Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  • Seite :
  • 1
  1. Tulipe
  2. {ed-badge-title-sociable} {ed-badge-title-supporter} {ed-badge-title-conversationalist}
  3. Leben mit Querschnittlähmung
  4. Donnerstag, 28. Februar 2019
Sabaui dii.



Ein Tuk Tuk bringt mich zum Flughafen. Bye bye Laos. Meine Gedanken schweifen zurück an die letzten Tage. Seid vorgewarnt Laos ist absolut kein rollstuhltaugliches Land. Vielleicht in Zukunft, denn es ist stark am wachsen. Heute kann ich nur abraten so abenteuerlustig ihr auch seid. Wenn ihr Lust habt es trotzdem ein bisschen zu erleben dann lest weiter sonst zipt es einfach weg.

Von Luang Prabang nach Phonsavan in die "Ebene der Tonkrüge" fährt man durch eine einzigartige Landschaft. Die Strasse windet sich empor durch die Dörfer und ausgetrockneten Reisfelder es herrscht Trockenzeit. Das Leben spielt sich beidseits der Strassen ab. Manchmal ein recht staubiges Dasein für die Anwohner, die vor dem Haus sitzen und ihren Kindern die Haare entlausen. Da plustert sich ein Hahn auf und gockelt mit geschwellter Brust über die Strasse, er erinnert mich fast ein wenig an Mister Trump, wobei mir der Güggel um einiges sympathischer ist. Kühe bleiben stoisch mitten auf der Strasse stehen. Nur Dank meinem umsichtigen Fahrer "Nipe" blieben Hunde, Hühner, Geissen und Kühe unversehrt.



Die Fahrt verläuft ziemlich stumm, da Nipe nur etwa 3 Wörter Englisch spricht. Lunch, Market und Toilet. Ich auch nicht mehr nämlich Sabai dii (Guten Tag) und Khoop tjai (Danke). Mir ist es gerade recht nicht dauernd von Musik berieselt zu werden oder sprechen zu müssen. Mein Besuch der Ebene 1,2 und 3 der Tonkrüge zeigt nicht nur das Rätsel um die mehreren Hundert zwischen 200 und 1000kg schweren Tonkrüge auf, sondern es warnen auch Schilder mit Totenköpfen davor, die befestigten Wege zu verlassen. Denn noch immer ist Laos mit Tausenden von Minen übersät. Dies stimmt mich traurig und nachdenklich. Doch Abends in einem kleinen laotischen Restaurant treffe ich auf zwei Schweizer Krankenschwestern, die freiwillig also als Volunteer während ihrer Ferien im Krankenhaus arbeiten und alle ihre Reisekosten selbst tragen. Dabei erfuhr ich, dass dies auch Ärzte von verschiedenen Spitälern der Schweiz tun. Ist dies nicht Lobenswert? http://www.swisslaos.ch

In Vang Vieng überquere ich eine schwankende Hängebrücke und stehe, nein nicht schon wieder, am Fusse eines steilen Treppenpfades. Es kostet mich Überwindung nur der Gedanke an euch, die es tun würdet, wenn es euch möglich wäre, nehme ich den Aufstieg zur Tham Chang Grotte in Angriff. Die Tropfsteine werden angestrahlt und es ist interessant diese Stalakite und Stalagmiten zu sehen.

Aber noch ein größeres Abbenteuer steht mir bevor. Abends kurz vor Sonnenuntergang buche ich einen Heissluftballonflug. Etwas was ich mir in der Schweiz kaum geleistet hätte. 90 USD für 1 Stunde. Seht selbst, steht mir mein Glück nicht ins Gesicht geschrieben?

Es war ein Traum. Nach zwei Nächten in Vientiane wo ich das beste Sushi meines Lebens genossen habe, sitze ich nun am Flughafen von Bangkok und warte auf meinen Weiterflug nach Siem Reap.

Herzliche Grüsse Silvia

 



 
Anhänge
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Liebe Silvia
Welch ein Spektrum an Gefühlen: traurig, nachdenklich, zufrieden, glücklich, mutig. So erlebe ich Dich auf Deiner wunderschönen Reise. Danke noch besonders für Deinen happpigen Aufstieg zu den Tropfsteinhöhlen. Ja, den hätte ich mir in gesunden Tagen wirklich nicht entgehen lassen ?
Dein Strahlen im Heissluftballon verrät alles. Ein herzliches Dankeschön für die Reportage und die tollen Fotos. Der Güggel ist mir auch sympathisch ?
Schlussendlich sehe ich Dich zufrieden am Flughafen höcklen mit dem besten je gehabten Sushi intus.
Felix wird sich mit Dir auch über Deine anschaulichen Geschichten freuen.
Gute Weiterreise wünscht
cucusita
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Wow Liebste Silva.! 
Wow was für eine Tolle Reise, und Einblicke die uns Geschenkt hast.! Meg gut sein das es nicht Rollstuhlgänig ist, aber durch deine Wertvoller Erzählung und beeindruckende Bilder, hatte ich das Gefühl mit auf der Reise gewesen zu sein.! Für das Danke ich dir Herzlich.! Hab eine gute Heim Kehr.! Hoffe bis bald 
Liebe Grüsse Francesco 
  • Seite :
  • 1


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Thema.
Sei der Erste, der antwortet!
Forum
Neueste Antworten
71 WoDi
Querschnittsgelähmt, wie gehts weiter
Lieber Wolf-Dieter Zum psychosozialen Bereich möchte ich Dir Folgendes mitteilen: Ich selber bin Paraplegikerin und konnte in einer mehrmonatigen...
4 cucusita 01.06.2020
Mein Bruder - seit drei Tagen querschnittgelähmt. Was kann ich tun?
Hallo Liebe Manuela  Ach was für eine schöne Neuigkeit! Und genau diese scheinbar kleinen Erfolge sind doch Riesenerfolge! Und auch dies muss...
11 Francescolife 31.05.2020
222 Ullias
Kontinuierlich zunehmende Spastiken
Hallo Ullias Schön, wieder von Dir zu hören! Ja bitte halte uns auf dem Laufenden, was bei den beiden Terminen rausgekommt. Ich wünsche Dir sehr,...
14 Johannes 24.05.2020
2352 odyssita
Coronavirus - wie geht es Euch, wie bereitet Ihr Euch vor?
Hallo Ihr Lieben, auch für mich ist es so, dass ich seelisches Leid belastender finde als körperliches Leid. Ich bin so dankbar, dass es mir...
77 odyssita 19.05.2020
120 Lotta
Studie: Auf welche Forschungsergebnisse hoffen Querschnittgelähmte...
Hallo Lotta, danke für Deine Antwort. Wenn Du diese Fragen und Themen für Deine zukünftige Arbeit im Hinterkopf behältst (und vielleicht auch...
5 odyssita 16.05.2020
Frag den Experten
Neueste Antworten
477 heike
Ringschmerz um den Bauch
Vielen Dank Dr. ANKS für die Antwort.  Es ist ein Kampf und ein schwerer Weg, den wir gemeinsam gehen. Es sind noch viele andere Dinge zu...
9 heike 23.05.2020
Anal Sex und Paraplegie
Liebe Doktor Anks,  Zuerst entschuldigen Sie mir die Verspätung der Antwort, hatte eine bewegende Woche...  Ich danke Ihnen  ganz...
2 Francescolife 23.05.2020
1421 fritz
Corona...und Komorbidität...
Liebe alle inzwischen ist eine Zeit vergangen und wir haben uns in vieler Hinsicht an ein Leben mit einem neuen Virus angepasst. Dank der...
21 ANKS 29.04.2020

Blog
Neueste Blog-Artikel
«Zwangsferien» in der Schweiz
Ich lade zu einem Schweizer Reislein ein, gebe einige Tipps und hoffe auf weitere von euch.
0
Simea_ 23.05.2020 In Wissenschaft
Wassertherapie
Was bringt sie Menschen mit Querschnittlähmung?
0
fritz 28.05.2020 In Gesellschaft
Was tut uns gut?
Oft verkehren sich «heilsbringende» Praktiken mit der Zeit in ihr Gegenteil.
0
Wiki
Am meisten gelesen
Neuropathischer Schmerz
Schmerz ist eine grundlegende menschliche Erfahrung, die wir vielfach in unserem Leben machen, manchmal sogar täglich. Man schlägt sich den Ellenbogen an, die Weisheitszähne drücken oder der Kopf brummt, wenn das Wetter umschlägt. Es gibt...
Abhusten und Sekretmobilisation
Das Abhusten von Sekret ist sehr wichtig, damit ein freies Atmen möglich bleibt. Husten ist ein Schutzreflex zur Reinigung der Atemwege, da so der Schleim gelockert und aus den Atemwegen herausgefördert werden kann. Zum Husten werden die Bauch-...
Gefahren bei eingeschränkter Sensibilität
Was wir unter Sensibilität verstehen Unter Sensibilität verstehen wir den fünften Sinn, das Fühlen. Anders als bei den anderen vier Sinnen hat die Sensibilität kein eigenes Sinnesorgan, wie zum Beispiel der Sehsinn das Auge. Das sensible System...

Über diese Community
Neueste Themen
14.05.2020 In Aktuelle Hinweise
Netflix-Doku «Crip Camp» über die Behindertenrevolution der 70er Jahre
Die neue preisgekröntee Netflix-Dokumentation «Crip Camp: A Disability Revolution» handelt von Camp Jened, einem Sommercamp für Jugendliche mit Behinderungen in den frühen 1970er...
18.05.2020 In Aktuelle Hinweise
Vademecum – Kapitel 9: Soziale Medien – wenn die Information uns auswählt
Hier ist ein neues Kapitel des Vademecums zum Umgang mit Informationen. Heute geht es um die sozialen Medien. Wurden sie anfangs nur genutzt, um mit Freunden in Kontakt zu bleiben, so ist ihre Rolle...
23.05.2020 In Aktuelle Hinweise
Globis neues Buch über Roboter und das SPZ
Globi ist wieder auf Abenteuerreise! Diesmal kommt die beliebte Schweizer Zeichentrickfigur auch ins Schweizer Paraplegiker-Zentrum (SPZ) in Nottwil und besucht dort seinen Freund Nik, der sich nach...
0

Kontakt

Schweizer Paraplegiker-Forschung
Guido A. Zäch Strasse 4
6207 Nottwil
Schweiz

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
T 0800 727 236 (aus der Schweiz, kostenlos)
T +41 41 939 65 55 (aus anderen Ländern, kostenpflichtig)

Sei ein Teil der Community – melde dich jetzt an!