Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  1. Tulipe
  2. {ed-badge-title-sociable} {ed-badge-title-supporter} {ed-badge-title-conversationalist}
  3. Leben mit Querschnittlähmung
  4. Samstag, 26. Oktober 2019

Wie alles kam. In diesem Frühjahr meldeten sich unsere Freunde aus Michigan. Sie machen eine Kreuzfahrt und diese ende in Venedig. Von dort aus kämen sie dann für 2-3 Tage zu uns nach Südfrankreich. Die Gelegenheit dachte ich! Bei meinem Besuch der Biennale in Venedig vor 3 Jahren entdeckte ich, dass ein Besuch im Rollstuhl gar nicht so unmöglich ist. So schlug ich nach kurzer Rücksprache mit Felix vor, wir könnten uns doch in Venedig treffen. Das hat auf beiden Seiten richtige Begeisterungsstürme ausgelöst. So buchte ich die Flüge Marseille – Venedig. Huch, da musste ich noch ganz schön kämpfen, damit wir den Swisstrack mitnehmen durften. Aber nie lockerlassen und zu guter Letzt hat alles wunderbar geklappt. Ehrlich gestanden, wäre es mir schon recht, wenn man nicht immer für jeden «Seich» so kämpfen müsste. Aber wie gesagt es lief wunderbar. Ich fand ein kleines Studio bei Giardino/Biennale zu 100 Euro die Nacht, was doch eher günstig ist für Venedig. Wir organisierten die Dialyse im Ospedale San Giovanni e Paolo.

Dann kam der Tag und alles klappte wie am Schnürchen, Flug, Transfer mit Bus und weiter mit Vaporetto Nr. 1 durch den Canale Grande bis zur Station Biennale. Schon diese Fahrt bei Sonnenuntergang war ein herrliches Erlebnis.

Am nächsten Morgen frühstückten wir mit unseren Freunden und machten uns auf, den Weg zum Ospedale zu erkunden. Damit Felix dann am Montag früh selbst mit Swisstrack und Vaporetto dorthin finden würde und um gleich die Zeit zu messen. Denn es lohnt sich für den Transport immer etwas mehr einzuplanen. Wir meldeten uns auch gleich beim Empfang und so wusste Felix wohin er sich dann begeben muss. Dieser Abstecher hat sich gelohnt, denn so konnten wir die nächsten zwei Tage unbeschwert geniessen.

Venedig im Rollstuhl ist tatsächlich möglich, wenn man nicht unbedingt in die engen Gässchen im Zentrum möchte. Diese sind für Fussgänger schon verstopft und für Rollstuhlfahrer ein Ding der Unmöglichkeit. Aber Venedig hat so viel zu bieten. Die Vaporettos sind rollstuhlgängig und an allen Anlegestellen hat es Rampen. Viele der grossen Brücken haben eine Rampe und neuere Brücken sind sogar ohne Stufen gebaut. Wir waren aber auch überrascht wie viele einheimische (dies nehmen wir an) RollstuhlfahrerInnen wir antrafen. Und so war es ganz praktisch nach dem Weg zu fragen. Auch wenn es mit unserem italienisch nicht so weit her ist, am Ende hatten wir immer einen guten Weg angetroffen.

Die Restaurants sind meist ebenerdig und das Essen ist himmlisch. Natürlich waren wir ein bisschen abseits vom Markusplatz. Aber die via Garibaldi bietet ganz viele Bars und Restaurants zu vernünftigen Preisen.

Nur die Gondelfahrt war an den Hauptanlegestellen nicht möglich. Da ich die Einzige war, die so gerne eine Gondel gefahren wäre, liessen wir die Suche sein. Aber am Montag, als unsere Freunde abgereist und Felix an der Dialyse war, entdeckte ich hinter dem Spital ein paar wunderschöne Kanäle und da hatte es ein paar Gondeln, die nur auf mich warteten. Inzwischen kennt ihr mich ein wenig. Ich liess es mir nicht nehmen und erfüllte mir diesen Wunsch. Ein allerliebster junger Gondoliere erzählte mir alles Wissenswerte über Venedig und die Gondoliere,  es gibt übrigens auch drei Frauen, die diesen Beruf ausüben.

Es gäbe noch viel zu erzählen, aber meine Zeit ist knapp. Morgen darf ich für eine Woche nach München. Freunde überlassen mir ihre Wohnung, während sie in Italien herumgondeln. In dieser Zeit kommen Tochter und Schwiegersohn zu Felix. Welch ein Glück!

Aber gerne dürft ihr mich fragen, falls ihr ein paar Infos zu Venedig braucht. Falls es klappt hänge ich noch ein paar Pdf-Files an. Diese enthalten Stadtpläne wo die rollstuhlgängigen Routen eingezeichnet sind.

Herzliche Grüsse und arrivederci, Silvia

 

Anhänge
Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Hallo ihr Lieben.! 

Wow wie immer eine tolle Geschichte und Beschreibung bis zu den zauberhaften Fotos.! 

Ich war in Venedig 3 Mal aber dies vor meine Paraplegie, und dachte das es eben ein ding der Unmöglichkeit dies zu besuchen im Rollstuhl wäre, aber danke Eure Erfahrung wurde ich besser belehrt dafür danke ich dir Herzlich, und werde gerne mal hinreissen. 

Wenn es soweit ist würde ich dich dann fragen wegen Studio und Kontakt. 

Ja du hast es auf dem Punkt gebracht, Wieso muss man für alles als Rollstuhlfahrer im Bezug auf Flugreise  immer durchkämpfen, für selbstverständlichen Sachen und für Lappalien.

Da es am ende sowieso Gesetze gebe und dies die Flug Gesellschaften auch Befolgen müssen, ist mir immer wieder ein Rätsel wieso jedes mal ein Theater und fast ein bitterer Kampf ist mit den Fluggesellschaften zu mindestens  bist du damit nicht alleine denn ich muss auch jedes mal das Schwert aushändigen. Aber dann klappt es doch  reibungslos . 

Ganz lieber Gruss euch 3 P-s War bazooka nicht mit euch ? 

 

Francesco 

Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Lieber Francesco

Du hast doch auch schwierige Erfahrungen mit Deinem SwissTrac gemacht. Wie du siehst, kann es auch anders sein. Das siehst Du am zufriedenen, glücklichen Ausdruck in Felix' Gesicht. Aber auch hier war - für den Flugtransport - wieder Silvias Kämpfernatur gefordert.

Ich schwelge beim Anblick dieser schönen Fotos in alten Erinnerungen aus meiner fitten Zeit. Einziges Minus: Der Gondoliere wollte damals tatsächlich für 2 Personen schon Fr. 80.-- für eine Fahrt durch den canale grande. Wir kratzten verschiedene ausländische Noten zusammen, was schlussendlich klappte ;-). Habe auch den kleinen Bazooka vermisst :-).

Herzliche Grüsse von

cucusita 

Johannes
Community Manager
Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Liebe Tulipe, liebe Community

Vielen Dank für diesen wunderbaren Reisebericht aus meiner Lieblingsstadt! Beim Anblick der Bilder habe ich gleich wieder Lust bekommen hinzufahren :) Wie Francesco hätte ich nie gedacht, dass diese Stadt mit dem Rollstuhl möglich ist - umso schöner, dass mich Silvia und Felix eines Besseren belehrt haben.

Im Anhang sind noch die PDFs der Stadtpläne mit den rollstuhlgängigen Routen, von denen Silvia gesprochen hat. Ich lade sie für sie hoch, da es bei ihr nicht geklappt hatte, vermutlich weil die maximale Anzahl an Anhängen pro Beitrag erreicht war.

Liebe Grüsse

Johannes

Anhänge
Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Hallo liebe Cucusita 

Schön von dir zu lesen, Ja das tut mir leid wegen ( kann man ruhig sagen Abzoke)  in Venedig wegen der Gondel, 

Ich  bedauere sehr, das mit deinem Gesundheitszustand das  dieses Traum eine erneute Reisse nach Venedig im weg steht. 

Kann man nichts machen, gibt es spezielle Hilfsmitteln oder Organisationen die dir eventuell helfen können doch mal wieder nach Venedig zu reissen ? Soll ich etwas für dich Recherchieren ? 

Ich wünsch dir ein wunderschönen Tag. 

Herzliche Grüsse 

 

Francesco 

Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Hey Lieber Johannes 

Ganz Herzlcihen Danke für das Uploden der Doks von Silvia. 

Super Hilfsreich.! 

Wünsch dir ein wunderschönes Arbeitstag 

Herzlichen Grüsse 

Francesco 

?

Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Guten Morgen Francesco

Herzlichen Dank für dein Angebot, für mich über Venedig zu recherchieren. Auslandreisen kommen für mich nicht mehr in Frage. Ich geniesse es hingegen sehr, meine Freundinnen im Kopf auf ihren weltweiten Reisen zu begleiten. Dank WhatsApp werde ich auch mit tollen Fotos verwöhnt.

Einen guten Tag mit stimmigen Augenblicken wünscht Dir

cucusita

 

 

Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Hallo Liebe Cucusita 

Das tut mir leid das eine Auslandsreise nicht mehr in frage kommt, auf der andere Seite es hat so viel zu entdecken im eigenes Land das manchmal ein Leben nicht langt. 

Schön zu lesen dass du gute Freundinnen hast und deine Fantasie im freien lauf lässt , und das Sie dir Bilder schenken kann über die Welt reissen. Das mache ich selbst auch da ich auch nicht Weltreisen kann ( das aber zum grössten teil er finanzielles Grund das Rest wegen  Barriere..  ) 

Wenn es dich freund Hast du hier ein Paar Bilder von Mir und meine Reisse nach Leukerbad VS dieses September. 

Ein wunderschönes Wochenende 

 

Lieber Grus Francesco 

826B18D6 303D 445E B15F B9BCEC269B55 fc081826B18D6 303D 445E B15F B9BCEC269B55 fc081826B18D6 303D 445E B15F B9BCEC269B55 fc081826B18D6 303D 445E B15F B9BCEC269B55 fc081826B18D6 303D 445E B15F B9BCEC269B55 fc081826B18D6 303D 445E B15F B9BCEC269B55 fc081826B18D6 303D 445E B15F B9BCEC269B55 fc081826B18D6 303D 445E B15F B9BCEC269B55 fc081826B18D6 303D 445E B15F B9BCEC269B55 fc081

Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Lieber Francesco

Ein herzliches Dankeschön für die tollen Bilder aus Leukerbad. Da schlägt mein Herz - als ehemaliger Wandervogel - um einiges höher. Mit Deinem SwissTrac kommst du fast überall hin :-) Irgendwo habe ich auch Luna, Deine 4-beinige Freundin, entdeckt. Und das Strahlen wie ein Maikäfer ist Dir auch noch nicht abhanden gekommen. ? Auch ein schönes Wochenende, trotz garstigem Wetter wünscht dir

cucusita 

Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Wunderschön deine Bilder lieber Francesco! Wie hast du es bloss geschafft, die Bilder in dieser Grösse aufzuschalten? Wurde da am Programm etwas verändert? Fände dies gut, denn war ein bisschen traurig, dass die Bilder nur noch so als kleine Clips aufgeschaltet werden konnten. 

Ich hatte ja meine kleine Auszeit und war in München. Vielleicht schreibe ich darüber was und lade ein paar Bilder hoch.

Hoffe es geht dir gut. Herzlichst, Silvia

Akzeptierte Antwort Pending Moderation

Hallo liebe Silvia 

Herzlichen Danke für dein Kompliment.! 

Nun selbst habe ich eigentlich nicht als zu viel gemacht um die Bilder Hoch zu laden, es könnet auch daran liegen die verschiedene Betriebssysteme, Ob hier etwas geändert wurde, kann ich dir nicht sagen dazu weisst der Johannes mehr. 

Oh ja liebend Gerne erwarten mit Spannung dein Bericht über München und noch Bilder dazu.! 

Ein Herzlicher Gruss und ein Wunderschönen Wochenende wünsch ich dir 

Francesco 

 

  • Seite :
  • 1


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Thema.
Sei der Erste, der antwortet!
Forum
Neueste Antworten
10 carken
Forschung über den Rückenmark
Hallo carken, mit solchen Fragen rennst Du bei mir ja offene Türen ein; ich finde das auch sehr spannend. Es wäre schön, wenn es hier im Forum mehr...
1 odyssita 16.11.2019
63 staldi
Wohnmobilreisen
Hallo staldi, schön, dass Du hier schreibst! Hach, Reisen ist einfach toll - schön, dass Du da Möglichkeiten gefunden hast! Vielleicht ist diese...
8 odyssita 16.11.2019
Hello again,
Hallo nichtsdestotrotz, schön, wieder von Dir zu lesen, und es freut mich sehr zu hören, dass sich viel bei Dir zum Guten getan hat! Liebe...
8 odyssita 16.11.2019
65 carken
Video: Einstellung gegenüber Gleichstellung von Menschen mit...
Salü carken .... une main de fer dans un gant de velours verstehe ich auch als: "c'est le ton qui fait la musique - oder der Ton macht die...
7 cucusita 12.11.2019
Frag den Experten
Neueste Antworten
348 carken
Amitiza umstellen
Lieber Carken herzlichen Dank für Deine Anfrage. Wir haben hier auch bereits von dem Medikament gehört, es aber nicht regelmässig im klinischen...
1 ANKS 10.09.2019
396 hanspeda
Kribbeln vom Rücken bis in den Fuss
Hallo lieber Hanspoeda  Danke für diene promet Antwort, und Erfahrung, Ok scheint wirklich eine sache der Posiotion zu sein, leider kan ich...
9 Francescolife 09.08.2019

Blog
Neueste Blog-Artikel
kitwan 12.11.2019 In Gesellschaft
Taiwans Gesetz für die Autonomie des Patienten
Das erste Gesetz über den «natürlichen Tod» in Asien
0
fritz 04.11.2019 In News
Jung im Alter
An einer Tagung von ParaHelp und der Klinik Balgrist bekamen wir Tipps und Tricks fürs Älterwerden serviert.
Muniba Mazari: Pakistans «Eiserne Lady»
Aus Unglück neue Möglichkeiten schaffen
0
Wiki
Am meisten gelesen
Neuropathischer Schmerz
Schmerz ist eine grundlegende menschliche Erfahrung, die wir vielfach in unserem Leben machen, manchmal sogar täglich. Man schlägt sich den Ellenbogen an, die Weisheitszähne drücken oder der Kopf brummt, wenn das Wetter umschlägt. Es gibt...
Gefahren bei eingeschränkter Sensibilität
Was wir unter Sensibilität verstehen Unter Sensibilität verstehen wir den fünften Sinn, das Fühlen. Anders als bei den anderen vier Sinnen hat die Sensibilität kein eigenes Sinnesorgan, wie zum Beispiel der Sehsinn das Auge. Das sensible System...
Abhusten und Sekretmobilisation
Das Abhusten von Sekret ist sehr wichtig, damit ein freies Atmen möglich bleibt. Husten ist ein Schutzreflex zur Reinigung der Atemwege, da so der Schleim gelockert und aus den Atemwegen herausgefördert werden kann. Zum Husten werden die Bauch-...

Über diese Community
Neueste Themen
14.11.2019 In Aktuelle Hinweise
Die Community an der Swiss Handicap 2019
Swiss Handicap, die «einzige nationale Messe für Menschen mit und ohne Behinderung», findet 2019 bereits zum fünften Mal statt. Am 29. und 30. November werden sich rund 150 Aussteller in der Messe...
0
14.10.2019 In Aktuelle Hinweise
Mann kann mit gedankengesteuertem Exoskelett wieder gehen
Thibault, ein querschnittgelähmter Mann aus Frankreich, kann wieder gehen – mit einem Exoskelett, dass er nur über seine Gedanken steuert. Der Versuch glückte im Rahmen einer klinischen Studie im...
0
09.10.2019 In Aktuelle Hinweise
Lesung mit unserem Blogautor Fritz Vischer
In einer Woche liest Community-Blogautor Fritz Vischer in Zürich Passagen aus seinem Buch «Ansonsten munter – Einsichten eines Rollstuhlfahrers». Dazu sind Expertinnen und Experten zum Gespräch...

Kontakt

Schweizer Paraplegiker-Forschung
Guido A. Zäch Strasse 4
6207 Nottwil
Schweiz

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
T 0800 727 236 (aus der Schweiz, kostenlos)
T +41 41 939 65 55 (aus anderen Ländern, kostenpflichtig)

Sei ein Teil der Community – melde dich jetzt an!