Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  • Seite :
  • 1
  1. Swissfish
  2. Leben mit Querschnittlähmung
  3. Montag, 15. Oktober 2018
Salü zusammen, Folgende Situation: Paar frisch Verliebt, Sie mit MS spürt noch alles, kann aber nur Stehtransfers machen. Ich mit Cerebral Tetra aber wenig gehfähig. Sie hat einen SP Katheter, ich nicht. Verhütung; ich bin Absichtlich Unterbunden, beide haben keine Kinder. Die Frage ist nun, wie gehen wir damit um, dass ich weil ich ja als Mann sicher der Aktivere teil bin, und auf dem Katheter Liege - d.h. halt bei der Sexuellen Bewegung - dass ich Ihr den Katheter nicht rausziehe? Das wäre schon 2 x fast geschehen. Gut zu Wissen ist, dass es nicht gar so ruhig zugeht, wir sind eher sehr Aktiv, und auch Oft dazu, und da ich auch nicht immer lange stehen kann, besonders fehlt mir beim Orgasmus dann die Kraft. Wir Nutzen auch das Pflegebett und dessen Einstellmöglichkeiten. Doch um zu kommen, muss ich Pausieren und Stellungswechsel machen. Wir lassen uns viel Zeit und Geduld vorher, (Lähmungsbedingt bei ihr nötig bis alles "Heissgelaufen" ist, bei mir nicht) und sind dann aber sehr Aktiv währenddessen. Wer hat Ideen / Erfahrung dass das besser geht? Stellungstipps? Seitlich ist schwierig und "Reitend auch etwas" (Anstrengend für Sie) aber auf dem Duschrolli in der Dusche isses Toll, wenn Se gerade ne Fitten Tag hat. Anal ist für uns Hygienisch kein Thema, zudem es ihr dann Inko auslöst, was sie dort sonst nicht ist. Schreibt Hemmungslos was ihr so Erfahrungen habt. Da können scher viele Profitieren. DANKE! Wir suchen wirklich Tipps. LG Swissfish
Julia
Moderator
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Swissfish, vielen Dank für deinen Beitrag. Sexualität ist ein sehr wichtiges Thema - leider wird oftmals viel zu wenig darüber gesprochen.

In unserem Wiki findest du einen Beitrag zum Thema Sexualität, dort sind auch einige Tipps für mögliche Stellungen, vielleicht bringt das ein bisschen Inspiration. Ich hoffe natürlich, dass auch von der Community noch ein paar gute Tipps und Anregungen kommen.

Liebe Grüsse,
Julia
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Lieber Swissfish, liebe Julia
Es mag sein, dass über Sexualität (hier in der Community) wenig gesprochen resp. geschrieben wird. Dazu muss ich ehrlich gestehen ist mir dieses Forum zu öffentlich. Jeder ob Betroffen oder nicht, kann die Beiträge lesen. So mag ich vielleicht prüde erscheinen. Aber gerade die Sexualität ist etwas sehr intimes, ob behindert oder nicht. Da wäre es sicher wünschenwert, einen "Raum" zu haben, der wirklich nur angemeldeten und verifizierten Lesern zugänglich ist. 
Herzliche Grüsse aus dem regnerischen Süden in den sonnigen Norden.
Silvia
 
 
 
Julia
Moderator
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Liebe Silvia, da verstehe ich dich vollkommen und die Idee so einen Raum zu schaffen, der nur angemeldeten Nutzer zugänglich ist, nehme ich sehr gerne auf. 

Liebe Grüsse,
Julia 

 
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Ich bin der gleichen Meinung wie Silvia. Früher im Paraforum musste man sich anmelden, natürlich war das einfach, aber doch ein Schritt den man machen musste, man hat ein wenig über sich geschrieben und musste die Mailadresse angeben. Heute kann jeder auch ohne Anmeldung die Seite besuchen. Damit fühlt man sich als Schreiber ein wenig ausgestellt. Das führt dann auch dazu, dass bei heiklen Themen das Thema bilateral aufgenommen wird, was schade aber verständlich ist.
Liebe Grüsse aus dem auch endlich sonnigen Italien
Rolf
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Ich bin mir nicht so sicher, in wie weit die Öffentlichkeit dieses Forums wirklich ein Problem ist. In meinem Profil gibt es gerade mal ein Profilbild, jedoch keine Angaben darüber, wer ich wirklich bin. Und selbst mit der google Bildersuche wird man mich mit diesem Profilbild kaum finden - wenn doch, kann man auch ein anderes Profilbild benutzen. Auch wenn jemand registriert ist, heisst das ja nicht automatisch, dass dahinter der oder die steckt, die die Person zu sein vorgibt. 
Sicher, es gibt intimere, sensiblere Bereiche, aber genau da scheint es mir wichtig, dass der Zugang niederschwellig ist, respektive bleibt. Es ist doch in unser aller Interesse, dass auch Leute mit mehr Hemmungen in bestimmten Bereichen, diese Verlieren und einen natürlichen Zugang wie hier zB. zur Sexualtität erhalten. Nur wenn man sich über etwas offen austauscht, wird es auch normal.  
Zum Thema von Swissfish: Zuerst einmal freue ich mich mit Euch, dass Ihr eine erfüllte Sexualität habt und sie in vollen Zügen geniessen könnt! Ich habe keine entsprechende Behinderung und musste erst mal googeln, was ein SP-Katheter ist, damit ich verstehe, wo das Problem liegen könnte. In allen einschlägigen Artikeln, die ich zu dem Thema finden konnte, werden zwei Vorsichtsmassnahmen erwähnt: Erstens, den Beutel für die entsprechende Dauer abzunehmen und zweitens, den Katheter selber mit einem (vielleicht auch mehreren) Pflaster(n) an einer geeigneten Stelle zu platzieren. Was Stellungen betrifft, so denke ich, dass sich allfällige Einschränkungen eher durch körperliche Behinderungen, als durch einen Katheter ergeben. Zunehmende Erfahrung wird Euch bestimmt helfen, die für Euch persönlich richtige zu finden. 
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo,
ich sehe es ähnlich wie Rolf: Es wäre schön, wenn es im Forum Bereiche gäbe, in denen man schreiben kann, ohne dass es für nicht angemeldete Nutzer lesbar ist. Ich persönlich finde es auch nicht so gut, dass die Forenbeiträge in sozialen Medien teilbar sind - denn ich schreibe ja bewusst hier, und eben nicht auf Facebook. Ich persönlich finde es besser, wenn das getrennt ist und Foren mehr Privatsphäre bieten. Bei den Blogs ist es etwas anderes - da ist es gut, dass sie öffentlich lesbar sind und so auch mehr Leute erreichen.
Von einem anderen Forum kenne ich es so, dass derjenige, der den Thread eröffnet, wählen kann, ob der Thread für jeden, nur für angemeldete Nutzer oder nur für Forenfreunde sichtbar sein soll; er kann dies jederzeit in Richtung "privater" ändern. Es kommt immer wieder vor, dass als Antwort kommt: "Ich könnte dazu etwas schreiben, aber ich mache das nicht gern öffentlich. Wenn Du die Einstellungen änderst, schreibe ich gerne etwas dazu".
Sorry, das war jetzt off topic...
Viele Grüße,
odyssita
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Odyssita
Das mit dem Teilen war mir gar nicht so bewusst, respektive ich habe diese Funktion bis jetzt übersehen. Wenn etwas irgendwohin geteilt werden kann, dann gerät es schnell ausser Kontrolle. Da müsste man sich fragen, ob man etwas überhaupt aus diesem Forum heraus teilen können sollte. Mal einfach so aus meinem Wissensstand bis jetzt, würde ich diese Funktion abschaffen. Mein Kommentar zur Öffentlichkeit in diesem Forum hat sich rein auf dieses bezogen und nicht auf die Möglichkeit, dass Beiträge dieses Forum auch verlassen könnten.
LG, Hans
Julia
Moderator
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Danke für euren Input diesbezüglich. Das Teilen von Beiträgen auf Plattformen wie Facebook werden wir uns noch einmal anschauen. Wir halten Euch auf dem Laufenden.

Liebe Grüsse,
Julia
  • Seite :
  • 1


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Thema.
Sei der Erste, der antwortet!
Forum
Neueste Antworten
Mein Bruder - seit drei Tagen querschnittgelähmt. Was kann ich tun?
Liebe Manuela Ergänzend zu dem, was mondschrein geschrieben hat: Gibt es mittlerweile Anzeichen, die Hoffnung machen, dass Dein Bruder mit der...
16 Johannes 27.07.2020
475 Lotta
Studie: Auf welche Forschungsergebnisse hoffen Querschnittgelähmte...
Hallo Johannes,  entschuldige die verspätete Antwort.  Danke für die Erinnerung! Ja, du kannst gerne an der Umfrage...
7 Lotta 22.07.2020
Schön von euch zu Lesen..
Hallo Lieber Rolf  Toll von Dir hier zu Lesen.! Und schön das ihr ein Ausflug in der Schweiz machen konnte.!  Ja Also das mit Dem...
11 Francescolife 09.07.2020
Frag den Experten
Neueste Antworten
Seit einem Jahr funktioniert mein Körper anders
Liebe Gabriela Danke, das ist in der Tat schön, ein Bild von Dir vor Augen zu haben. 😊 ANKS wird sich bestimmt bald mit Empfehlungen für...
6 Johannes 31.07.2020
Ständige Harnwegsinfekte
Hallo, ich  bin es noch einmal...Der Editor spinnt bei der Eingabe ein wenig. Eben konnte ich nicht weiter schreiben.Das Problem bei dem...
8 wheelchair.no.limits 28.07.2020
352 odyssita
Beckeninstabilität?
Liebe Frau Dr. Anks,   vielen Dank für die ausführliche Antwort und den wertvollen Tip mit den Stosswellen. Ganz in meiner Nähe gibt es einen...
6 Salieri 20.06.2020

Blog
Neueste Blog-Artikel
Chefköche im Rollstuhl – die Erfolgsgeschichten
Behinderung spielt eine Rolle, doch der Ehrgeiz ist entscheidend
0
fritz 22.07.2020 In Gesellschaft
Rücksicht nehmen bedeutet andere respektieren
Am besten nehmen wir gegenseitig immer Rücksicht aufeinander. Gebärdensprache im Fernsehen ist ein interessantes Beispiel.
0
lorenzo.deluigi 15.07.2020 In News
Make to Care, ein Wettbewerb für Innovationen
Welches dieser vier innovativen Projekte überzeugt Euch am meisten?
0
Wiki
Am meisten gelesen
Neuropathischer Schmerz
Schmerz ist eine grundlegende menschliche Erfahrung, die wir vielfach in unserem Leben machen, manchmal sogar täglich. Man schlägt sich den Ellenbogen an, die Weisheitszähne drücken oder der Kopf brummt, wenn das Wetter umschlägt. Es gibt...
Gefahren bei eingeschränkter Sensibilität
Was wir unter Sensibilität verstehen Unter Sensibilität verstehen wir den fünften Sinn, das Fühlen. Anders als bei den anderen vier Sinnen hat die Sensibilität kein eigenes Sinnesorgan, wie zum Beispiel der Sehsinn das Auge. Das sensible System...
Abhusten und Sekretmobilisation
Das Abhusten von Sekret ist sehr wichtig, damit ein freies Atmen möglich bleibt. Husten ist ein Schutzreflex zur Reinigung der Atemwege, da so der Schleim gelockert und aus den Atemwegen herausgefördert werden kann. Zum Husten werden die Bauch-...

Über diese Community
Neueste Themen
28.07.2020 In Aktuelle Hinweise
Neues Buch: «Rollstuhlausflüge ab Thun»
Frisch erschienen ist das Buch «Rollstuhlausflüge ab Thun. Spass - Erholung - Erlebnis» für CHF 49.-. Es ist diesen Sommer besonders hilfreich für alle, die wegen Corona ihre Ferien in der...
0
16.07.2020 In Aktuelle Hinweise
Kostenlose Masken für Risikopatienten mit Querschnittlähmung
Insbesondere hohe Tetraplegiker und Querschnittgelähmte mit Vorerkrankungen oder hohem Alter sind anfälliger für einen schweren Verlauf von Covid-19. Aus diesem Grund hat der europäische Dachverband...
0
05.07.2020 In Aktuelle Hinweise
«Rolli Blues», eine ungarische Actionkomödie mit drei Hauptdarstellern im...
Hauptdarsteller im Rollstuhl sind selten. Die ungarische Actionkomödie «Rolli Blues – Wenn's wieder mal hart auf hart kommt» hat gleich drei davon – und dazu klingt der Plot unterhaltsam: Es geht um...
0

Kontakt

Schweizer Paraplegiker-Forschung
Guido A. Zäch Strasse 4
6207 Nottwil
Schweiz

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
T 0800 727 236 (aus der Schweiz, kostenlos)
T +41 41 939 65 55 (aus anderen Ländern, kostenpflichtig)

Sei ein Teil der Community – melde dich jetzt an!