Gesellschaft

«Exit» ist mit Freitodbegleitung berühmt geworden. Die Palliativmedizin steckt zu Unrecht in derselben Schublade

Als Leidende halten wir sehr viel aus. Der Glaube an die Medizin und die Hoffnung auf bessere Zeiten tragen uns.

Wie kann man sich mit einer Behinderung auf Notfälle vorbereiten?

Die Modeschöpfer schlafen. Seit Jahren gibt’s nur eng geschnittene Hosen. Für Paras und Tetras eignen sie sich nicht.

Wir haben verinnerlicht, dass sich hartes Ringen lohnt. Das geht auf die biblische Figur Hiob zurück

Wir glauben immer, anderen falle alles leicht. Mehr als Projektionen sind das nicht.

Pechsträhnen sind oft erklärbar – allerdings nicht lückenlos. Spielen auch höhere Mächte mit?

Schauspieler/-innen mit Behinderung brauchen mehr Unterstützung, denn Inklusion zahlt sich aus

Wir schämen uns für Dinge, die wir gar nicht verantworten: Krankheiten, vermeintliche Makel, Schwächen, sogar für die Taten anderer