Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  1. heike
  2. Frag den Doktor
  3. Montag, 23. März 2020

Hallo.

Vor einem Jahr hatte mein Mann einen Unfall und ist gelähmt, TH8, komplett. Das Rückenmark wurde nicht durchtrennt, Knochensplitter mussten jedoch entfernt werden, wodurch Vernarbungen entstanden sind. Er hat sehr starke Schmerzen im Bauch. Das Gefühl lässt sich so beschreiben, als wenn ihm jemand eine Kuchenspringform um den Bauch schnallt, immer enger zusammenzieht und ihm die Atemluft nimmt. Nach der Entlassung aus der Klinik haben wir schon andere Ärzte und Neurologen aufgesucht. Niemand konnte genau die Ursache klären, uns wurde immer gesagt, es ist noch alles zu frisch, das Gehirn kann die Nervenveränderung nicht steuern, es wird noch etwas dauern, dann wird das Gehirn die Schmerzen umlenken und er wird sie nicht mehr so stark haben. Momentan hat er das Gefühl, es wird immer schlimmer und er bekommt bald gar keine Luft mehr. Außer hochdosierte Spastikmedikamente nimmt er Baclofen. Selbst BTM-Mittel brachten keine Erleichterung. Zudem möchte er die Medikamente reduzieren bzw ganz weglassen, sofern es möglich ist. 

Vielleicht haben sie einen Rat, bevor er ein Vorgespräch in der Schmerztherapie hat, welches womöglich wegen des Corona-Virus verschoben wird.

Vorab vielen Dank für Ihre Antwort.

Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Hallo liebe Haike 

Zuerst, schon das du da bist, Toll.! Herzlich willkommen in unsere Community Familie.! 

Es tut mir leid wegen dein Mann. Ich spüre die Verzweiflung die du hier schreibst, und das tut mir noch mehr Leid.! 

Nun, ich sowohl unzähligen anderen Para und Tetra, habe denke ich auch vergleichsweises so eine Erfahrung gemacht (betone vergleichsweise ) , auch wenn ich dennoch gestehen muss, so stark und nur im Bereich Bauch, bis jetzt ist es nicht vorgekommen, bin dazu gespannt ob hier jemand diese Erfahrung hatte, und bereit ist seine Tips mit dir zu teilen,! 

Eins hast du schon super gemacht, und zwar die Frage an unsere Super Doktor Anks gestellt, aber bitte beachte folgendes, unsere Liebe Doktor Anks, ist leider nicht nur zuständig für  Community, sondern auch im SPZ und somit mit diese aktuelle Krise, sicher alle Hände voll zu tun, das heisst sein nicht enttäuscht wenn die Antwort von Profi ein Moment gehen kann. ( dies ist meine persönliche Meinung und tipp ) 

Was aber ich dennoch trotzdem Dir versuchen zu geben als persönliche Tips, ist folgendes, Du hast geschrieben das dein Mann das Medikament Lioresal Baclofen nimmt, weisst du wie viel Einheit  pro Tag ?

Eins ist sehr wichtig zu wissen aber denke hat es auch eure Arzt gesagt, Achtung Warnung das Lioresal Baclofen darf nicht einfach von ein Tag auf den Anderen eifach abgesetzt werden dies ist mit Häfftigen Nebenwirkung zu fürchten, ( Dazu kannst die Packung beilag Lessen ) 

Nun zu meine paar Tips, Was hilft ist Ernährung umzustellen, versuche zuerst weniger Ballaststoffreiche Lebensmitteln zu essen, und er soll sich Ernähren mit Sachen die Leicht verdaulich sind, dazu versuche 3 Kamillentee zu trinken vor allem nach die Hauptmahlzeiten. Und Alle Lebensmitteln die Säure enthalten sowohl auch Frittiertes absolut zu vermeiden.! Wenn dies eine Wirkung hat oder zumindest  eine Linderung, dann muss er auf langfristig besser mit eine Ernährungsberatung scheuen um  ideales Ernährungsplan zu entwickeln. Und natürlich sobald die Lage sich entspannt auf jeden Fall ein Experten der Paraplegie wenden ( gut das ist auch unsere Doktor Anks ) aber ich meine schau mal ob du ein Termin im SPZ Nottwil bekommst damit sie die Sachen auf dem Grund gehen. 

Dann, unter unsere Forum hier, findest du auch interessanten Artikel über Neuropathischen schmerz  , und auch Schmerz Therapie.  

Eins ist Fakt ein Lebewesen hat es nicht verdient zu Leiden.! 

Ich verabschiede mich herzlich, und hoffe und drücke die Daumen für dein Mann, und wäre super toll wenn du uns auf dem laufen halten kannst.! 

Lieber Gruss Francesco 

  1. vor einer Woche
  2. Frag den Doktor
  3. # 1 1
Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Vielen Dank schonmal vorab für die Info. Wir sind für jede Hilfe dankbar und greifen nach jedem Strohhalm. Die Medikamente hat mein Mann bisher soweit von 4x auf 3x täglich herunter gesetzt.  Baclofen 25 nimmt er 3x täglich. Eine halbe Torasemid 5 täglich hat er seit 3 Tagen weggelassen und möchte abwarten, ob sich wieder Wasser in den Füßen einlagert. Tagsüber trägt er Kompressionsstrümpfe. Wir sind uns bewusst, dass die Einstellung der Medikamente nicht einfach ist, da jeder unterschiedlich Syptome hat, aber wir geben nicht auf.

  1. vor einer Woche
  2. Frag den Doktor
  3. # 1 2
Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Hallo Liebe heike 

Ja Stichwort ( nicht aufgeben ) ist das aller richtiger Grundsatz.!  Weisst du wie sich das äußert mit dem Bauchschmerz ? Beziehungsweise hat er Sie ständig ? 

Bis eine klare Diagnose erstellt werden kann von Fachärzten, habt ihr probiert mit Ernährung Umstellung ? Und Eben mehr Mals Kamillentee wie auch Pfefferminz Tee oder Ingwer würde auch gehen, und mal eine Warme Flache auf dem Bauch ? 

Natürlich sind dies wie gesagt Haushalt Tips, dennoch sollte man es abklären lassen, darf ich fragen wie Alt ist dein Mann, und ist er Sportlicher Natur gebaut oder er  Sofa Typ ? Sorry die Fragen das geht um ein Überblick und Eckdaten damit ich in der Zwischenzeit eventuell etwas mehr rausfinden was helfen kann um die Schmerzen zu Liedern.. Dies natürlich bis ein Arzt in untersuchen konnte. Darf ich noch fragen welche Region ihr Lebt ? 

Hoffe das Er bald eine Lösung bekommt. Und das ihr schnellst möglich eine Erfühltes leben führen könnt.! 

( P.s ist mir noch gerade in Sinn gekommen, da er Paraplegiker ist, versuche doch schon mal in SPZ Nottwil anzurufen und die Dringlichkeit zu erklären, denn kein Lebewesen hat verdient zu leiden.. ) 

Herzliche Grüsse  Francesco 

  1. vor einer Woche
  2. Frag den Doktor
  3. # 1 3
Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Hallo Francesco.

Vielen Dank, dass du uns helfen möchtest und für deine Tipps. Kein Problem wegen der

Eckdaten. Mein Mann ist 56 und kein Couchtyp. Vor dem Unfall hatte er einen harten Job, wobei er sich

körperlich viel bewegen und anstrengen musste. 

Die Schmerzen meines Mannes sind rund um die Uhr. Leider. Das Gefühl lässt sich in etwa beschreiben,

als wenn ihm jemand den Bauch zuschnürt und dabei wird Übelkeit hervorgerufen. Magentabletten bekommt

er allein schon wegen der vielen Medikamente. Er hat es vorher schon erfolglos mit einer Wärmflasche versucht,

mit Kamillen und Pfefferminztee hat es auch nicht geholfen. 

Wir warten noch immer auf den Befund während des 3-tägigen Aufenthaltes vor etwa 3 Wochen im Kranken-

haus. Dort wurde erneute ein MRT und eine Röntgenaufnahme gemacht. Wenn der Zustand dort zu dem 

Zeitpunkt nicht so chaotisch gewesen wäre, wäre er noch zu weiteren Untersuchungen geblieben. Gedacht

war nämlich u.a.das Darmmangegement besser einzustellen. Er möchte auch von chemischen Mitteln weg,

daher nimmt er seit ein paar Tagen 1x täglich Flohsamenschalen, vielleicht sollte er auf 2x täglich erhöhen.

Der Fachärzte bzw der Neurologe sagt, der Darm ist momentan noch ähnlich dem Gehirn , die Zeit nach

dem Unfall ist erst ein Jahr her, es wird sich geben, dass sich das Gehirn daran gewöhnt und er das

Schmerzgefühl anders wahr nimmt. 

In etwa 3 Wochen hat er einen Termin für ein Gespräch in der Schmerztherapie, 3 Monate musste er auf

diesen Termin warten. Wir erhoffen uns darauf etwas mehr. 

Wir wohnen leider nicht in der Schweiz, sondern in Deutschland

Vielleicht hast du noch weitere Tipps, Vielen Dank schonmal dafür.

Gruß Heike

Johannes
Community Manager
Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Hallo Heike.

Willkommen auf unserer Community und vielen Dank für Deine Anfrage an unsere Dr. Online ANKS. Leider hatte sie noch keine Zeit zu antworten, weil sie gerade mit der ganzen Situation am SPZ rund um Corona sehr eingespannt ist. Sie wird sich mit einer Antwort melden, sobald sie etwas Luft hat. Ich bitte Euch noch um etwas Geduld und um Verständnis.

Liebe Grüsse

Johannes

  • Seite :
  • 1


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Thema.
Sei der Erste, der antwortet!
Forum
Neueste Antworten
953 odyssita
Coronavirus - wie geht es Euch, wie bereitet Ihr Euch vor?
Hallo ihr Lieben Im Forum ist es ruhig geworden und ich hoffe, dies ist nicht ein schlechtes Zeichen. Seid ihr alle wohlauf und gut umsorgt? Hier...
41 Tulipe 06.04.2020
124 Tulipe
Immer und Ewig, SRF 2
Hallo ihr Lieben Ich habe diesen Film bereits zwei Mal gesehen. Einmal auf französisch (d.h. mit Französischen Untertitel) im Rahmen des Tages der...
10 mondschrein 06.04.2020
3878 MiaDe
Gibt es Fitness Tracker für Rollstuhlfahrer
Hallo lieber Pero  zuerst willkommen! Schön das du auch dabei bist .! nun zu deiner Frage :  mich besitze die neue Apple Watch...
10 Francescolife 04.04.2020
80 Raffi
Wie das Spitalpersonal am besten unterstützen?
Im Tessin habe sich eine Gruppe auf Sozialmedien organisiert und "Kaffee-Pause-Boxes" für die verschieden Abteilungen des Spitals in...
6 claudia.zanini 31.03.2020
Dunkle Wolken ? Nicht mit Dir.!
Lieber Francesco, die Schmerzen haben zum Glück inzwischen nachgelassen, dafür bin ich sehr dankbar. Ich geniesse heute die Sonne am offenen...
9 odyssita 25.03.2020
148 Tulipe
Auf dem Pausenplatz ist es still geworden
Hallo Ihr Lieben, es ist schön, von Euch zu lesen. Hier bei uns scheint die Sonne. Gestern sass ich einige Zeit am offenen Fenster in der Sonne...
4 odyssita 24.03.2020
Frag den Experten
Neueste Antworten
105 heike
Ringschmerz um den Bauch
Hallo Heike. Willkommen auf unserer Community und vielen Dank für Deine Anfrage an unsere Dr. Online ANKS. Leider hatte sie noch keine Zeit zu...
5 Johannes 05.04.2020
668 fritz
Corona...und Komorbidität...
Guten Morgen herzlichen Dank für all die Beiträge und Diskussionen. Da auch das BAG dir Informationen und Empfehlungen täglich anpasst, wird die...
20 ANKS 25.03.2020
Sirdalud Langzeit Therapie Erfahrungen
Hallo Liebe Doktor Anks lieben Community Mitglieder  Ich habe zu Ergänzung wichtige Neuigkeiten und hinweissen, wegen Sirdalud und...
3 Francescolife 19.02.2020

Blog
Neueste Blog-Artikel
fritz 06.04.2020 In Gesellschaft
«Triage» – die grausame Auswahl
In der Not retten die Sanitäter nicht alle. «QS’ler» bleiben am besten in ihrer Stube hocken.
0
fritz 28.03.2020 In Gesellschaft
Die Augen ersetzen die Ohren
Im Alter müssen auch wir uns nochmals anpassen
fritz 12.03.2020 In Gesellschaft
Das Corona-Virus fordert uns heraus
Nicht die Barmherzigkeit, sondern der Wille zur Selbsterhaltung treibt unsere Gesundheitsversorgung an.
0
Wiki
Am meisten gelesen
Neuropathischer Schmerz
Schmerz ist eine grundlegende menschliche Erfahrung, die wir vielfach in unserem Leben machen, manchmal sogar täglich. Man schlägt sich den Ellenbogen an, die Weisheitszähne drücken oder der Kopf brummt, wenn das Wetter umschlägt. Es gibt...
Gefahren bei eingeschränkter Sensibilität
Was wir unter Sensibilität verstehen Unter Sensibilität verstehen wir den fünften Sinn, das Fühlen. Anders als bei den anderen vier Sinnen hat die Sensibilität kein eigenes Sinnesorgan, wie zum Beispiel der Sehsinn das Auge. Das sensible System...
Abhusten und Sekretmobilisation
Das Abhusten von Sekret ist sehr wichtig, damit ein freies Atmen möglich bleibt. Husten ist ein Schutzreflex zur Reinigung der Atemwege, da so der Schleim gelockert und aus den Atemwegen herausgefördert werden kann. Zum Husten werden die Bauch-...

Über diese Community
Neueste Themen
04.04.2020 In Aktuelle Hinweise
Vademecum – Kapitel 1: Wer spricht?
Wenn wir Nachrichten lesen oder hören, die sich zu COVID-19 äussern, die sich mit der Vorbeugung oder Verbreitung der Krankheit befassen, oder die Vorhersagen über ihren Verlauf und ihre...
0
02.04.2020 In Aktuelle Hinweise
Handhygiene-Tipps für Rollstuhlfahrer
Wie wäscht man sich die Hände richtig? Wann sollte man sie sich waschen? Und was sollten Rollstuhlfahrer speziell beachten? Dafür hat ParaHelp jetzt ein Merkblatt veröffentlicht, das Ihr unter...
0
31.03.2020 In Aktuelle Hinweise
Tipps für den Umgang mit Informationen zum Coronavirus
In Zeiten der COVID-19-Pandemie gehören Ängste und Unsicherheit zum Alltag. Einerseits hat die Wissenschaft noch nicht alle Antworten, um das Virus und die von ihm verursachte Krankheit vollständig...
0

Kontakt

Schweizer Paraplegiker-Forschung
Guido A. Zäch Strasse 4
6207 Nottwil
Schweiz

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
T 0800 727 236 (aus der Schweiz, kostenlos)
T +41 41 939 65 55 (aus anderen Ländern, kostenpflichtig)

Sei ein Teil der Community – melde dich jetzt an!