1. Francescolife VIP
  2. Frag den Doktor
  3. Mittwoch, 26. Mai 2021

Hallo lieber Doktor Online 

Ich bitte um eine Rückmeldung über Ihre Erfahrung mit dem Medikament Baclocalm 10mg und 25mg für die Anwendung gegen Spastik und spastische Zuckungen. 

Infos über mich: 

Am Anfang der Querschnittlähmung (bzw. ca. 6 Monate nach der Verletzung) begann ich mit Lioresal Baclofen 75mg pro Tag. Es war ein wahres Wunder und war mega happy, endlich wieder schlafen können. Doch nach 6 Monaten Therapie (bis heute sind sie nicht sicher, ob es wegen Lioresal war) musste ich das Medikament absetzen, weil es zu Magen-Darm und hoher Magensäure/Reflux kam.

Seitdem fing natürlich das Problem mit den spastischen Zuckungen und Spastik wieder an.

Dann hatten wir es probiert mit Sirdalud 6mg, doch hier gab es keine Verbesserung oder Reaktion.

Nun mittlerweile verzweifle ich ein wenig, weil ich so gerne wieder schlafen würde ohne ständig aufwachen, und vor allem weil gegen Ende des Tages die Spastik steigt. Bisher habe ich es leicht im Griff mit einmal pro Woche gezielt Physiotherapie, dazu Kompressionsstrümpfe Klasse 3 und zwei grossen Tasse Nerven- und/oder Kamillentee.

Doch auch wenn ich es im Griff habe, sind die Spastiken doch da und die Schlafstörungen sind an der Tagesordnung. 

Nun habe ich entdeckt, dass eventuell das Medikament BACLOCALM 10mg bis 25mg nützlich sein könnte. 

Was können Sie mir darüber sagen? Ist es für Menschen mit QSL auch geeignet? 

Zu meiner Diagnose Folgendes:

Ich habe 2 Läsionen. Die schlimmste ist die Hirnläsion, sprich:

Nervenläsion am Rücken L4 L5 seit 2015;

Schwere Hirnläsion seit Hirnblutung und operativem Hirntumor seit 1999 (seither war ich schon teilgelähmt links).

Beim Sturz und der Operation am Rücken 2015, wobei es zu Nervenschaden/-durchtrennung gekommen ist, hat sich leider auch die Hirnläsion um 9 mm und somit über den Hirnbalken vergrössert, was wiederum zu einer kompletten Paraplegie Th12 Th10 mit Funktionsstörungen der oberen Extremitäten geführt hat. 

Dazu habe ich seit Jahren das Barret-Ösophagus-Syndrom. Dies wurde schon mal operiert, und seitdem muss ich Pamprax 40mg (Pantoprazol) einmal täglich nehmen. Seit Jahren auch Pankreasinsuffizienz bis hin zu schwerer Insuffizienz: Elastasen waren mal 16, mal 80, mal 170, und deshalb nehme ich das Medikament Creon. Doch mit dem Pankreas scheint es seit diesem Jahr endlich wieder normal zu funktionieren, die letzten Elastasen waren 197, dann 204 und zuletzt vor einem Monat 244, sprich gut. 

Das sind natürlich nur meine Hauptdiagnosen und Geschichte, denn insgesamt hatte ich schon 4 schwere Operationen (Hirn und Rücken und Speiseröhre) und insgesamt 5 weitere leichte bzw. normale Operationen wie Hand, Hoden, Füsse, Gehirn. 

Bevor ich noch vergesse: Ein Teil des Schluckmuskels ist auch gelähmt bzw. löst der Schluckreflex zu spät aus. Hier bin ich auch in Dauerbehandlung in Logopädie und Physio, aber dadurch ist meine Ernährung natürlich eingeschränkt. 

So jetzt haben Sie einen guten Überblick über mich, und hoffe Sie können auf meine Frage eine Antwort liefern wegen dem Medikament, oder welche Idee Sie haben zu dem Medikament zur Eindämmung der Spastik und spastischen Zuckungen. 

Danke herzlich im Voraus!

Ganz liebe Grüsse 

Francesco (P. S. ich bin 42 Jahre alt) 

Dr. JEAN
Dr. Online
Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Lieber Francesco,

Ich bin beeindruckt, durch wie viele Schwierigkeiten Du Dich durchgekämpft hast.

Baclocalm enthält den gleichen Wirkstoff wie Lioresal, nämlich Baclofen. Deshalb werden Wirkung und Nebenwirkungen gleich sein wie bei Lioresal leider.

Baclofen hemmt alle Muskeln, leider auch die Schluckmuskulatur. Es ist aber ungewöhnlich, dass es Reflux verstärkt. Eine Erklärung wäre, dass es den Mageneingangsmuskel zu stark geschwächt hat. Sind Deine Aerzte sicher, dass es deshalb war? Man braucht schon gute Gründe, um ein Medikament abzusetzen, dass Dir gut geholfen hat.

Wir setzen neben Baclofen und Tizanidin (Sirdalud) oft auch Botox ein, vor allem wenn die Spastik von einem einzelnen Muskel ausgeht. Daneben achten wir auf eine gute Magnesiumzufuhr und wenden auch physikalische Methoden wie Saune an. Seltener setzen wir auch Pregabalin ein, was die Erregbarkeit der NErven und indirekt die Spastik hemmt.

Bei Reflux geben wir den Säureblocker 2x täglich hier. Bei langjähriger Säureblockade und Pankreasinsuffizienz sollte das Vitamin B12 regelmässig kontrolliert werden, da ein Mangel zusätzliche neurologischen Störungen verursachen kann. Bei Reflux sollte Pfefferminztee und Pastillen vermieden werden.

Das sind nur einige Gedanken, die Du mit Deinem Hausarzt besprechen könntest. Bei Dir besteht medizinisch eine äusserst komplexe Situation, und ich habe nicht das Gesamtbild vor mir.

Ich hoffe, Dir einige Anregungen gegeben zu haben. Bleib weiter so stark und vor allem bleib gesund!

herzliche Grüsse

Dr. JEAN

  1. vor einer Woche
  2. Frag den Doktor
  3. # 1 1
Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Hallo Lieber Doktor Jean.!

Ich danke ihnen ganz ganz Herzlich, für diese beachtend  Antwort und Rat. Sie helfen mir ungemein sehr.! 

Ach in der Tat, dies ist leider nur ein Bruchteil dessen was ich schon hinter mich habe.. Doch davon lass ich mich überhaupt nicht einschüchtern, denn Ja klar frage ich mich manchmal Warm, Wesalb, Wieso... Doch wenn man begreift das im Leben auf Schicksal keine Antwort gegeben sind, dann kommt man ein gewaltiger Stück weiter... Und da ich immer das Leben geliebt habe, auch wenn es ungemein hart mit mir war, doch nichts auf dieser Welt, wird mir davon abhalten das Leben zu Lieben und es versuchen zu Leben.! Nimm deine Erfhrung von der Vergangenheit, damit du die Gegenwart durchkommst, und versuche die Zukunft zu verbessern.. Es ist wie es ist, dran kann man nichts ändern, doch man soll nur eins Lernen, seine Gesundheit beziehungsweise sein Körper zu lieben und Pflegen, nun dis liegt in Unsere macht.. 

Im Antwortim Bezug auf Lioreasl und Baclocalm, ist in der Tat so das es abgesetzt worden ist von Gastroentrologin, aber von anfangen, sagte sie auch sie weisst es nicht ob es ein Zusammenhang hat, es kann einfach auch eine Aussergewöhnliche zeit gewesen sein, beziehungsweise Zufall... In der Tat kann es gut möglich sein das es ein Zufall war, das absetzen des Lioresal und die eintreffende Verbesserung wegen Mgendarm und Relux, Beziehungsweise vor allem das Dramatische Elastasen Absturz damals.. 

Im diesem fall würde ich liebend gerne versuchen das Lioresal wieder zu nehmen, und lasse mein Hausarzt strengst kontrollieren mit Blut werte, wie Leber, Vitamin B12, und Elsastsen etc.. Eine Gastroskopie habe ich beriet gegen Ende Juli im Sicht. 

Noch eine Frage, da ich Tee Liebe, Trinke ich jeden Tag 2 Tassen Fenchel Tee, 1 Tasse Nerven Tee oder Kamillentee oder neu auch Lavedeltee... Meine Frage ist, sind diese Tee bedenklos wenn ich eben so viel trinke pro tag ? Und Wenn eben Pfeferminzetee nicht geeignet ist, ist dafür Grüntee geigend? Oder was würden Sie als viel Tee Trinker empfehlen ? Natürlich zu wissen, ich Trinke diese Tee ohne Zucker. Also pour, und die Tee sind hoche Qualität weil ich sie in der Apotheke kaufe und somit Zertifiziert. 

Ich bedanke mich herzlich im Voraus für Ihre Rückmeldung, und vor allem für diesem unschätzbar Service hier.! 

Belieben Sie alle gesund.! Hoffe bis bald 

Lieber Gruss 

Francesco 

  1. vor einer Woche
  2. Frag den Doktor
  3. # 1 2
Dr. JEAN
Dr. Online
Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Hallo Francescolife,

Ich chatte sehr gerne hier, da es immer wieder neue Ideen und gute Diskussionen gibt, an denen auch ich lerne.

Ich bin beeindruckt, wie Du Dein Leben meisterst und vor allem auch liebst. Nicht jeder kann zu dieser Gelassenheit und Ruhe finden, ohne die Genuss und Lebensfreude nicht sein kann.

Ich denke, dass Du die Situation rund um Baclofen/Lioresal mit Deinem Hausarzt besprechen solltest, da Dich die Spastik schon stark belastet.

Die Tees kannst Du bedenkenlos trinken, ausser Pfefferminze, die den Mageneingang schwächen kann. Fenchel wirkt entkrampfend im Bauchraum Lavendel ist eher für daas Gemüt gut, es vermindert traurige Gedanken. Neu gibt es sogar ein in der Schweiz zugelassenes Präparat aus aetherischem Lavendelöl in Kapseln, das gut sogar gegen Depressionen wirkt. Zu Kamille kann ich nicht viel sagen. Wenn er Dir schmeckt, ist er gut. Die Kamille wird eher überschätzt heute, in der klassischen Pflanzenheilkunde ( Hildegard von Bingen usw) spielte sie keine Rolle.

Grüntee ist sehr gut in Deiner Situation. Was Du hast ist im Prinzip eine chronische Entzündung durch Deinen Reflux. Eine Entzündung produziert freie Radikale, aggressive Sauerstoffverbindungen, die die Körperzellen angreifen. Grüntee ist reich an Polyphenolen. Diese neutralisieren diese aggressiven Sauerstoffverbindungen und Dein Körper kann wieder ins Gleichgewicht kommen.    

Schön, dass Du auf Zucker verzichten kannst! Zucker ist ein grosser Stress für Deine Bauchspeicheldrüse. Wie Du schreibst, hat sich die Funktion zum Glück wieder erholt. Trotzdem ist es gut, dass Du sie schonen kannst. 

Ich wünsche Dir weiterhin eine gute Gesundheit und viel Freude im Leben

herzliche Grüsse, dein

Dr. JEAN

  1. vor einer Woche
  2. Frag den Doktor
  3. # 1 3
Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Hallo Lieber Dt Jean 

Ich danke von herzen, für diese beeindruckende und eusserst hilfreiche Rückmeldung! 

Es freut mich sehr das sie Freude hier haben, in der Tat, man sollte immer im Hintergedanke der Grundsatz behalten, das man im Leben nie aufhört zu lernen, und man kann viel neues lernen wenn man sich gegenseitig darüber öffnet. 

Ich danke sehr für den Lob, über meine Bewältigung im Leben, dazu muss ich trotzdem gestehen das, klar ich auch immer wider fasen im lebe habe, die mich immer wider in ein Tiefen Loch ziehen, zuletzt durch ein tragischer Verlust einen sehr geliebten Mensch, dies ist einer der Grösste probe dich im Leben konfrontiert bin, nachdem ich meine Mutter mit nur 38 in ein Verkehrsunfall plötzlich verlor, und ich erst 14 war. Und nun dies frische ernbeute tiefste grosse wunde erneut mit Ketten Segen eröffnet worden ist... Doch mit letzter Kraft, habe ich noch Mut bekommen und mich zu eine Psychotherapie bewegt, die im Gange ist, ob und wie fern es mir hilft, kann ich leider im Moment nicht schätzen, doch am Ende kann nur die Zeit Antwort liefern oder ? Drum um so mehr danke ich für diesen Tee Tipp und Kapseln die ich sofort umsetzen möchte.. 

Ja wir machen ein komplettes Blut bild inklusive Vitamine B12, (habe ich heute morgen gemacht) und warten auf die Ergebnisse dann besprechen wir das erneut start mit Lioresal Baclofen Therapie. 

Ich wünsche weiterhin alles gute und Liebe.! Und freue mich immer wieder auf ihre Beiträge. 

Lieber Gruss 

Francesco 

  1. vor einer Woche
  2. Frag den Doktor
  3. # 1 4
Dr. JEAN
Dr. Online
Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Lieber Francescolife,

ja ich denke auch, dass man immer lernen kann und dass das das Leben spannend macht. Ich lese deshalb gerne in diesem Forum und lerne neue Ideen kennen.

Du hast viele traurige Erinnerungen in deinem Leben, aber immer auch die schönen Momente behalten dürfen. Und am Ende zählen nur diese. Dass man manchmal psychologische Hilfe braucht, ist kein Zeichen von Schwäche, siondern zeigt, dass man sich selbst besser wahrnehmen kann als viele andere.

Ich hoffe, dass Du so bleibts, wie Du bist und immer wieder neue Wege findest, Deinem Körper Sorge zu tragen. Er hat es verdient, weil er stark blieb in all den traurigen Momenten und Dich nie im Stich gelassen hat in Deiner Krankengeschichte.

Bitte schreib von den Untersuchungen und Tests, wenn Du sie hast.

liebe Grüsse

Dr. JEAN

  1. vor einer Woche
  2. Frag den Doktor
  3. # 1 5
Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Lieber Doktor Jean 

Sind ein echter Vorbild.! Ach wäre es schön wenn viele  Mediziner ein stück ihre Einstellung nehmen könnten.. 

Zum glück, natürlich gibt es dennoch hervorragend Mediziner mit Herz Leib und vor allem Offen, ich habe 7 Ärzte die sich um mich kümmern, und muss sagen das Alle 7 von grosse Bedeutung und hilfreich sind, besonders mein Hausarzt der gleichzeitig Fachspzialist in Neurochirurgie Sport Medizin und Psychiatrie vorweist, ist für mich den grossen Jackpot.! Aber eben natürlich darf man auch nicht erwarten das Sie Alleswisser sind, den in der Tat jeder hat seine Fachrichtung, im Sachen Paraplegie leider seit Ihr eben die Aller wichtige Stütze.!   

Nun am 25.05.21 haben Wir ein Unfassbare Blut Untersuchung gemacht unter Anderem Lipase Vitamine B12, Vitamine D, sowohl Entzündung werte, Nierenfunktion, CRP, Gamma GT, Pankreasenzyme, Amylase, Lipase, Tumore Marke CEA und CA1909. 

Es scheint das alle sin guten Bereich ist, Nur Vitamin D fehlt immer wieder... (dafür habe ich nun Vitamine D3 Tropfen zu nehmen ). Aber erst am 11 Juni, habe ich die Besprechung mit dem Arzt über die Ergebnisse.. Was weiterhin ein grosser Rätzel beliebt und weder die Professorin Doktor Doktor der Gastroenterologie die mich seit Jahre auch begleitet, sind ratlos wieso mein Pankreas ein Hoch und ab der Werte verursacht, sie meint das es es mit meine Rücken Nerven Läsion und die Hirn Läsion beziehungsweise eben die Gesamt Lähmung damit zu tun hat.. Was meinen Sie Doktor Jean ?  

Und nun eine wichtige Frage an Sie zusätzlich auf ihre Meinung wegen des Pankreas und Lähmung: 

Auf der Beschreibung der Packung Beilage des Lioresal Baclofen, denn ich gelesen habe, ist besorgend erregend und macht mir angst..  Denn sie schreiben von Vorsicht und Wahrung,  und so viele schwere Nebenwirkung das einem echt Angst macht dies zu nehmen..  Unter anderem wichtig eben Alkohol oder rauchen.. Sprich, ich bin kein Trinker oder Raucher (Zigaretten) ich Erhitze durch IQOS System die Heets (sprich erhitzen des Tabak und nicht verbrennen ) und gerne 2 bis 3 Wein Gläser in der Woche geniesse ich es, sprich 1 Gals Freitag Abend 1 Gals Samstag Abend und 1 Glas Sonntags Mittag, ist dieses minimales Konsum eben nun gefährlich mit dem Lioresal ? Was können Sie aus ihre Erfahrung mit Paraplegiker und eben Lioresal Einnahme Langzeit, gab es Vorfälle?, oder schwere Nebenwirkung ? Auch eine Wichtige Nebenwirkung was sie schreiben ist, mit zunehmend Starke Depression etc, und nachdem ich schon eigens in mein Leben erlebt habe, möchte ich ungerne in eine noch tiefere Depression fallen.. 

Alles im einem, diese Verpackung Beilage ist Angst flüstern.. Können Sie mir diese Angst nehmen in dem Sie als Fach Person, die Meinung dazu geben können ? 

Ich danke ihnen von Herzen, für ihre Zeit und Geduld. 

Wünsche von Herzen ein Schönen Sonntag, und eine guten Start in der Neue Woche. 

Herzlich Gegrüsst 

Francesco 

  1. vor einer Woche
  2. Frag den Doktor
  3. # 1 6
cucusita Star
Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Lieber Francesco

Rein zufällig bin ich auf Deine Korrespondenz mit Dr. Jean gestossen. Es hat mich sehr berührt, wie einfühlsam dieser Arzt auf deine komplexen körperlichen und seelischen Probleme eingeht. Er ist nicht nur ein Fachexperte, sondern lässt auch seine tiefmenschliche Seite sprechen.

Auch du, Francesco, bist für uns alle ein Vorbild. Immer wieder spüren wir Deinen Kampfgeist. Genau mit dieser Kraft wirst Du immer wieder das Licht am Ende des Tunnels erreichen.

In herzlicher Verbundenheit

cucusita

Dr. JEAN
Dr. Online
Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Lieber Francesco,

Vielen Dank für die herzlichen Worte! Ich bin nicht ein Vorbild, ich versuche einfach meine Aufgaben gut zu erfüllen und das Beste herauszuholen aus manchmal schwierigen Situationen, ich glaube das versuchen alle.

 

Ich kann auch nicht erklären, warum Deine Bauchspeicheldrüse so instabil funktioniert.Bei Gelähmten habe ich das so nicht gesehen. Möglicherweise ist da ein anderer Mechanismus im Spiel (Chronische Darmerkrankung/Enterocolitis?, Gestörter Fluss der Galle mit chronischer Pankreatitis?, Bakterielle Fehlbesiedlung des Zwölffingerdarms? ). Wie sieht Deine Bauchspeicheldrüse im Ultraschall aus?

 

Das mit den Beipackzetteln ist so eine Sache. Aus juristischen Gründen müssen die Hersteller alle, auch seltene, Nebenwirkungen und Wechselwirkungen erwähnen. Nikotin sollte kein Problem sein betreffend Wechselwirkungen, wäre aber ungünstig, wenn Du eine chronische Pankreatitis hättest. Auch Alkohol in kleinen Mengen macht nichts, eventuell wirst Du etwas mehr müde als zuvor. Schwere Nebenwirkungen habe ich nie gesehen bei Gabe als Tablette, bei Gabe in den Rückenmarkskanal via Pumpe allerdings schon öfter. Es ist selten, dass jemand depressiv wird nach Lioresal. Häufiger ist es so, dass sich die Stimmung aufhellt, weil die Spastik besser wird. Du hast die Substanz ja gut ertragen und musst keine Angst haben, es zu probieren. Der Arzt sollte mit einer tiefen Dosis beginnen und dann gemäss Deinen Beschwerden (Müdigkeit vor allem) steigern. Die Nebenwirkungen bessern nach einigen Wochen. Manchmal ist es auch so, dass Baclofen nach Monaten oder Jahren seine Wirksamkeit verliert leider. Dann sollte es ausgeschlichen werden. Niemals Baclofen schlagartig absetzen, da es sonst Entzugserscheinungen geben kann, die auch schwerwiegend sein können ( Fieber, Verwirrung, starke Spastik). Ein Problem bei diesem Medikament ist es immer, wenn man wegen einer Untersuchung oder Operation nüchtern bleiben muss. In diesem Fall sollte besprochen werden, wie vorzugehen ist. Meist muss dann das Baclofen innert 3-4 Wochen langsam ausgeschlichen werden.

Insgesamt Denke ich, dass Du das Medikament gut versuchen kannst.

 

herzliche Grüsse

Dein Dr. JEAN

P.S. Zufällig habe ich noch etwas interessantes zum Thema Baclofen und Reflux gefunden. Möglicherweise ist Baclofen sogar gut bei Reflux. Das interessiert Deinen Gastroenterologen vielleicht:

https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S1471489208001240

Effects of GABA‐B agonist baclofen on esophageal motility: Studies using high‐resolution manometry - Hung - 2019 - Neurogastroenterology & Motility - Wiley Online Library 

 

 

 

 

Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Liebe Cucusita 

Wie immer treffen dein schreiben, deine Wörter mitten im Herz und Seele. 

Du weisst auch all zu gut durch deine Erfahrung und Erlebnis, wie das Leben spielt, um so  mehr schätze ich sehr wenn du schreibst. Ja in der Tat auch auf diesem Punkt sind wir uns mehr als einig, das Doktor Jean mit seine besondere Art zu Patienten umgeht, mehr als dankbar sind.!  

Ob ich für alle ein Vorbild schenken, kann liegt es nicht in mir zu bestimmen, denn eben das kann, und soll  immer jemand anderen sagen können, aber eins bin froh, wenn Ich, sei es nur 1 Mensch oder 1000 sei es ein Tier oder 1000 sei es eine Pflanze oder 1000 sei es egal welcher Lebewesen, damit Hilfen kann. Dann ist es das grösste Genugtun und somit eine tragbare Konsequenz, nach so viel Leid. Denn eben meine Art damit umzugehen, und das Alles immer überwältigen können, liegt vor allem, an das was ich zurück erhalte von Besonderen Menschen  Tiere und Natur, wie eben untere anderem Du. 

Egal wie hart es treffen kann, und wird, Aufgeben ist es keine Option. Nicht nach allem dem.. Auch wenn immer wieder stark an der grenze stosse, ist doch der Faden immer noch strak mich zu halten.. Denn wann die zeit kommt, das kann niemand bestimmen, (und hoffe natürlich auch sehr lange das sie nicht kommt ) Aber wenn der Tag gekommen ist, dann ist es einfach ein Widersehn, ein Widersehen meine 2 Engel die Voraus gegangen sind. 

Ich wünsche Dir ein schönen erholsamer Rest des Abend. Und Rest der Woche 

Liebevoll Herzlich Gegrüsst freue mich aufs neues.! 

Bald sollte ich etwas neues berichten etwas besonderes was zugestossen ist, und das soll jeder Hier erfahren können. 

Liber Gruss Francesco  

Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Lieber Lieber Doktor Jean.!! 

Auch wenn man sich selbst nicht Glauben schenkt, doch gewiss darf ich als Patient als externe Person als Mensch, doch ihnen ein Lob schenken, denn auch wenn sicher in der Tat viele es versuchen, ist aber gewiss, das viele auch Schaltern.. Im Gegensatz zu ihnen ist der versuch zumal hier zumal in diesem kostest immer treffend und Hervorragend.! Also dürfen sie auf jeden fall Stolz auf Ihre  Schulter Klopfen und gewiss haben, das zumindest mich sehr sehr Hilft.! und geholfen hat.! Und das ist Gold wert.! 

Ja das stimmt, das leider Gesetze vieles erzwingen wo eigentlich er der Menschenverstand fungieren sollte.. Und jetzt wo sie es erwähnen, kommt mir noch im sinn, die Amerikaner (USA), die müssen sogar bei jeder Beschreibung

(hier ein beispiel zu eine Microwelle) sogar den Satz merken, Achtung diese Microwelle ist nicht geeignet um Katzen oder eben lebende Tiere zu brauchen denn das ende Tödlich.. 

JA sicher lachen Sie, aber das ist leider die traurige Realität, denn so ein Vorfall ist tatsächlich Passiert in den USA, und die Besitzerin nachdem sie eben seien Katze in den Microwelle gesteckt hatte um sie zu trockenen und natürlich tödlich für die Katze am ende gewesen ist.. Hat sie der Hersteller der Mikrowelle auf mehre Millionen Doller verklagt... Und sogar Gewonnen.. Das ist der Wahnsinn.. .. Also sprich stimmt sowas in der Art muss bei jeder Medikament geschrieben sein..

Danke das sie mir die Angst ein grossen stück genommen haben. 

Ich lass sie natürlich wissen wie es weitergeht, im Juli habe ich noch Gastroskopie, und diesem Freitag eben mein Neurochirurg der auch Hausarzt ist, und besprächen den Werten und die Wiederaufnahme vom Lioressal. 

Ich schicke Ihnen eine Virtuelle Umarmung, und bedanke mich weiterhin ganz Herzlich für alles. 

Lieber Gruss Francesco 

  • Seite :
  • 1


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Thema.
Sei der Erste, der antwortet!