1. Rolfd Erfahrener Autor
  2. Frag den Doktor
  3. Sonntag, 02. Februar 2020

Liebe Dr Anks

Ich hatte schon immer hin und wieder Wasser in den Beinen. Das geht normalerweise schnell weg, wenn ich die Beine hoch lagere oder einen Tee oder Saft trinke, der Wasser lösend ist. Seit einiger Zeit bleibt das Wasser aber hartnäckig und geht nicht weg. Mein Herz ist völlig in Ordnung und hat damit nichts zu tun. Was gibt es für Mittel, die mir helfen können? Wären vielleicht Stützstrümpfe hilfreich?

Uebrigens mein Dekubitus ist vollständig ausgeheilt.

Danke für eine Antwort.

Rolf 

Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Hallo Lieber Rolf. 

Tut mir leid zu lesen, und hoffe von Herzen das du belad Linderung beziehungsweise Lösung findest, Unsere Liebe Doktor Anks wird sicher sobald sie dazukommt antworten, würde mich auch interessieren, Was ich als Erfahrung aber auch sagen kann, ich Trage seit fast 2 Jahre eben Kompression Strümpfe sogar ganz Bein bis Oberschenkel, und seinem auch ich weniger wie kaum Probleme weder mit Wasser noch Dekubistus also wäre sicher keine schlechte Idee dies zu tragen.. Aber lassen wir Doktor Akns zu Wort. 

 

Liebe grüsse und herzlichen Umarmung dir und Alice, Hoffe es geht euch sonst gut ? 

LG Francesco 

 

  1. vor über einem Monat
  2. Frag den Doktor
  3. # 1 1
Rolfd Erfahrener Autor
Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Ciao Francesco

Danke für deine liebe Antwort und deine Erfahrung. Auch ich bin gespannt auf die Antwort von Dr. Anks.

Ganz liebe Grüsse 

Rolf

  1. vor über einem Monat
  2. Frag den Doktor
  3. # 1 2
Tulipe Respektierter Experte
Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Lieber Rolf

Felix hat mich beauftragt dir zu schreiben.

Er trägt seit ein paar Jahren Knie-Stützstrümpfe und diese zeigen eine sehr gute Wirkung.

Es gibt Stützstrümpfe die vore bei den Zehen offen sind und dazu gibt es eine praktische Anziehhilfe. Felix hat sie aus der Schweiz, in Franreich sind sie anscheinend nicht so bekannt, denn die Krankenschwestern sind immer hellbegeistert. 

Übrigens bekam er auch mal wassertreibende Medikamente, diese hat er aber nicht gut vertragen.

Herzliche Grüsse Silvia und Felix

  1. vor über einem Monat
  2. Frag den Doktor
  3. # 1 3
Johannes
Community-Manager
Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Hallo zusammen

Vielen Dank für Deine Anfrage Rolfd – wie schön, wieder einmal auf der Community von Dir zu lesen. Danke auch für Eure Antworten Francesco, Silvia und Felix.

Ich wollte nur kurz Bescheid geben, dass Dr. ANKS die Anfrage gelesen hat, aber noch nicht dazu gekommen ist zu antworten. Sie schreibt, so bald es ihr möglich ist. Es gab leider für ein paar Tage ein Problem mit den Benachrichtigungsmails, darum wurde die Anfrage erst mit Verzögerung entdeckt – dafür möchte ich mich entschuldigen.

Liebe Grüsse

Johannes

  1. vor über einem Monat
  2. Frag den Doktor
  3. # 1 4
Rolfd Erfahrener Autor
Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Liebe Silvia,lieber Felix

Danke für euren Hinweis. Ich werde wohl nicht um die Strümpfe herumkommen! Ich werde mal schauen, was es in Italien gibt. Gut von euch zu hören, dass dies etwas ist, was nicht ganz abnormal ist und offensichtlich bei Paras halt vorkommt.

Nochmals danke und gute Zeit

  1. vor über einem Monat
  2. Frag den Doktor
  3. # 1 5
Rolfd Erfahrener Autor
Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Ciao Johannes

Danke für deine Antwort. Ich bin gespannt auf die Antwort von Dr. Anks

Gruss Rolf

  1. vor über einem Monat
  2. Frag den Doktor
  3. # 1 6
ANKS
Dr. Online
Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Lieber Rolf und liebe Community

Ihr seid alle klasse und ich freue mich, dass ich Euch einfach nur in dem unterstützen kann, was Ihr beriets geschrieben habt. Im Rahmen der Lähmung treten Ödeme vor allem in der frühen Phase auf und werden dann immer am Anfang sicherlich mit langen Beistrümpfen, im Verlauf häufig mit individuell angepassten Kniekompressionsstrümpfen der Klasse 2 behandelt. Manche Patienten tragen dann später keine Kompressionstrümpfe mehr und entwickeln erstaunlicherweise auch keine Ödeme. Manchmal entwickeln sich Ödeme auch erst später im Verlauf. Dann ist es sicherlich sehr sinnvoll, Kompressionsstrümpfe anzupassen und regelmässig zu tragen. Falls sich die Ödeme bereits deutlich entwickelt haben, sind einige Lymphdrainagen indiziert, um das Gewebe  wieder geschmeidg und weich erden zu lassen, damit das interstitiell also im Gewebe verteilte Wasser wiedr gelöst werden kann. Es können dann alle 6 Monate neue Kompressionstrümpfe verordnet werden, da die alten im Verlauf ausleiern.

MEdikamente helfen nicht wirklich und Diuretika, die sogenannte Wassertabletten habe auf die Dauer häufig unangenehme medizinische Nebenwirkungen und können zu Salzmangel im Blut führen, ohne dass sie denselben Effekt wie Kompressionstrümpfe, Hochlagern oder Lymphdrainage haben.

Ich hoffe, dass ich Euch soweit unterstützen und bestätigen konnte und wünsche alles Gute

ANKS

  1. vor über einem Monat
  2. Frag den Doktor
  3. # 1 7
cucusita Star
Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Liebe Dr. ANKS

Ein herzliches Dankeschön für Ihren informativen, hilfreichen Bericht. Den Hinweis auf die Möglichkeit von Lymphdrainagen habe ich sofort im Hinterkopf gespeichert. Ich wünsche Ihnen ein angenehmes Wochenende.

Liebe Grüsse

cucusita

  1. vor über einem Monat
  2. Frag den Doktor
  3. # 1 8
Rolfd Erfahrener Autor
Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Liebe Dr Anks

Danke für die Antwort und die Hinweise. Ich habe mir jetzt ein 'Anfänger' Modell - Kniestrümpfe der Klasse 1 - gekauft und versuche es mal mit diesen und natürlich hochlagern.

Nochmals vielen Dank

Rolf 

  1. vor über einem Monat
  2. Frag den Doktor
  3. # 1 9
Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Hallo,

wenn Du Kälte gut vertragen kannst, empfehle ich Dir ,nach dem eigentlichen Duschen / Baden, die Beine kalt abzuduschen.

Danach, falls es möglich ist, die Beine durchbewegen auf dem Bett und später hoch lagern.

Das hilft bei mir in 9 von 10 Fällen sehr gut.

Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen.

Liebe Grüße, Peter

 

  1. vor über einem Monat
  2. Frag den Doktor
  3. # 1 10
Rolfd Erfahrener Autor
Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Ciao Peter

Danke für deine Tipps. Ich werde das mit dem kalten Wasser auf jeden Fall ausprobieren wenn es wieder schlimmer wird. Hoffentlich ist es dann noch heisses Wetter! Zur Zeit habe ich ganz einfache Stützkniestrümpfe und das Bett unten unterlegt, so dass die Beine etwas höher gelagert sind - und das klappt bisher sehr gut.

Nochmals vielen Dank und liebe Grüsse

Rolf 

  1. vor über einem Monat
  2. Frag den Doktor
  3. # 1 11
  • Seite :
  • 1


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Thema.
Sei der Erste, der antwortet!