1. X30x12x17X Angesehenes Mitglied
  2. Frag den Doktor
  3. Freitag, 01. Juni 2018
Liebe Leser,
folgendes Frage: 
Ich (männlich 23) bin schon seit mehreren Monaten verletzt und inkomplet. Ich habe mich über Muskelkontraktionen etc. informiert die für eine Ejakulation notwendig sind. Da ich eine vollständige Errektion bekommen kann und nach einiger Zeit auch das Präejakulat kommt weiß ich nicht warum der Orgasmus ausbleibt, da die Muskelfunktionen um die Spermien zu transportieren ja gegeben sind (Präejakulat) oder etwa nicht? Vielleicht liegt es an der Erregung oder etwas psychischem.
Würde mich über eine Meinung oder Antworten freuen 
 
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
 
Hallo, 
Nun ja es ist bei jeden Querschnittgelähmten anders, wer mehr oder weniger, grundsätzlich sollte aber gut klappen mit dem Sex und Orgasmus, bin auch in einer ähnliche Situation, und ich kann dir nur aus meiner Erfahrung folgendes sagen, Du musst dich auch mit Emotionen beschäftigen sprich Neurologisch, Beispiel schaue ein Porno deiner Geschmacksrichtung konzentriere dich und versuche es mal so.. Ich Beispiel muss zu erst aktiv im sex wenn es sich mal ergibt werden, wenn ich dann direkt den Körper Kontakt habe und eben mit dem ganze anfange und vor allem was mir am meisten lieb ist, dann bekomme ich gut den Teil steif, das einzige Mango ist eben wenn ich mal komme das merke ich es erst wenn es da ist, aber es klappt gut ist eine Übung Sache.. Bei weitere Störung kannst ja den Arzt der deine Paraplegie behandelt auch fragen es gibt Lösungen.. Ich nehme bei dir wenn es so frisch ist braucht schon seine Zeit bei mir war es auch so die erste Zeit ging garnicht, Jetzt Mittlerweile trainiere ich persönlich täglich damit ich im ball bleiben ;-).. Hoffe ich konnte dir ein wenig deine Antwort behilflich sein.. Lieber Gruss Francesco 
  1. vor über einem Monat
  2. Frag den Doktor
  3. # 1 1
Dr_Hans
Dr. Online
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Lieber X30x12x17X,

Vielen Dank für Deinen Beitrag.

Sexualität ist für die frisch querschnittgelähmten Patienten ein wirkliches Problem. Man muss mit dem ganz oder teilweise gelähmten Körper umgehen lernen und auch umgehen können. Sexualität ist ein zentraler Punkt unseres menschlichen Daseins. Nach einer Querschnittlähmung muss der Betroffene eine neue geschlechtliche Identität und damit verbunden eine neue sexuelle und soziale Rolle in der Familie und Gesellschaft finden.

Ich war im Oktober letzten Jahres an einem äusserst interessanten Vortrag von Prof. Marcialee Sipsky von der University of Alabama, USA. Sie ist weltweit eine der prominentesten Spezialistinnen für Sexualität und Fortpflanzung bei Querschnittgelähmten und hat über Jahre ein enormes Wissen gesammelt.

Ihre Ansicht im Umgang mit der Störung der Sexualfunktionen (bei Männern und Frauen) mit Querschnittlähmung deckt sich in grossen Teilen mit der Antwort von Francesco, die du sicher schon gelesen hast. Es braucht einen spielerischen Umgang mit der neuen Sexualität, es braucht Experimentierwillen und man sollte verschiedene Praktiken ausprobieren. Man sollte  versuchen, seine Wünsche und Fantasien auszuleben. Dazu können sowohl Sexfilme, Pornos wie auch Vibratoren, Sextoys und andere Hilfsmittel (z.B. Gels etc.) beitragen. Mittels Masturbation sollten alle Phasen der sexuellen Erregung ausprobiert werden, damit man weiss, wie sein Körper reagiert und man sich und den Partner entsprechend vorbereiten und darauf einstellen kann, wenn's dann ernst gilt.

Um abzuschätzen welche Funktionen bei einer Querschnittlähmung noch erwartet werden können, wäre es wichtig, die Lähmungshöhe und auch die Komplexität der Lähmung zu kennen (z.B. AIS A....E). Ebenfalls hilfreich wäre die Testung der Reflexe im unteren Teil des Rückenmarks (Bauchhautreflex unterhalb des Bauchnabels, Cremasterreflex, Bulbocavernosusreflex, Ano-Analreflex und Ano-Cutaner Reflex). Dies gibt Hinweise auf mögliche psychogene und reflexogene Erregbarkeit. Bei inkomplett gelähmten wird eine Prognose noch schwieriger, da die Lähmungsbilder sehr individuell ausfallen. Jeder Patient ist anders, so dass sich keine verlässliche Voraussage machen lässt. Solange noch eine neurologische Erholung stattfindet sowieso nicht.

Ich bin aber überzeugt, dass dich die sexuellen Experimente weiterbringen werden. Es kann im Einzelfall nicht genau gesagt werden, was zu tun wäre, damit es bei Dir zur Ejakulation kommt. Ich hoffe aber, dir aber etwas Mut für deine sexuellen Erfahrungen gemacht zu haben!

Es grüsst dich

Dr_Hans, 15.6.2018

 

 

 

 
  1. vor über einem Monat
  2. Frag den Doktor
  3. # 1 2
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
 
Hallo Lieber Dr  Hans 
Herzlichen danke für das schöne Bericht.! Es ist immer wieder ein vergnügen zu lesen ihre antworten, sowohl auch eine  ehre  Fachperson wie Sie hier zu haben schätze es sehr.! Freue mich schon auf weitere Berichte von ihnen. 
Ein schönes Wochenende 
Liebe grüsse 
Francesco 
  1. vor über einem Monat
  2. Frag den Doktor
  3. # 1 3
  • Seite :
  • 1


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Thema.
Sei der Erste, der antwortet!