1. formative works Frischling
  2. Marktplatz
  3. Montag, 21. November 2022

Sehr geehrte Damen und Herren

Pflegende Angehörige von Rückenmarksverletzten leisten überdurchschnittlich viel in Pflege und Betreuung und gefährden dadurch ihre eigene Gesundheit. Die REHAB Basel und das Forschungsinstitut formative works führen deshalb eine Studie durch, um herauszufinden, wie Angehörige von Rückenmarksverletzten unterstützt werden können, um selber gesund zu bleiben.

Unterstützen Sie eine nahestehende Person mit einer Rückenmarksverletzung im Alltag?

Dann danken wir Ihnen für die 10 Minuten, die Sie uns schenken, wenn Sie den Online-Fragebogen ausfüllen.

Teilnehmen kann jede Person, die im Alltag eine nahestehende Person mit einer Rückenmarksverletzung unterstützt.

Unterstützung kann heissen: Hilfe im Alltag und im Haushalt, Termine koordinieren und planen, Finanzen und Administration regeln, betreuen und pflegen, Unterstützung soziale Begleitung, medizinische Hilfe, usw.

Sind Sie selber nicht betroffen, kennen aber jemanden? In diesem Fall bitten wir Sie, das Mail oder den beiliegenden Flyer an diese Person weiterzuleiten. Vielen Dank!

Weitere Informationen zur Studie finden Sie hier: https://formative-works.ch/?projekt=online-befragung-damit-angehoerige-von-rueckenmarksverletzten-gesund-bleiben

Die Teilnahme an der Umfrage ist freiwillig und anonym. Alle Angaben werden vertraulich behandelt und unterliegen dem Datenschutzgesetz. Es sind keine Rückschlüsse auf einzelne Personen möglich.

Bei Fragen oder Kommentaren stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Vielen Dank fürs Mitmachen!

Anhänge


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Thema.
Sei der Erste, der antwortet!