Das Besondere am Hoss? Der E-Rollstuhl balanciert nur auf einer Achse. Da keine Vorderräder vorhanden sind, kann der Rolli praktisch jedes Terrain bewältigen. Dazu benötigt er nur wenig Platz und wendet auf der Stelle.

Natürlich muss man nicht selbst das Gleichgewicht halten, das erledigt der Rollstuhl. Dies ermöglichen diverse Bewegungs- und Neigungssensoren, die das Verhalten des Fahrers und den Untergrund mehrere Hundert mal pro Sekunde analysieren. Sollte dieses System einmal versagen, fahren Stützräder vorne und hinten blitzschnell automatisch aus und bringen den Rollstuhl sicher zum Stehen, so das Versprechen.

Der Hoss Rollstuhl kann bis zu 15 km/h schnell fahren. Eine Akkuladung reicht beim Basismodell (ca. 20'000 Euro) bis zu 30 Kilometer, mit 3'000 Euro Aufpreis geht es 60 km weit. Hier das Factsheet.

Gemäss dem Erfinder Lukas Rigler aus Österreich kann seine kleine Firma «gar nicht so viel produzieren, wie Bestellungen vorhanden sind.» Über das Design erzählt er:

«Als wir letztens in Stuttgart mit dem Rollstuhl Test gefahren sind, sind uns Schulklassen nachgelaufen, weil sie das Gerät so cool fanden und mehr darüber erfahren wollten. So eine positive Reaktion stärkt auch das Selbstbewusstsein von Menschen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind.»

Ein ähnliches Segway-artiges Modell aus der Schweiz haben wir letztes Jahr hier vorgestellt: «Genny», der Segway unter den Rollstühlen. Ein grosser Unterschied besteht in der Steuerung: Während der Genny durch Gewichtsverlagerung nach vorne und hinten gesteuert wird, erfolgt die Steuerung des Hoss per Joystick und kann durch Gewichtsverlagerung lediglich unterstützt werden.

In der Schweiz wird der Hoss durch die Firma Motionwheels in Unterseen BE vertrieben: Tel. 033 442 80 10, https://www.motionwheels.ch/hoss-rollstuhl.html. Gemäss ihrer Auskunft kostet der Rollstuhl je nach Ausführung ca. 25'000–27'000 Franken. Mit ärztlichem Gutachten und im Rahmen einer Austauschbefugnis besteht die Möglichkeit einer Teilfinanzierung durch die IV, was den Restbetrag deutlich reduziert.

Weitere Infos und Videos findet Ihr auf der Homepage von Hoss Mobility.



Kommentare (0)

Noch keine Kommentare vorhanden.
Sei der Erste, der dies kommentiert!

Beitrag bewerten