1. verlingm Angesehenes Mitglied
  2. Marktplatz
  3. Freitag, 28. September 2018

Die Universitätsklinik Balgrist führt zusammen mit ETH und Universitätsspital Zürich eine MRI-Studie durch, um die Veränderungen im zentralen Nervensystem nach einer Rückenmarksverletzung besser zu verstehen. Es werden insbesondere Tetraplegiker mit eingeschränkter Handfunktion gesucht, da sich ein Teil der Studie speziell mit den für die Hand zuständigen Hirnarealen beschäftigt. Falls Sie Interesse haben, daran teilzunehmen, finden Sie im pdf weitere Informationen sowie die Kontaktdaten der Forschenden.

odyssita Star
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo miteinander,
ich habe mir die Studienunterlagen mal angeschaut. Leider eigne ich mich nicht für die Studie, aber ich finde solche Studien sehr, sehr wichtig. Es ist so wichtig, dass die Grundlagen und Zusammenhänge besser verstanden werden. Ich bin dankbar, dass es solche Studien gibt, und dankbar für jeden, der sich in der Forschung engagiert. Vielleicht wäre das ja doch für den einen oder anderen, der hier mitliest, etwas?
In jedem Fall vielen Dank für die Information hier im Forum! Super, wenn Researcher und Betroffene so zusammenkommen können. Ich werde weiter die Augen offen halten - und bei der nächsten Studie, für die ich geeignet bin, bin ich dabei!
Viele Grüße,
odyssita
  1. vor über einem Monat
  2. Marktplatz
  3. # 1 1
  • Seite :
  • 1


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Thema.
Sei der Erste, der antwortet!