• Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  • Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  • Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  • Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  • Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

Qualitative und quantitative Forschung

  • Johannes
Autorinnen: Claudia Zanini und Julia Amann (Schweizer Paraplegiker-Forschung)
 

Qualitative und quantitative Forschung sind zwei unterschiedliche Vorgehensweisen, wobei quantitative Forschung die Dinge misst und qualitative Forschung die Dinge eher „erkundet“ mit dem Ziel, die „Insider“-Perspektive eines Phänomens zu sehen.

Qualitative und quantitative Forschung sind zwei verschiedene Herangehensweisen, die mit unterschiedlichen Disziplinen verknüpft sind: Quantitative Forschung wird traditionell in den exakten Wissenschaften verwendet (z.B. Biologie) und qualitative Forschung in den Sozialwissenschaften (z.B. Soziologie). Vereinfacht könnte man sagen, dass sich quantitative Forschung um Zahlen dreht und darauf abzielt, Dinge zu zählen und zu messen, während es bei der qualitativen Forschung um Worte geht – darum, die „Insider“- bzw. Betroffenen-Perspektive eines Phänomens zu verstehen. Die folgende Tabelle stellt die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale von qualitativer und quantitativer Forschung gegenüber:

 

Quantitative Forschung

Qualitative Forschung

Hauptmerkmale

  • Strebt danach, Vermutungen (Hypothesen) über Phänomene zu testen (z.B. Querschnittlähmung)
  • Hochstrukturierte Forschung
  • Normalerweise eine grosse Teilnehmerzahl, die repräsentativ ist für die zu untersuchende Population (z.B. Personen mit Querschnittlähmung)
  • Strebt danach, Phänomene zu erforschen; oft in Forschungsbereichen verwendet, in denen noch wenig bekannt ist über das Thema der Studie
  • Semi-strukturierte Forschung
  • Normalerweise eine kleine, nicht-repräsentative Auswahl der zu untersuchenden Population

Ziele

  • Identifizieren und messen von kausalen Zusammenhängen zwischen Dingen (X verursacht Y)
  • Aus den Ergebnissen einer Stichprobe auf eine bestimmte Population schliessen
  • Vergleich von Gruppen
  • Merkmale einer Population numerisch beschreiben
  • Einzelne Erfahrungen und Gruppennormen (z.B. dahinterstehende Gründe und Motivationen) beschreiben und verstehen
  • Phänomene aus der Betroffenen-Perspektive untersuchen

Beispiel für eine Forschungsfrage

„Wie stehen Informationen aus dem Internet und Selbstmanagement von Querschnittlähmung in Bezug zueinander?“

„Wie nutzen Menschen mit Querschnittlähmung Informationen aus dem
Internet, um ihre Selbstmanagement-Fähigkeiten zu verbessern?“

Verwendete Methoden

Z.B. Befragungen, Fragebögen
=> Geschlossene Fragen (z.B. „Denken Sie, dass Informationen aus dem Internet hilfreich sind – ja oder nein?“)

Z.B. Interviews, Fokusgruppen, Beobachtung
=> Offene Fragen (z.B. „Was halten Sie von Informationen aus dem Internet?“)

Analyse

Analyse numerischer Daten mit Hilfe von statistischen Methoden

Analyse von Daten wie Wörtern (Audioaufnahmen, Transkription), Bildern
oder Videoaufnahmen mittels spezieller Methoden (z.B. Inhaltsanalyse und Gesprächsanalyse)

Vorteile & Nachteile

Vorteile:

  • Ermöglicht die Feststellung kausaler Zusammenhänge
  • Ermöglicht Vergleiche
  • Ergebnisse quantifizierbar


Nachteile:
  • Schwierigkeit, die „richtige“ Frage zu bestimmen

Vorteile:

  • Ermöglicht den Teilnehmern, in ihren eigenen Worten zu antworten
  • Ermöglicht dem Forscher, Folgefragen zu stellen, um das „warum“ oder „wie“ zu untersuchen


Nachteile:

  • Ergebnisse können nicht verallgemeinert werden
  • Ergebnisverzerrung durch den Forscher: Der Forscher ist Teil der Interaktion und könnte diese durch seine Anwesenheit oder seine Fragestellung beeinflussen

Kommentare (0)

Noch keine Kommentare vorhanden.
Sei der Erste, der dies kommentiert!

Beitrag bewerten

Forum
Neueste Antworten
Testemonials für neue Regenerationstechnologie gesucht
Hallo helisegeln Dürften wir etwas mehr erfahren, um was für eine "Regenerationstechnologie" es sich genau handelt? Welche "vielversprechenden...
1 Johannes 14.09.2020
4091 odyssita
Coronavirus - wie geht es Euch, wie bereitet Ihr Euch vor?
Hallo Ihr Lieben, auch für mich ist es so, dass ich seelisches Leid belastender finde als körperliches Leid. Ich bin so dankbar, dass es mir...
77 odyssita 19.05.2020
Kostenlose Webinarreihe startet am 3.8.2020 - Webinar 1 - Was ist ReWalk?
Ab sofort könnt Ihr das Webinar auch als Video auf userem Youtube Kanal anschauen.
1 ReWalk Robotics GmbH 08.09.2020
Frag den Experten
Neueste Antworten
189 Timi
Schwangerschaft
Lieber Timi lass Dich nicht von der Lektüre "erschlagen" und schau einfach, was Du davon nutzen kannst. Wir als Gesundheitsexperten freuen uns so...
4 ANKS 04.09.2020
224 meskar
Gelähmter Arm
Hallo Lieber Meskar,  Es tut mir Leid, zu lesen das deien Sitation ziemlich komplex, oder lass Uns Sagen auf gut Deutsch,...
9 Francescolife 18.08.2020
240 Eve
Verletzung c5/c6
Hallo Liebe Eve,  Nichts zu Danken, für genau das wurde auch diese wunderbare Community gebaut, und auch wenn es sein mag das es Virtuell...
7 Francescolife 18.08.2020

Blog
Neueste Blog-Artikel
Steve 17.09.2020 In Gesellschaft
Der Heulclub: Lasst die Tränen fliessen!
Weinen ist kein Zeichen von Schwäche, sondern eine gute Möglichkeit, Gefühle auszudrücken
0
fritz 11.09.2020 In News
Wie wir leben, was uns freut, was uns belastet
Aus verschiedenen Befragungen liegen jetzt umfassende Erkenntnisse über unsere Lebenssituation vor: im Wirkungsbericht der Schweizer...
0
shannonvlahakis 05.09.2020 In News
Feiert mit uns den Internationalen Tag der Querschnittlähmung!
Heute, 5. September, ist Internationaler Tag der Querschnittlähmung
0
Wiki
Am meisten gelesen
Neuropathischer Schmerz
Schmerz ist eine grundlegende menschliche Erfahrung, die wir vielfach in unserem Leben machen, manchmal sogar täglich. Man schlägt sich den Ellenbogen an, die Weisheitszähne drücken oder der Kopf brummt, wenn das Wetter umschlägt. Es gibt...
Gefahren bei eingeschränkter Sensibilität
Was wir unter Sensibilität verstehen Unter Sensibilität verstehen wir den fünften Sinn, das Fühlen. Anders als bei den anderen vier Sinnen hat die Sensibilität kein eigenes Sinnesorgan, wie zum Beispiel der Sehsinn das Auge. Das sensible System...
Abhusten und Sekretmobilisation
Das Abhusten von Sekret ist sehr wichtig, damit ein freies Atmen möglich bleibt. Husten ist ein Schutzreflex zur Reinigung der Atemwege, da so der Schleim gelockert und aus den Atemwegen herausgefördert werden kann. Zum Husten werden die Bauch-...

Über diese Community
Neueste Themen
07.09.2020 In Aktuelle Hinweise
Netflix-Doku «Phönix aus der Asche» über die Paralympischen Spiele
Die Netflix-Doku «Phönix aus der Asche» erzählt die außergewöhnliche Geschichte der Paralympischen Spiele. Entstanden aus der Asche des Zweiten Weltkriegs entwickelten sie sich bis hin zum...
0
01.09.2020 In Aktuelle Hinweise
SPZ feiert 30. Geburtstag – mit diesem Video
Das Schweizer Paraplegiker-Zentrum wollte in dieser Woche mit einem grossen Fest seinen 30. Geburtstag feiern. Doch weil dies derzeit nicht möglich ist, kommt das SPZ zu den Menschen – und macht mit...
0
28.08.2020 In Aktuelle Hinweise
Beratung für den Einstieg in den Rollstuhlsport
Rollstuhlsport Schweiz (RSS) als Abteilung der Schweizer Paraplegiker-Vereinigung (SPV) bietet Sportberatungen an. Karin Suter-Erath und andere erfahrene RollstuhlsportlerInnen unterstützen...
0

Kontakt

Schweizer Paraplegiker-Forschung
Guido A. Zäch Strasse 4
6207 Nottwil
Schweiz

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
T 0800 727 236 (aus der Schweiz, kostenlos)
T +41 41 939 65 55 (aus anderen Ländern, kostenpflichtig)

Sei ein Teil der Community – melde dich jetzt an!