Der Kanadier Mike Nemesvary war ein Top-Freestyle-Skifahrer mit zahlreichen Titeln. Er trat sogar im Vorspann eines James Bond-Films auf. Dann bekam er durch einen Trampolinunfall eine Tetraplegie.

Vor 20 Jahren reiste er um die Welt, als erster Tetraplegiker – die «'Round the World Challenge». 20 Länder. 219 Tage. Über 40'000 Kilometer. Er wollte der Welt zeigen, was alles möglich ist, und zugleich Geld sammeln für die Rückenmarksforschung. Dabei kam er auch durch die Schweiz.

Nun, 20 Jahre später, kehrt Mike zurück an all die Orte, die er schon 2001 besucht hatte – dieses Mal aber virtuell. Auch jetzt sammelt Mike wieder Geld. Mehr über das unglaubliche Projekt und seinen «Besuch» in der Schweiz im Video:

Kommentare (0)

Noch keine Kommentare vorhanden.
Sei der Erste, der dies kommentiert!

Beitrag bewerten