis. Bei den Mangroven liess mich der Bootsführer aussteigen und im Wasser herumwaten, es war herrlich warm. Währenddessen platzierte er ein paar Stühle im Wasser und kredenzte mir ein fruchtiges Picknick.  

Leider kann ich die Bilder nicht hochladen. Bestimmt unterstützt mich dabei Johannes. Bald gibts mehr. Grüssli euch allen Silvia

Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Liebe Silvia

Einstweilen ein ganz herzliches Dankeschön für die wunderschöne Beschreibung deiner Naturerlebnisse. Das ist wirklich Balsam für dein Gemüt (auch für mich). Das tönt so richtig nach Die-Seele-baumeln-Lassen. Nur auf den Waran hätte ich gerne verzichten können. Er löst bei mir soviel Angst aus wie ein Krokodil  😉 Vielleicht zaubert Johannes irgendwann noch ein paar Fotos herbei als highlight.

Gute Erholung und eine gute Portion Abenteuerlust wünscht Dir

cucusita

Johannes
Community Manager
Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Liebe Silvia

Einen herzlichen Dank auch von mir für diesen wieder einmal sehr eindrücklichen Reisebericht! Die dazugehörigen Bilder findet Ihr nun im Anhang – gerade die Tierbilder sind so nah und gestochen scharf, die haben wirklich schön für Dich posiert (die armen Fische meine ich damit natürlich nicht) ;)

Ich freue mich schon auf den nächsten Bericht!

Liebe Grüsse

Johannes

Anhänge
Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Hallo Liebe Silvia, 

Auch Danke dir wie immer von Herzen, für deine Bezaubernde Geschichten und Erzählung, Sie sind so was von mitreissen, das wenn man die Augen schlisst, quasi dabei ist ( Allerdings kann man die äugen nicht gleichzeitig geschlossen haben und trotzdem deine Geschichte Lesen.. ) Aber wie immer Magisch.!! Und Freue mich immer Riesig an die Bilder.! @Johannes danke für das hochladen.! 

Ich mag dir es von Herzen Gönnen Liebe Silvia.! 

P.s ( Ich weiss nicht ob mehr der Bunder Vogel mich ähnlich sieht, oder das Affe... hahaha Lol )  

Ein Herzlicher Gruss euch alle in liebe Francesco

Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Lieber Francesco

Silvias Bilder untermalen ihren herrlichen Bericht wunderbar. Auf Deine Frage, ob Du eher dem bunten Vogel oder dem Affen ähnlich siehst, habe ich nur eine Antwort: Wir sind doch alle mal eher ein bunter Vogel, mal ein bisschen Affe. 😂

En schöne Sunntig wünscht Dir

cucusita

Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Hallo Libe Cucusita 

Hahaha danke 😂, ja du sagst es ein bisschen Vogel haben wir alle, und sich machmal als Affe verhalten sowieso.. 

Das leben soll auch Bund sein.. ! 

Eine schöne Woche liebe Gruss Francesco 

  • Seite :
  • 1


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Thema.
Sei der Erste, der antwortet!
Forum
Neueste Antworten
Mein Bruder - seit drei Tagen querschnittgelähmt. Was kann ich tun?
Hallo liebe Eve  Das du schon dich so einsetzt für dein Bruder, und dich auch so gut wie möglich vorbereitest, da muss ich Dir ein grossen...
20 Francescolife 11.08.2020
4991 odyssita
Bitte um Rat rund ums Thema Rollstuhl
Hallo Oliver, willkommen auf der Community und vielen Dank für das Video! Klasse, dass Ihr solche Tests durchführt. Was ist...
17 Johannes 08.08.2020
Verlagen Wir echt zu Viel ?
Ciao Francesco Hier geht es recht gut - danke. Ich habe mich schlecht ausgedrückt. In Italie im Gegensatz zur Schweiz muss der Inhaber der Karte...
10 Rolfd 07.08.2020
524 Lotta
Studie: Auf welche Forschungsergebnisse hoffen Querschnittgelähmte...
Hallo Johannes,  entschuldige die verspätete Antwort.  Danke für die Erinnerung! Ja, du kannst gerne an der Umfrage...
7 Lotta 22.07.2020
Frag den Experten
Neueste Antworten
53 Eve
Verletzung c5/c6
Hallo, nach meiner Einschätzung ist das erstmal ein sehr gutes Zeichen, je nachdem, was man erwartet. Ich denke mal, dass Ihr dieses u.a. mit...
1 Salieri 10.08.2020
971 Rolfd
11 Rolfd 06.08.2020

Blog
Neueste Blog-Artikel
fritz 07.08.2020 In Gesellschaft
Seelsorge schätzen wir alle
Seelsorger sind heute geschulte Männer und Frauen. Sie sind weltoffen und hören uns zu. Auch unsere Plattform wirkt seelsorgerisch.
0
Chefköche im Rollstuhl – die Erfolgsgeschichten
Behinderung spielt eine Rolle, doch der Ehrgeiz ist entscheidend
0
fritz 22.07.2020 In Gesellschaft
Rücksicht nehmen bedeutet andere respektieren
Am besten nehmen wir gegenseitig immer Rücksicht aufeinander. Gebärdensprache im Fernsehen ist ein interessantes Beispiel.
0
Wiki
Am meisten gelesen
Neuropathischer Schmerz
Schmerz ist eine grundlegende menschliche Erfahrung, die wir vielfach in unserem Leben machen, manchmal sogar täglich. Man schlägt sich den Ellenbogen an, die Weisheitszähne drücken oder der Kopf brummt, wenn das Wetter umschlägt. Es gibt...
Gefahren bei eingeschränkter Sensibilität
Was wir unter Sensibilität verstehen Unter Sensibilität verstehen wir den fünften Sinn, das Fühlen. Anders als bei den anderen vier Sinnen hat die Sensibilität kein eigenes Sinnesorgan, wie zum Beispiel der Sehsinn das Auge. Das sensible System...
Abhusten und Sekretmobilisation
Das Abhusten von Sekret ist sehr wichtig, damit ein freies Atmen möglich bleibt. Husten ist ein Schutzreflex zur Reinigung der Atemwege, da so der Schleim gelockert und aus den Atemwegen herausgefördert werden kann. Zum Husten werden die Bauch-...

Über diese Community
Neueste Themen
15.08.2020 In Aktuelle Hinweise
Giro Suisse, die SPV-Jubiläumstour durch die Schweiz
Rollstuhlsport Schweiz und die Schweizer Paraplegiker-Vereinigung (SPV) feiern ihr 40-jähriges Jubiläum mit einem ganz besonderen Ereignis: dem Giro Suisse! Diese inklusive Rad- und Handbiketour...
0
10.08.2020 In Aktuelle Hinweise
Umstrittenes Video mit Menschen mit Behinderungen ruft zum Maskentragen auf
Auch ein halbes Jahr nach Ausbruch der COVID-19-Pandemie ist die Debatte um Maskentragen und Maskenpflicht noch immer in vollem Gange. Noam Gershony, israelischer Rollstuhl-Tennisspieler und...
0
28.07.2020 In Aktuelle Hinweise
Neues Buch: «Rollstuhlausflüge ab Thun»
Frisch erschienen ist das Buch «Rollstuhlausflüge ab Thun. Spass - Erholung - Erlebnis» für CHF 49.-. Es ist diesen Sommer besonders hilfreich für alle, die wegen Corona ihre Ferien in der...
0

Kontakt

Schweizer Paraplegiker-Forschung
Guido A. Zäch Strasse 4
6207 Nottwil
Schweiz

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
T 0800 727 236 (aus der Schweiz, kostenlos)
T +41 41 939 65 55 (aus anderen Ländern, kostenpflichtig)

Sei ein Teil der Community – melde dich jetzt an!