• Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  • Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  • Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  • Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

Vademecum – Kapitel 2: Ist der, der spricht, glaubwürdig?

Wie im ersten Kapitel unseres Vademecums erwähnt, ist einer der ersten Aspekte, die wir beim Erhalt von Informationen berücksichtigen müssen, ihre Quelle, also wer es gesagt hat. Wir verfügen jedoch nicht immer über alle notwendigen Elemente, um zu beurteilen, ob die Person tatsächlich berechtigt ist sich zu äussern. Oder wir haben nicht die Zeit, diese Einschätzung zu treffen. Deshalb beurteilen wir die Glaubwürdigkeit einer Quelle anhand anderer Elemente, wie z. B. der Authentizität oder dem Charme des Sprechers. Doch das führt oft zu schlechten Ergebnissen.

Es ist wichtig, dass wir etwas nicht schon deshalb glauben, weil die sprechende Person überzeugend klingt. Stattdessen sollten wir in der Lage sein zu beurteilen, ob der Redner als glaubwürdig angesehen werden kann.

Wir schlagen daher einige Punkte vor, die man bei der Beantwortung der Frage beachten sollte: Ist der, der spricht, glaubwürdig?

Wenn wir eine – schriftliche oder mündliche – Nachricht erhalten, die davon handelt, was COVID-19 ist, wie sich die Krankheit verbreitet und wie man sie verhindern kann, oder die Vorhersagen über Verlauf und Auswirkungen der Krankheit macht, sollten wir Folgendes nicht vergessen:

  1. Ohne Kompetenzen kommt man nirgendwo hin. Wenn sich die Kompetenz des Sprechers nicht feststellen lässt, durch den Nachweis einer spezifischen Ausbildung und jahrelanger Erfahrung auf dem Gebiet, sind die Informationen in Frage zu stellen. Um über Behandlungen für COVID-19 zu sprechen, reicht es beispielsweise nicht aus, ein paar Artikel im Internet gelesen zu haben oder einen Onkel zu haben, der Arzt ist.
  2. Niemand ist ein Experte für alles. Experten verfügen über Fachwissen in bestimmten Bereichen. Selbst unter Ärzten gibt es beispielsweise Experten für Kardiologie, Onkologie usw. Generell sollten wir uns vor denen hüten, die sich als Experten auf vielen Gebieten präsentieren.
  3. Guter Wille ist nicht genug. Ohne Fachkenntnisse lässt sich die Qualität der Informationen nicht garantieren. Man kann es gut meinen, aber nicht genug wissen.
  4. Die Kleidung macht den Mönch nicht aus. Gut sprechen zu können, oft im Fernsehen aufzutreten oder viele Anhänger in den sozialen Medien zu haben, bedeutet nicht, dass man auch die Kompetenz hat, über etwas zu sprechen. Und umgekehrt.

Wenn jemand als «Experte» spricht, sollten wir sein Fachgebiet hinterfragen. So können wir vermeiden, falsche, unvollständige oder irrelevante Informationen zu verwenden und weiterzuverbreiten.

Beitrag bewerten

Kommentare (3)

This comment was minimized by the moderator on the site

Vielen Dank lieber Johannes für dein Vademecum gegoogelt = Ratgeber. Ich denke dies ist nicht nur wichtig im Zusammenhang mit Corona sondern ganz besonders in der heutigen Zeit, wo wir oft überschwemmt werden von den Medien in jeglicher Form. ...

Vielen Dank lieber Johannes für dein Vademecum gegoogelt = Ratgeber. Ich denke dies ist nicht nur wichtig im Zusammenhang mit Corona sondern ganz besonders in der heutigen Zeit, wo wir oft überschwemmt werden von den Medien in jeglicher Form. Liebe Grüsse, Silvia

Weiterlesen
This comment was minimized by the moderator on the site

Vielen Dank liebe Silvia für den netten Kommentar. Es freut uns, dass Du das Vademecum / den Ratgeber hilfreich findest. Liebe Grüsse, Johannes

This comment was minimized by the moderator on the site

Danke fürs Erstellen und Teilen des Vademecums! Ich finde das Thema grundsätzlich sehr wichtig.

Bei diesem Beitrag musste ich an den Begriff "Eminenz-basierte Medizin" statt "Evidenz-basierter Medizin" denken. Ich denke auch, allein eine...

Danke fürs Erstellen und Teilen des Vademecums! Ich finde das Thema grundsätzlich sehr wichtig.

Bei diesem Beitrag musste ich an den Begriff "Eminenz-basierte Medizin" statt "Evidenz-basierter Medizin" denken. Ich denke auch, allein eine Position oder Karriere bedeutet nicht automatisch Kompetenz und schützt nicht automatisch vor Bias.

Ich gehe an die Frage nach der Glaubwürdigkeit gerne so heran:
Ich schaue mir die Vita, den Lebenslauf an (der findet sich z. B. oft auf der Homepage des Arbeitgebers). Ich schaue auf Researchgate, was für Schwerpunkte, Forschungsbereiche, Publikationen derjenige hat und ggf. auch, Teil welcher Netzwerke er ist. Gegebenenfalls werfe ich einen Blick auf die Publikationen des Autors; dabei schaue ich gerne, ob z. B. ein Statistiker an der Publikation beteiligt war, wie gut differenziert wird und wie mögliche Fehlerquellen und Schwächen der Studie kommuniziert werden, und ich schaue auch dabei, was die Forschungsschwerpunkte des Autors sind.

Ganz grundsätzlich achte ich darauf, wie jemand an Themen herangeht und Informationen kommuniziert. Wird transparent und nachvollziehbar offengelegt, worauf sich die Einschätzungen stützen? Gibt es Quellenangaben und sind Rohdaten einsehbar, so dass die Wissenschaftsgemeinschaft sich ein eigenes Bild machen kann? Wird gut differenziert oder wird zu sehr verallgemeinert? Werden mögliche Fehlerquellen und Unsicherheiten klar kommuniziert oder wird eine falsche Sicherheit im Brustton der Überzeugung vorgetragen? Ist derjenige bereit, seine Einschätzung zu ändern, wenn neue Informationen vorliegen?

Super finde ich übrigens den Podcast "Das Coronavirus-Update" mit dem Virologen Prof. Christian Drosten, der auf Coronaviren spezialisiert ist und seine Abwägungen sehr gut erklärt.
https://www.ndr.de/nachrichten/info/podcast4684.html

Liebe Grüße,
odyssita

Weiterlesen
Noch keine Kommentare vorhanden.
Sei der Erste, der dies kommentiert!
Forum
Neueste Antworten
Katheter zu verschenken
Die Anbieterin der Katheter kenne ich persönlich. Ich habe sie auf unseren Marktplatz aufmerksam gemacht. Leider benütze ich seit Jahren ein anderes...
1 cucusita 03.06.2020
122 WoDi
Querschnittsgelähmt, wie gehts weiter
Lieber Wolf-Dieter Zum psychosozialen Bereich möchte ich Dir Folgendes mitteilen: Ich selber bin Paraplegikerin und konnte in einer mehrmonatigen...
4 cucusita 01.06.2020
Mein Bruder - seit drei Tagen querschnittgelähmt. Was kann ich tun?
Hallo Liebe Manuela  Ach was für eine schöne Neuigkeit! Und genau diese scheinbar kleinen Erfolge sind doch Riesenerfolge! Und auch dies muss...
11 Francescolife 31.05.2020
243 Ullias
Kontinuierlich zunehmende Spastiken
Hallo Ullias Schön, wieder von Dir zu hören! Ja bitte halte uns auf dem Laufenden, was bei den beiden Terminen rausgekommt. Ich wünsche Dir sehr,...
14 Johannes 24.05.2020
2432 odyssita
Coronavirus - wie geht es Euch, wie bereitet Ihr Euch vor?
Hallo Ihr Lieben, auch für mich ist es so, dass ich seelisches Leid belastender finde als körperliches Leid. Ich bin so dankbar, dass es mir...
77 odyssita 19.05.2020
141 Lotta
Studie: Auf welche Forschungsergebnisse hoffen Querschnittgelähmte...
Hallo Lotta, danke für Deine Antwort. Wenn Du diese Fragen und Themen für Deine zukünftige Arbeit im Hinterkopf behältst (und vielleicht auch...
5 odyssita 16.05.2020
Frag den Experten
Neueste Antworten
515 heike
Ringschmerz um den Bauch
Vielen Dank Dr. ANKS für die Antwort.  Es ist ein Kampf und ein schwerer Weg, den wir gemeinsam gehen. Es sind noch viele andere Dinge zu...
9 heike 23.05.2020
Anal Sex und Paraplegie
Liebe Doktor Anks,  Zuerst entschuldigen Sie mir die Verspätung der Antwort, hatte eine bewegende Woche...  Ich danke Ihnen  ganz...
2 Francescolife 23.05.2020
1474 fritz
Corona...und Komorbidität...
Liebe alle inzwischen ist eine Zeit vergangen und wir haben uns in vieler Hinsicht an ein Leben mit einem neuen Virus angepasst. Dank der...
21 ANKS 29.04.2020

Blog
Neueste Blog-Artikel
Simea_ 23.05.2020 In Wissenschaft
Wassertherapie
Was bringt sie Menschen mit Querschnittlähmung?
0
fritz 28.05.2020 In Gesellschaft
Was tut uns gut?
Oft verkehren sich «heilsbringende» Praktiken mit der Zeit in ihr Gegenteil.
0
Der Hingucker für den Rollstuhl
Rad-Zierblenden für den Rollstuhl, mit denen man ins Gespräch kommt
0
Wiki
Am meisten gelesen
Neuropathischer Schmerz
Schmerz ist eine grundlegende menschliche Erfahrung, die wir vielfach in unserem Leben machen, manchmal sogar täglich. Man schlägt sich den Ellenbogen an, die Weisheitszähne drücken oder der Kopf brummt, wenn das Wetter umschlägt. Es gibt...
Abhusten und Sekretmobilisation
Das Abhusten von Sekret ist sehr wichtig, damit ein freies Atmen möglich bleibt. Husten ist ein Schutzreflex zur Reinigung der Atemwege, da so der Schleim gelockert und aus den Atemwegen herausgefördert werden kann. Zum Husten werden die Bauch-...
Gefahren bei eingeschränkter Sensibilität
Was wir unter Sensibilität verstehen Unter Sensibilität verstehen wir den fünften Sinn, das Fühlen. Anders als bei den anderen vier Sinnen hat die Sensibilität kein eigenes Sinnesorgan, wie zum Beispiel der Sehsinn das Auge. Das sensible System...

Über diese Community
Neueste Themen
02.06.2020 In Aktuelle Hinweise
Handicap Search, die interaktive Karte für barrierefreie Orte
Handicap Search (www.handicap-search.ch) bietet Informationen über den barrierefreien Zugang zu allen möglichen öffentlichen Dienstleistern. Auf einer interaktiven Karte auf Basis von Google Maps...
0
18.05.2020 In Aktuelle Hinweise
Vademecum – Kapitel 9: Soziale Medien – wenn die Information uns auswählt
Hier ist ein neues Kapitel des Vademecums zum Umgang mit Informationen. Heute geht es um die sozialen Medien. Wurden sie anfangs nur genutzt, um mit Freunden in Kontakt zu bleiben, so ist ihre Rolle...
23.05.2020 In Aktuelle Hinweise
Globis neues Buch über Roboter und das SPZ
Globi ist wieder auf Abenteuerreise! Diesmal kommt die beliebte Schweizer Zeichentrickfigur auch ins Schweizer Paraplegiker-Zentrum (SPZ) in Nottwil und besucht dort seinen Freund Nik, der sich nach...
0

Kontakt

Schweizer Paraplegiker-Forschung
Guido A. Zäch Strasse 4
6207 Nottwil
Schweiz

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
T 0800 727 236 (aus der Schweiz, kostenlos)
T +41 41 939 65 55 (aus anderen Ländern, kostenpflichtig)

Sei ein Teil der Community – melde dich jetzt an!