Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde
abbrechen

Orthotec – die Allround-Firma in Nottwil

Offizieller Blog-Autor

Orthotec – die Allround-Firma in Nottwil

… hilft mit Autos, Rollstühlen und vielem mehr

Auf dem Campus für Menschen mit Querschnittlähmung (QSL) in Nottwil gibt es nicht nur das Spital, das Schweizer Paraplegiker-Zentrum. Um Euch mehr zeigen zu können, hatten Johannes und ich im letzten September eine exklusive Tour durch die Firma Orthotec.

Die Orthotec wurde 1994 gegründet und ist ein Tochterunternehmen der Schweizer Paraplegiker-Stiftung. Die Orthotec als Rollstuhlfirma zu bezeichnen wäre nicht ganz korrekt, denn sie bietet mehr an als Rollstühle. Mit Büros und Werkstätten auf dem ganzen Nottwiler Campus verteilt, hat sich die Orthotec auf vier Hauptbereiche spezialisiert: Rehabilitationstechnologie, Inkontinenzartikel, Orthopädietechnik und Fahrzeugumbau.

Die Auto-„Zauberkünstler“

Auf unserer Tour besuchten wir als erstes die Autowerkstatt der Orthotec. Dort bauen die Orthotec-Mechaniker herkömmliche Fahrzeuge in rollstuhlgängige um. So ermöglichen sie es Fahrern mit Behinderung, unabhängig und bequem unterwegs zu sein. Ob es um die Installation eines Rollstuhllifts am Auto geht, um die Anpassung des Lenkungssystems oder um irgendeinen anderen Umbau, den sich Kunden wünschen, um ihr Fahrerlebnis zu verbessern – die Orthotec gibt ihr Bestes, es in dieser Werkstatt zu verwirklichen.

Warum aber ein Fahrzeug umbauen, wenn es bereits rollstuhlgängige Fahrzeuge auf dem Markt gibt? Die Orthotec erklärte uns, dass die meisten rollstuhlgängigen Fahrzeuge auf dem Markt nur die Mindestanforderungen ihrer Kunden erfüllen können. Ausserdem werden die Kosten für den Fahrzeugumbau von der Invalidenversicherung übernommen – in der Schweiz normalerweise für ein Fahrzeug pro Person mit QSL alle 10 Jahre. So können Kunden ihr Wunschfahrzeug im Prinzip selbst wählen und die Orthotec baut dieses dann gemäss den individuellen Bedürfnissen um.

illustration 1.jpgIndividuell angepasste Autos in der Orthotec-Werkstatt.Ich war wirklich beeindruckt, als die Orthotec mir erklärte, dass jedes beliebige Fahrzeug in ein behindertengerechtes umgebaut werden kann. Genau in dem Moment fuhr ein aussergewöhnliches, luxuriöses orangenes Auto vor! Sofort hatte ich Szenen des Films „Transformers“ vor Augen. Ist es wirklich möglich, ein solches Auto für die Bedürfnisse einer Person mit QSL umzubauen? Am Ende dieses Blogbeitrags erfahrt Ihr es.

illustration 2.jpgKann die Orthotec dieses Auto rollstuhlgerecht umbauen?

Lernen, wieder autozufahren

Die Orthotec baut aber nicht nur Fahrzeuge um. Sie arbeitet auch mit Fahrschulen zusammen, die Fahrstunden mit den von der Orthotec angepassten Fahrzeugen anbieten. Fahrer, die aufgrund ihrer QSL nicht mehr in der Lage sind, herkömmliche Autos zu fahren, müssen etwa 10-15 Fahrstunden mit dem umgebauten Fahrzeug absolvieren. Ausserdem müssen sie eine Fahrprüfung bestehen, bevor sie wieder fahren dürfen. Wie man nach einer QSL den Führerschein wieder erwerben kann, erfahrt Ihr hier (für den Kanton Luzern) oder hier (für Deutschland).

Zuerst muss der Fahrer jedoch das Ein- und Aussteigen in und aus dem Fahrzeug mit dem Rollstuhl lernen. Die Orthotec bietet einen Platz an, wo Patienten des Schweizer Paraplegiker-Zentrums den Transfer vom Rollstuhl ins Auto und andersherum mit ihrem Ergotherapeuten üben können. Ausgestattet mit einem umgebauten Modellauto ist dies einer der ersten Orte, den viele Patienten während ihrer Rehabilitation aufsuchen. Die Orthotec hat in diesem Bereich auch verschiedene Lenkradsysteme installiert, welche die Patienten testen können, um dann das für sie passende auszusuchen.

Illustration 3.jpgDie Orthotec stellt umgebaute Fahrzeuge und Lenkräder zur Übung am Schweizer Paraplegiker-Zentrum zur Verfügung.

Das Zentrum der Rollstuhlexperten

Johannes und ich gingen weiter zum Ausstellungsraum für Rollstühle. Wir waren im August schon einmal dort gewesen, aber das war, bevor die Orthotec in ihre renovierten Büroräume einzog. Jetzt ist der neu ausgestattete Ausstellungsraum mindestens drei Mal so gross wie der alte und bietet mehr Platz für die Kunden, die dort mit den Orthotec-Beratern viele verschiedene Rollstühle ausprobieren können.

illustration 4DE.jpgEin grösserer und besserer Rollstuhl-Ausstellungsraum nach dem Umzug der Orthotec in ihre neu eingerichtete Hauptgeschäftsstelle.Die ausgewählten Rollstühle werden dann vom Mechanikerteam in der Orthotec-Werkstatt am Schweizer Paraplegiker-Zentrum (SPZ) angepasst. Vielen Patienten kommt es gelegen, den Rollstuhl bei der Orthotec zu kaufen, weil es gut in ihren Zeitplan am SPZ passt. Man muss aber nicht Patient des SPZ sein, um die Dienste der Orthotec in Anspruch nehmen zu können. Mit über 20 Jahren Erfahrung in der Rehabilitationstechnologie bedient die Firma alle bedürftigen Kunden – wie z. B. Senioren, Personen mit QSL, multipler Sklerose oder Mobilitätsproblemen –, unabhängig davon, ob es Kunden aus dem SPZ oder von ausserhalb sind.

Integration und lebenslange Betreuung

Ein weiteres beliebtes Angebot der Orthotec ist der Verkauf von Inkontinenzartikeln. Dies ist ganz im Sinne des Gründers der Schweizer Paraplegiker-Stiftung, Guido A. Zäch. Seine Vision:

„Ganzheitliche Rehabilitation und Wiedereingliederung von Menschen in Familie, Beruf und Gesellschaft.“

Das ist auch das Ziel der Orthotec: ganzheitliche Lösungen für ihre Kunden anbieten. Am Ende unserer Tour konnten wir noch andere Bereiche besuchen, in denen Orthotec-Mitarbeiter Hilfsmittel präsentieren und individuell für ihre Kunden anpassen.

illustration 5.jpgSeid Ihr auf der Suche nach adaptierten Gebrauchsgegenständen, Hilfsmitteln für Videospiele und Alltagsaktivitäten? Kontaktiert die Orthotec.

illustration 6.JPGStylische und einzigartige Prothesen.

illustration 7.JPGZwei Orthotec-Mitarbeiterinnen passen orthopädische Armbänder für ihre Kunden an.

illustration 8.jpgBein- und Körperguss von Kunden.

Weitere Informationen über die Produkte und Dienstleistungen der Orthotec findet Ihr auf der Webseite https://www.paraplegie.ch/orthotec/de. Ihr könnt auch den Newsletter abonnieren, um das Neueste über Dienstleistungen und Events der Orthotec zu erfahren, wie z. B. die Messe Rollivision oder den Swiss-Handbike-Day.

Um zu guter Letzt auf das luxuriöse orangene Auto zurückzukommen: Nach einer Woche, etwa 40 Arbeitsstunden, war das Auto erfolgreich nach den Bedürfnissen des Besitzers umgebaut. Bravo – ein weiteres Meisterwerk der Orthotec auf der Strasse! Smiley (zwinkernd)

Kennt Ihr die Orthotec? Welche andere Firma könnt Ihr empfehlen? Teilt Eure Erfahrungen mit uns!

[Übersetzung des originalen englischen Beitrags]

1 Kommentar
Weiser Autor

Liebe Kitwan 

Nach dem Besuch der Weihnachtsausstellung in Nottwil, wo wir einige schöne Sachen gefunden hatten, begaben wir uns Richtung Parkplatz. Dort trafen wir auf eine Frau im Rollstuhl mit (wahrscheinlich) ihrer Mutter. Unsere Autos standen direkt nebeneinander. Bald war mein Rollstuhl durch meine Begleiterin verstaut. Und schon machte sich meine Parkplatznachbarin bereit zum Transfer in ihr Fahrzeug. Was dann geschah, liess mich und meine Begleiterin Bauklötze staunen. Mit wenigen gezielten Manipulationen der Fahrerin öffnete sich die hintere Schiebetüre wie von Geisterhand. Ihr Rollstuhl verschwand im Auto. Das ganze Procedere dauerte nur wenige Minuten. Meine Begleiterin und ich waren tief beeindruckt und konnten nicht anders als kräftig zu applaudieren. Mit fröhlichem Winken fuhren sie davon. Durch Kitwans informative und spannende Vorstellung der Orthotec ist meine Erinnerung wieder hellwach geworden. Dass sich so viele Fachleute für die Mobilität von Behinderten einsetzen, ist einfach wunderbar.

Liebe Grüsse

cucusita