Eine Forschungsgruppe der EPFL in Lausanne hat ihr TWIICE-Exoskelett so adaptiert, dass auch komplette Paraplegiker damit Skitouren gehen können.

Das adaptierte Exoskelett mit dem Namen WIITE ist für normale Tourenskischuhe geeignet und erlaubt das Aufstehen und Gehen im Schnee. Einzige Bedingung: Der Anwender muss in der Lage sein, mit dem Oberkörper die Stöcke zu kontrollieren, die für Gleichgewicht und Kontrolle des Exoskeletts sorgen. Das Exoskelett wird manuell gesteuert: Jede Aktion wird durch kurzes Drücken eines Auslösers an den Griffen der Krücken bzw. Skistöcke ausgelöst.

Die Idee stammt von Martin Loos, einem begeisterten Wintersportler, der unbedingt in die freie Natur zurückkehren wollte, um seine eigenen Spuren am Hang eines verschneiten Berges zu hinterlassen.

Mehr Infos unter https://actu.epfl.ch/news/wiite-the-exoskeleton-for-backcountry-skiing/ und hier ein Video von Martin Loos «in action» bei seiner ersten Skitour seit seiner Querschnittlähmung (leider gibt es noch keine deutschen Materialien):

Kommentare (0)

Noch keine Kommentare vorhanden.
Sei der Erste, der dies kommentiert!

Beitrag bewerten