Heute enden die Australian Open. Den wohl bewegendsten Moment gab es im Rollstuhltennis: Der Australier Dylan Alcott verlor das letztes Finale vor seinem Rücktritt und hielt danach eine emotionale Abschiedsrede (siehe Video).
 
Alcott ist in seiner Heimat ein Superstar. Er gewann zahllose Grand Slam-Titel und Paralympisches Gold in zwei Sportarten. Als Botschafter für Gleichberechtigung hob er die Wahrnehmung des Parasports in seinem Land auf ein neues Level. Letzte Woche wurde er offiziell «Australier des Jahres» – als erster Parasportler überhaupt. Für sein letztes Match machten sogar die australischen Nachrichten Pause.

Mehr über Alcott findet Ihr auf SRF, Tagesschau und der Deutschen Welle.

Kommentare (0)

Noch keine Kommentare vorhanden.
Sei der Erste, der dies kommentiert!

Beitrag bewerten