• Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  • Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  • Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  • Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  • Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

Heterotope Ossifikation

Was sind heterotope Ossifikationen?

Heterotope Ossifikationen (Synonyme: Myositis ossificans, periartikuläre Ossifikationen PAO) sind rasch einsetzende Umwandlungen von Muskelgewebe in knochenähnliches verkalktes Gewebe. Sie treten bei 20 – 30% der Menschen mit Rückenmarkverletzungen auf, typischerweise 1 – 5 Monate nach Eintritt der Querschnittlähmung.

Die Weichteile um die Hüftgelenke sind am häufigsten betroffen, oft auf beiden Seiten. Seltener sind auch Schultern, Knie oder andere Gelenke betroffen. Wenn die Therapie nicht schon in einer frühen Phase einsetzt, können heterotope Ossifikationen zu erheblichen Bewegungseinschränkungen eines Gelenkes führen.

Wie erkennt man eine heterotope Ossifikation?

Klinische Symptome bei der Entstehung heterotoper Ossifikationen sind Schwellung, Rötung, zunehmende Muskelspasmen und lokale Schmerzen. Oft tritt auch abends eine leichte Temperaturerhöhung auf. Zu Beginn der Erkrankung besteht eine Muskelentzündung, die im Verlauf verkalkt. Konventionelle Röntgenbilder zeigen erst das Spätstadium der Verkalkung, deshalb wird für die Frühdiagnostik die Magnetresonanztomografie (MRT) eingesetzt.

In den Blutuntersuchungen finden sich erhöhte Entzündungswerte sowie eine Erhöhung der alkalischen Phosphatase und Kreatinkinase. Damit werden viele Betroffene erfasst, die auf Grund dieser Diagnostik rechtzeitig behandelt werden können. Über die Ursache ist wenig bekannt. Risikofaktoren sind Operationen und Blutungen. Das Krankheitsbild tritt nicht nur bei Querschnittgelähmten auf. Bei Fussgängern wird ein ähnliches, aber wahrscheinlich nicht identisches Krankheitsbild beobachtet, selten nach Hüftoperationen oder grösseren Verbrennungen.

16 170 03 Management von Komplikationen DE Seite 05

Was kann man tun?

Vorbeugend wirken Blutverdünner und anti-entzündliche Medikamente aus der Gruppe der nicht-steroidalen Antirheumatika (z. B. Voltaren®). Die Behandlung besteht in der Gabe von Medikamenten, die sonst gegen Osteoporose eingesetzt werden (z. B. Zolendronat). Damit kann der Verlauf der Verkalkungen abgeschwächt werden.

Betroffene Querschnittgelähmte dürfen trotzdem mobilisiert werden, ein allzu forciertes passives Bewegen des betroffenen Gelenks sollte aber vermieden werden. Wenn ein Gelenk in der Beweglichkeit so stark eingeschränkt wird, dass eine gute Sitzposition nicht mehr möglich ist und Dekubitusgefahr besteht, muss die Verkalkung chirurgisch entfernt werden. Da eine Operation selbst ein bekannter Auslöser einer heterotopen Ossifikation ist, muss allerdings mit einem Rezidiv (Wiederauftreten) gerechnet werden.

 

Kommentare (0)

Noch keine Kommentare vorhanden.
Sei der Erste, der dies kommentiert!
Forum
Neueste Antworten
7 Tulipe
Wenn die Hormone verrückt spielen und Ferien in Sicht
Hallo Liebste Silvia.  Ach das erleichtert mir zu lesen, und bin sehr froh das es langsam Bergauf geht.! Das wünsche ich dir setzt.! Und erst...
1 Francescolife 20.01.2020
2237 odyssita
Behinderung, Erkrankung oder...? Wie seht Ihr Euch?
Hallo Liebe Daria, es freut mich das ich dir ein wenig Komfort schenken kann.  Jetzt verstehe ich mehr deine Problematik die sich dir in weg...
38 Francescolife 20.01.2020
472 carken
Rollstuhlgängige Wohnung auf der Costa Brava - Spanien zu vermieten - mit...
Tarife 2020 sind online auf http://appartrolli.e-monsite.com/pages/location-1.html  Liieber Gruss. Carken
1 carken 18.01.2020
328 carken
Lioresal - Sierdalud - CBD
Hoi Carken Als jemand, der ab und an eins kifft, habe ich viel mit Hanf experimentiert. Ich würde gerne vom Lioresal wegkommen, nur leider ist es...
2 Raffi 17.01.2020
117 carken
Der Elektrorollstuhl, ein gefährliches Hilfsmittel?
Hallo lieber Carken  Ich schliss mich an Silvia /Tulipe zu ihre Aussage, und möchte auch ergänzen, es kommt immer auch drauf an der grad der...
2 Francescolife 09.01.2020
Frag den Experten
Neueste Antworten
1 odyssita 20.01.2020
2 Francescolife 27.11.2019
724 carken
1 ANKS 10.09.2019

Blog
Neueste Blog-Artikel
Krankenbesucher und ihre Profile
Krankenbesuche sind auch für den Kranken etwas heikel. Er kann aber die Stimmung stark beeinflussen.
0
Sorli 13.01.2020 In News
Pflegeroboter
Werden wir in der Zukunft von Robotern versorgt?
fritz 06.01.2020 In News
Gutes Neues, ihr «Querschnittler» des Jahres!
Zum Jahresbeginn dürfen wir uns und unsere Mitstreiter alle bejubeln.
0
Wiki
Am meisten gelesen
Neuropathischer Schmerz
Schmerz ist eine grundlegende menschliche Erfahrung, die wir vielfach in unserem Leben machen, manchmal sogar täglich. Man schlägt sich den Ellenbogen an, die Weisheitszähne drücken oder der Kopf brummt, wenn das Wetter umschlägt. Es gibt...
Gefahren bei eingeschränkter Sensibilität
Was wir unter Sensibilität verstehen Unter Sensibilität verstehen wir den fünften Sinn, das Fühlen. Anders als bei den anderen vier Sinnen hat die Sensibilität kein eigenes Sinnesorgan, wie zum Beispiel der Sehsinn das Auge. Das sensible System...
Abhusten und Sekretmobilisation
Das Abhusten von Sekret ist sehr wichtig, damit ein freies Atmen möglich bleibt. Husten ist ein Schutzreflex zur Reinigung der Atemwege, da so der Schleim gelockert und aus den Atemwegen herausgefördert werden kann. Zum Husten werden die Bauch-...

Über diese Community
Neueste Themen
16.01.2020 In Aktuelle Hinweise
Schweizer Paralympische Ski-Meisterschaften 2020 in Airolo
Von Freitag 24. bis Sonntag 26. Januar finden auf den Pisten von Airolo-Pesciüm (Kanton Tessin) die Schweizer Paralympischen Ski-Meisterschaften 2020 statt. Die Veranstaltung wird von Valbianca SA...
0
10.01.2020 In Aktuelle Hinweise
Neue Plattform für Barrierefreiheit in Freiburg
Der Verein JVJ erfasst auf der neuen Webseite Fri-Access Daten über die Barrierefreiheit von öffentlichen Gebäuden in der (Schweizer) Stadt Freiburg. Ziel ist es, das Leben von Personen mit...
05.12.2019 In Aktuelle Hinweise
TikTok diskriminierte Menschen mit Behinderung
Die bei jungen Leuten sehr beliebte Video-Plattform TikTok hat ihre Moderatoren angewiesen, Videos mit «besonderen Menschen» zu markieren und ihre Reichweite zu beschränken. Dazu gehörten Menschen...
0

Kontakt

Schweizer Paraplegiker-Forschung
Guido A. Zäch Strasse 4
6207 Nottwil
Schweiz

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
T 0800 727 236 (aus der Schweiz, kostenlos)
T +41 41 939 65 55 (aus anderen Ländern, kostenpflichtig)

Sei ein Teil der Community – melde dich jetzt an!