Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  1. Francescolife
  2. {ed-badge-title-sociable} {ed-badge-title-supporter} {ed-badge-title-committed-supporter}
  3. Leben mit Querschnittlähmung
  4. Donnerstag, 10. Mai 2018
Hallo Zusammen 
Ich möchte euch ein Vorfall melden, Mitt dem Sinn das ihr aufmerksam falls im Zukunft ein Flug bucht und alleine Reist. 
Ich habe Flug gebucht alleine Hin und Rückflug nach Frankreich mit eigenem manueller Rollstuhl und Zusatzantrieb, nun mann muss die Fluggesellschaft vor der Reise Anrufen spezial Abteilung für Behinderung um Sie informieren, Ich Rief an, und sagte ich bin Paraplegiker und werde alleine Reisen das die Flugnummer so..
Daraufhin Fragte Sie mir, ob ich alleine das Flugzeug verlassen konnte und allien im Flug bewegen kann, wo ich drauf antwortet im welchen sinn alleine oder bewegen wenn ich Paraplegiker bin? Es ist unmöglich das ich Aufstehe und laufen oder rennen würde dies ist ja mehr als klar, ich fragte Sie was genau Sie meinte, und eben Sie meinte ob ich im Notfall das Flugzeug rausrennen konnte, daraufhin schüttelte ich das Kopf und sagte nun ich kann ja ihnen nicht sagen das ich renne kann da es unmöglich is als Querschnittgelähmter oder? Daraufhin sagte Sie mir ich sollte ein Moment warten Sie werde ein Vorgesetzter fragen, nach eigene Minuten Wartezeit, kam Sie am Telefon und sagte Sie mir ich darf leider nicht alleine Reisen.. Ich muss ein begleite Person haben die mindestens 16 Jahre alt sei.. Die Antwort meiner Seite war verbittert.! Und ich fragte Sie beim aller beste willen ob Sie das erst meint.?? Denn wenn Sie das erst meint werde ich mit aller macht mich wären und von Anzeige bis zu alle Medien in Anspruch nehmen, Daraufhin sagte Sie ich soll kurz am Telefon Warten, nach eigene Minuten Kam eine Frau die Verantwortlich war, Und Sie sagte Sie  muss ein Paar fragen stellen, daraufhin sagte ich ja aber bitte; 
Nun fragen waren folgendes; 
1) Können Sie das Sitzgurt selbständig auflösen? Antwort; Ja Meine Arme und Hände funktionieren. 
2) Können Sie die Schwimmweste Alleine Aufziehen? Antwort; Ja den ich wiederhole Meine Beine  Funktionieren nicht mehr. 
3) Der Hammer aller Fragen..., Können Sie Kriechen im fall der Fälle..?? Antwort von mir ja. 
dann die Antwort von der Verantwortliche also dann ist es ok sie können ohne Problem mit uns Fliegen alleine, danke das sie unsere Flug Gesellschaft gewählt haben, Ich fragte Sie folgendes... Aber Liebe Frau im fall der Fälle das der Flugzeug abstützt wenn aber nur wenn jemand überlebt, meinen Sie das der oder die Jene das Flugzeug Hüpfend und Springend selbständig verlassen kann????? Sie lachte ich auch aber es war eigentlich zu weinen.! Denn beim aller Besten sinn hätte jemand anders als ich angerufen und nicht drauf bestanden, hättet er angenommen er konnte als Paraplegiker nicht alleine Fliegen dürfen.. Das Ist schämend und Ärgerlich.! 
Also liebe Freunde Paraplegiker, wenn ihr alleine Reisst mit dem Flug, Beharrt auf eure rechte, wenn ihr Kriechen könnt und das Gurrt wie die Weste alleine ziehen und auslösen könnt, dann darf die Fluggesellschaft euch das fliegen nicht verbieten.! Ich hoffe ihr konntet lachen bei der Fragen die mir gestellt worden sind und meine Antwort. Viel Spass 
Liebe Grüsse euch alle 
Francesco 
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Lieber Francesco
Oh, du hast nun tatsächlich eine sehr negative Erfahrung gemacht. Felix und ich fliegen seit 40 Jahren und hatten noch nie solche Fragen zu beantworten. Da wir viel mit dem Flugzeug unterwegs sind, melden wir uns an und bestellen so die benötigte Hilfe. Und zwar sagen wir Ihnen den offiziellen Code WCHC (Passagier benötigt Onboard-Rollstuhl und muss umgesetzt werden)
Paraplegiker dürfen nicht beim Notausgang sitzen, da haben wir uns oft gefragt, was passiert im Notfall. Er ist bis glücklicherweise bis heute nicht eingetroffen. Denn mich hätte es wohl in ganz grosse Gewissenskonflikte gebracht. 
Felix ist oft auch alleine geflogen, nach Neuseeland oder Costa Rica. Er nimmt meist den Swisstrac mit. Dies hingegen ist dann schon immer ein bisschen kompliziert. Der Swisstrac muss unbedingt angemeldet sein und wird kostenfrei transportiert. Am Check-Inn dauert es aber meist ziemlich lange, bis sie diesen registriert haben und dann muss man ihn zum Sondergepäck bringen und die Batterie abhängen. Also man tut gut daran, das geeignete Werkzeug mit dabei zu haben. Wir kleben dies in den Swisstrac, damit es uns im Flieger nicht abgenommen wird. Medikamente und unbedingt notwendige Hilfsmittel unbedingt ins Handgepäck nehmen. Im Allgemeinen sind die Fluggesellschaften diesbezüglich kulant. Da ja ein Toilettenbesuch praktisch unmöglich ist, hatten wir immer eine Pet-Flasche dabei um das Urinal zu leeren. 
Wo fliegst du hin lieber Francesco? Auf jeden Fall wünsche ich dir guten Flug und schöne Ferien.
Herzlichst, Silvia
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Liebe Silvia 
Wow das tönt doch wunderschön.! Ich liebe Fliegen am liebsten wenn ich könnte würde ich mehr Mals pro Wochen Fliegen.. ( Aber das bleibt eine träum )
Ja ich hätte auch nicht erwartet solchen fragen oder sogar angebliche Probleme, Nun ich gehe mal wieder zu besuch von Freunde in Nizza die dort leben, ich hatte auch in Nizza vom Jahr 1999 bis 2004 gelebt und wann immer ich kann gehe ich gerne nach Nizza und meine 2 Freunde besuchen. Das Erlebnis was ich hatte ist mit Easyjet Fluggesellschaft passiert, leider kann ich mir teurere Fluggesellschaft nicht leisten sind zu teuer, und ich habe den Hin und Rückflug von Genf nach Nizza für nur 59.-CHF Ergattern können, beim angaben von Passagiere stand die Wahl Rollstuhlfahrer, und dies musste ich angeben dann am ende der Buchung kam die Meldung wichtig ich muss vor der Reise an die Hotline für Handicap anrufen und das weitere besprechen dann eben das was passiert ist.. Ja ist kaum zu glauben das Sie solchen fragen stellen, denn mal ganz ehrlich hoffe niemals aber sollte ein Flugzeug abstürzen wenn überhaupt jemand überlebt glaube ich kaum das er einfach Hüpfend oder Laufend raus schleichen kann.. Aber nanu da ich Stur und mich weigert zu akzeptieren was sie sagten, am ende Gig plötzlich alleine fliegen (Da ich kriechen kann...) 
Ganz Liebe grüsse euch beiden 
Francesco 
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Lieber Francesco
Da fühle ich mich als airliner angesprochen und kann dir vielleicht etwas Hintergründe geben:
Auch wenn man denkt, dass Fluggesellschaften doch mit Menschen mit einer Behinderung Erfahrung haben müssten, so trifft das vielleicht auf die Gesellschaft, aber nicht auf jeden einzelnen Mitarbeiter zu. In meinen 8 Jahren mit Passagierkontakt (von insgesamt 30 bei der Swissair) hatte ich vielleicht geschätzt 2-3 Mal mit Menschen in einem Rollstuhl zu tun und musste jedes Mal entweder Hilfe holen oder selber in meinen Unterlagen nachsehen. So ist es auch zu verstehen, dass nicht jeder Mitarbeiter gleich gut Bescheid weiss und Fragen stellt, die seltsam sein mögen - ja vielleicht hat die Frau bei Easyjet nicht einmal genau gewusst, was ein Paraplegiker überhaupt ist. Jede Fluggesellschaft hat eigene Regeln für den Transport von Passagieren - bei allen gleich sind jedoch die Ansprüche an Sicherheit, da diese international geregelt sind und befolgt werden müssen. Es gibt ja nicht nur Abstürze - da hast du völlig recht, wenn du schreibst, dass dann wohl kaum einer mehr hüpfend aus dem Flugzeug springt. Es kann zB. auch sein, dass ein Flugzeug notlanden muss und dabei beschädigt wird oder gar Feuer fängt. Es gibt noch eine ganze Reihe von weiteren Möglichkeiten, die eine Evakuierung notwendig machen. Da ist es wichtig, dass alle den Anordnungen der Cabin Crew Folge leisten können. Wenn sie das nicht können, dann muss die Crew Bescheid wissen, wer entsprechende Hilfe braucht. Sind zB. Menschen mit Einschränkungen an Bord, wäre das (so die Absicht) auch den Hilfskräften vor Ort bereits bekannt, da man sicher im Besitz einer Passagierlieste mit den Besonderheiten ist oder eben sein sollte. Durch die digitale Vernetzung weiss eigentlich jeder über alles Bescheid. Ziel ist es, das Flugzeug so schnell wie möglich zu evakuieren (die Vorschriften sagen in 90 Sekunden!!!) und da will man einfach alle Möglichkeiten ausschliessen, die das Chaos noch vergrössern. Es gibt ja nicht nur Menschen, die in einem Roli sitzen, es gibt auch Alte und Kinder, die in einem solchen Fall besondere Aufmerksamkeit benötigen.
Ich hoffe, du hast noch oft die Möglichkeit, in der Welt rumzufliegen und du wirst sehen, du bist sehr schnell der absolute Experte gegenüber dem Personal der Fluggesellschaften. Die sind froh, wenn du besser Bescheid weisst, als sie ;-)
  • Seite :
  • 1


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Thema.
Sei der Erste, der antwortet!
Forum
Neueste Antworten
31 carken
Pillendose (Foto)
Hai ragione carken, la differenza a volte sta nei dettagli. Se possibile è sempre meglio vedere e provare a usare il prodotto prima di comprarlo....
1 claudia.zanini 23.10.2019
20 carken
Hilfsmittel des Jahres ! -:)
Hahaha Cool.! So seht man wie einfache all tägliche Gajets viel mehr Nutzen..  ??     
1 Francescolife 23.10.2019
152 carken
Betreuungsgutschriften zu Gunsten Verwandten: eine noch zu unbekannte...
Hallo Carken  Nichts zu danken, im gegenteil ich habe zu danken wenn man mir auch Hilft, eben Missvertsändliche Schreiebn von mir zu...
8 Francescolife 23.10.2019
158 carken
Gleichstellung von Frauen mit Behinderungen: Thematisches Dossier
Lieber carken Vielen Dank, dass Du Dich bei avanti donne erkundigt hast. Es wäre schön, hier noch ein paar Stellungnahmen zum...
3 Johannes 21.10.2019
188 odyssita
Vernachlässigung des Rückenmarks in der Neurologie?
  Liebe Dr. ANKS,   herzlichen Dank für Ihre Antwort. Ich finde es toll, dass in diesem Forum dieser Austausch möglich ist. Auf welchem...
6 odyssita 03.10.2019
160 carken
Ist mein Bahnhof rollstuhlgängig? Wenn nicht, ist ein Umbauen vorgesehen,...
Danke carsten für Deine Mail mit den sehr hilfreichen Adressen. Jetzt weiss ich, dass ich noch ca. 3 Jahre warten muss, bis mein nächstgelegener...
1 cucusita 01.10.2019
Frag den Experten
Neueste Antworten
252 carken
Amitiza umstellen
Lieber Carken herzlichen Dank für Deine Anfrage. Wir haben hier auch bereits von dem Medikament gehört, es aber nicht regelmässig im klinischen...
1 ANKS 10.09.2019
313 hanspeda
Kribbeln vom Rücken bis in den Fuss
Hallo lieber Hanspoeda  Danke für diene promet Antwort, und Erfahrung, Ok scheint wirklich eine sache der Posiotion zu sein, leider kan ich...
9 Francescolife 09.08.2019

Blog
Neueste Blog-Artikel
fritz 21.10.2019 In Gesellschaft
Versuchskarnickel?
Das Gesundheitssystem ist auch heute noch obrigkeitlich und hierarchisch.
0
Johannes 16.10.2019 In News
Wohntraining für junge Erwachsene
In Schenkon/LU entsteht die erste Reha-WG der Schweiz – für den Übergang junger Menschen in ein selbstständiges Berufs- und Alltagsleben
0
Franklin D. Roosevelt: Der starke Mann im Rollstuhl
Ein besonderer Präsident in aussergewöhnlichen Zeiten
Wiki
Am meisten gelesen
Neuropathischer Schmerz
Schmerz ist eine grundlegende menschliche Erfahrung, die wir vielfach in unserem Leben machen, manchmal sogar täglich. Man schlägt sich den Ellenbogen an, die Weisheitszähne drücken oder der Kopf brummt, wenn das Wetter umschlägt. Es gibt...
Gefahren bei eingeschränkter Sensibilität
Was wir unter Sensibilität verstehen Unter Sensibilität verstehen wir den fünften Sinn, das Fühlen. Anders als bei den anderen vier Sinnen hat die Sensibilität kein eigenes Sinnesorgan, wie zum Beispiel der Sehsinn das Auge. Das sensible System...
Abhusten und Sekretmobilisation
Das Abhusten von Sekret ist sehr wichtig, damit ein freies Atmen möglich bleibt. Husten ist ein Schutzreflex zur Reinigung der Atemwege, da so der Schleim gelockert und aus den Atemwegen herausgefördert werden kann. Zum Husten werden die Bauch-...

Über diese Community
Neueste Themen
14.10.2019 In Aktuelle Hinweise
Mann kann mit gedankengesteuertem Exoskelett wieder gehen
Thibault, ein querschnittgelähmter Mann aus Frankreich, kann wieder gehen – mit einem Exoskelett, dass er nur über seine Gedanken steuert. Der Versuch glückte im Rahmen einer klinischen Studie im...
0
09.10.2019 In Aktuelle Hinweise
Lesung mit unserem Blogautor Fritz Vischer
In einer Woche liest Community-Blogautor Fritz Vischer in Zürich Passagen aus seinem Buch «Ansonsten munter – Einsichten eines Rollstuhlfahrers». Dazu sind Expertinnen und Experten zum Gespräch...
0
30.09.2019 In Aktuelle Hinweise
Reisevortrag von Andreas Pröve: «Myanmar-Burma, Zauber eines goldenen...
Über sein persönliches Traumland sagt Andreas Pröve: «Wer das Lächeln sucht, wird es in Burma finden». Der Weltreisende im Rollstuhl hat sich auf seiner 3000 km langen Reise durch Burma (seit 1989...
0

Kontakt

Schweizer Paraplegiker-Forschung
Guido A. Zäch Strasse 4
6207 Nottwil
Schweiz

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
T 0800 727 236 (aus der Schweiz, kostenlos)
T +41 41 939 65 55 (aus anderen Ländern, kostenpflichtig)

Sei ein Teil der Community – melde dich jetzt an!