Der Move-Award 2021 geht an – Trommelwirbel – die Stadt Biel. Herzlichen Glückwunsch und weiter so!

Die Stiftung Move vergibt den Preis für «beispielhafte Leistungen im Rahmen der Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen». Im vergangenen Jahr ging die Auszeichnung an die Stadt Uster ZH.

Die Stiftung lobt in ihrer Begründung für die Entscheidung folgende Aspekte an Biel:

  • viele barrierefreie Gebäude
  • behindertengerechte Parkplätze und WC-Anlagen auch in der Altstadt
  • das städtische Busunternehmen, weil es differenzierte Informationen zur Barrierefreiheit der Haltestellen bietet
  • den behindertenfreundlichen Webauftritt der Stadt, inkl. einem «Führer für Personen mit Behinderung».

Seid ihr mit der Entscheidung für Biel einverstanden? Welche Stadt findet ihr besonders engagiert für Gleichstellung und Barrierefreiheit?

Kommentare (0)

Noch keine Kommentare vorhanden.
Sei der Erste, der dies kommentiert!

Beitrag bewerten