1. DanielFreidel Frischling
  2. Frag den Doktor
  3. Montag, 14. März 2022

Hallo guten Tag zusammen 🙋‍♂️🙂

Ich sitze jetzt schon seit 4 Jahren im Rollstuhl und bin ab dem Bauchnabel gelähmt (Th7-Th11). Mein größtes leiden ist nicht der Querschnitt, sonder mein ständiges Leiden von Harnwegsinfekten. Bei mir ist es leider schon chronisch. Wenn ich zum Arzt geh und Antibiotika bekomm, dann ca 3 bis 4 Tage später habe ich wieder Harnwegsinfekt. Ich weiß langsam echt nicht mehr weiter, und so macht das Leben auch kein spaß mehr. Ich steh morgen schon mit steifen Beinen auf mit Spastiken und brennen. Ich habe echt schon alles versucht aber irgendwie hilft nichts gegen den ständigen Harnwegsinfekt. 

Danke schon mal und grüsle Daniel 

Dr. HAM
Dr. Online
Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Guten Abend Herr Freidel,

da erleben Sie wirklich eine unangenehme und belastende Situation, die wir immer wieder bei Pat. mit Querschnittlähmung vorfinden. Da Sie nichts von einem sog. Cystofix/SPK=suprapubischem Blasenkatheter schreiben, gehe ich davon aus, dass sie pseudonormal oder via Selbstkatheterismus die Blase entleeren. Hier ist es z. B. wichtig zu wissen, ob nach der Blasenentleerung noch sog. Restharn (> ca. 100 ml) in der Blase verbleibt. Im Weiteren sollte man wissen, ob Sie zuckerkrank (Diabetiker) sind oder Medikamente nehmen, die bei Herzinsuffizienz eingesetzt werden (sog. SGLT2-Hemmer). Und schliesslich kann die Ursache für wiederholte Harnwegsinfektionen darin liegen, dass Sie Blasensteine haben. Letzteres kann nur der Neuro-Urologe durch eine Blasenspiegelung feststellen. Ich denke, ein Neuro-Urologe gehört konsultiert. Noch ein Tipp: Urin ansäuern, z. B. mit Essig- oder Zitronenwasser trinken. Sie könnten den Säurewert des Urins bestimmen mit Teststreifen aus der Apotheke. Der sog. pH  sollte dann nahe 5.0 liegen.

Gute Besserung, HAM

  1. vor über einem Monat
  2. Frag den Doktor
  3. # 1 1
DanielFreidel Frischling
Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Guten Abend 

 

Vielen Dank für die Antwort und für die Tips. Und ja habe es leider vergessen dazu zu schreiben, ich habe jetzt seit fast 1 1/2 Jahre eine Bauchdeckenatheter, und nein ich habe keine  Zuckerkrankheit. Medikamente für die Blase nehme ich nur Spasmex und trinken tuh ich am Tag so ca ein 1/2 Liter Wasser mit Zitronensaft frisch aus gepresst. 

Mit freundlichen Grüßen Daniel Freidel 

  1. vor über einem Monat
  2. Frag den Doktor
  3. # 1 2
Dr. HAM
Dr. Online
Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Also ein suprapubischer Blasenkatheter durch die Bauchdecke: hier gilt, dass Harnwegsinfekte ausreichend lange, d. h. mind. 7 Tage, antibiotisch behandelt werden sollen. Das übliche 1-3 Tage wie bei Fussgängern und Menschen ohne Katheter reicht nicht aus. Zudem ist bei allen Menschen mit Katheter das Risiko für Blasensteine erhöht. Und: auf Fremdmaterialien in der Blase wie einem Katheter setzen sich nach mehreren antibiotischen Behandlungen gerne auch sog. resistente Keime fest, gegen die verschiedene Antibiotika keine Wirkung entfalten können. Das bedeutet, dass ein Balseninfekt nicht "kalkuliert" behandelt werden soll, sondern dass in der Bakteriologie die Keime identifiziert und ihre Antibiotika-Empfindlichkeiten ausgetestet werden müssen. Das geschieht in einem Urin und dauert 2-3 Tage. Wasser mit Zitronensaft ist gut geeignet, pH-Wert kontrollieren. Aber wenn Sie nur 0,5 Liter tgl. trinken, ist das zu wenig. Ein erwachsener Mensch sollte ca. 1,5 Liter tgl. trinken, bei Hitze oder Fieber auch mehr. Der Urin muss hellgelb und klar sein, dann ist die Trinkmenge ausreichend.

Weiterhin gute Besserung, und eine Vorstellung beim Neuro-Urologen erwägen, Dr. HAM 

  1. vor über einem Monat
  2. Frag den Doktor
  3. # 1 3
DanielFreidel Frischling
Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Hallo und danke nochmals für Sie Antwort. 

Ich werde mir so schnell wie möglich ein Termin bei einem Neuro Urologe. Und nein da haben Sie was falsch verstanden mit der Trinkmenge, ich trinke 0.5l Wasser mit Zitrone und zusätzlich noch ca 1.5 bis 2 Liter Wasser am Tag. Den Katheter lass ich ca alle 3-4 Wochen wechseln und ja ich weiß auch nicht was mein Urologe macht aber diese Woche sind es jetzt glaub schon ca. 7-8 Wochen wo ich mit den Beschwerden herum mache und er mir nur ein Antibiotika nach dem anderen verschreibt. Aber wie gesagt ich bedanke mich recht herzlich für die Antworten und ich werd nach einem Neuro Urologe anschauen halten.

Mit freundlichen Grüßen Daniel Freidel 

  1. vor über einem Monat
  2. Frag den Doktor
  3. # 1 4
  • Seite :
  • 1


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Thema.
Sei der Erste, der antwortet!