• Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  • Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  • Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

Tschechisches Frühstück

  • fritz

Hin und wieder müssen wir alle ausbrechen und den Moment geniessen.

Im November 1977 hatten Pierrot und ich bereits vier Monate aktive Erstrehabilitation hinter uns. Zuvor hatten wir eine passive Zeit auszuhalten: 12 Wochen Liegezeit, damit unsere verletzten Halswirbel wieder zusammenwachsen konnten. Den Wirbeln tat diese Zeit gut, dem übrigen Körper weniger. Es dauerte, bis wir wieder bei Kräften waren. Als brave und fleissige Reha-Schüler waren wir aber im Spätherbst wieder einigermassen getrimmt. 

Am 12. November hatte Pierrot Geburtstag. Da bedingte er sich aus, dass er den Tag mit einem, wie er es nannte, tschechischen Frühstück beginnen dürfe. Danach faulenze er nach Belieben. Diese Geburtstagstradition pflege er schon seit vielen Jahren, erklärte er, der nunmehr 27-jährige mit unfallbedingter kompletter Tetraplegie.

Nichts tun müssen, nichts denken müssen, einfach sein. Das tut gut.

Bier hatten wir in unserem Zweierzimmer ohnehin. Eine sicher zehn Jahre ältere Bekannte von Pierrot spendete es. Auf seinen Wunsch hin hatte sie schon während der Liegezeit veranlasst, dass wir davon kistenweise geliefert bekamen. Anfänglich war es «Kinderbier» ohne Geist, mit wiedergewonnenen Kräften geisthaltiges. Die Kisten standen etwas verborgen in der Ecke hinter den Wandschränken.

Justine, mit der er angebandelt hatte, kümmerte sich darum, dass im Hinblick auf Pierrots Wiegenfest auch einige Flaschen gekühlt waren. In der Stationsküche hatte es einen Kühlschrank. Dort bereitete sie ihm zu den salzigen Brötchen Rührei und ein angeblich originales tschechisches Würstchen zu. Eigens dafür war sie früh aufgestanden. Sie war eigentlich Künstlerin und hatte ein Teilzeitpensum als Aktivierungstherapeutin. Mit Pierrot verband sie eine gewisse Seelenverwandtschaft. Sie fühlte sich einsam, während er es in gewisser Weise tatsächlich war. Er bekam vergleichsweise selten Besuch. So erfüllte sie ihm seinen schrulligen Wunsch, obschon es ihr beinahe den Magen kehrte. Sie trank selbst kein Bier, erst recht nicht am frühen Morgen.

Auch beim geselligen Zusammensein können wir den Moment geniessen.

Pierrot verbrachte den Vormittag in redseliger Stimmung. Nach dem Mittagessen schlief er lange, bevor er gegen Abend Champagner-Korken knallen liess. Es wurde feierlich und heiter zugleich. Pierrot lachte und erzählte schräge Geschichten aus seiner Zeit an der Hotelfachschule. Seit dem frühen Morgen genoss er das wohlige Hier und Jetzt, der Geist des Alkohols liess Zukunftsängste und Grübeleien verfliegen.

Das wohlige Zusammensein mit der lieben Justine durchflutete uns drei im späteren Abend kuschelig warm. Ich war eigentlich der störende Dritte, musste mich indessen nicht so fühlen.

Wir alle brauchen gelegentlich Ausbrüche aus dem Alltag. Allein die Geselligkeit beim Kaffeetrinken oder Jassen lässt uns vieles vergessen. Wir leben in solchen Momenten, geben uns dem unbeschwerten Sein hin und lassen es uns gut gehen. So ausgelassen, wie Pierrot dieses Bedürfnis stillte, wäre das heute kaum mehr möglich. Wohlfühltage im zeitlosen Hier und Jetzt deckt die Versicherung nicht ab! Es müsste zumindest medizinisch korrekt verbrämt sein, zum Beispiel so: «Patient Pierrot hat sich in Absprache mit der Oberärztin am 12. November zur Bewältigung seiner traumatischen Erfahrungen eine eintägige Auszeit genommen. Der psychologische Dienst sowie der Sozialdienst haben den Vorgang begleitet und erfolgreich abgeschlossen.»

Kommentare (1)

This comment was minimized by the moderator on the site
Solche Wohlfühlmomente brauchen wir alle wohl immer wieder. Sie sind geradezu überlebenswichtig. Unsere Einschränkungen verlieren sofort an Bedeutung. Wir schöpfen daraus neue Kraft zum Weitermachen. Wie schön ist doch die Vorstellung von...
Solche Wohlfühlmomente brauchen wir alle wohl immer wieder. Sie sind geradezu überlebenswichtig. Unsere Einschränkungen verlieren sofort an Bedeutung. Wir schöpfen daraus neue Kraft zum Weitermachen. Wie schön ist doch die Vorstellung von ärztlich verordneten Wohlfühltagen während der sehr anstrengenden Rehazeit!
Lieber Fritz, ich geniesse es sehr, ab und zu Deinen herrlichen Humor zu spüren.
Herzlich grüsst
cucusita
 
Weiterlesen
Noch keine Kommentare vorhanden.
Sei der Erste, der dies kommentiert!

Beitrag bewerten

Forum
Neueste Antworten
Mein Bruder - seit drei Tagen querschnittgelähmt. Was kann ich tun?
Liebe Manuela Ergänzend zu dem, was mondschrein geschrieben hat: Gibt es mittlerweile Anzeichen, die Hoffnung machen, dass Dein Bruder mit der...
16 Johannes 27.07.2020
470 Lotta
Studie: Auf welche Forschungsergebnisse hoffen Querschnittgelähmte...
Hallo Johannes,  entschuldige die verspätete Antwort.  Danke für die Erinnerung! Ja, du kannst gerne an der Umfrage...
7 Lotta 22.07.2020
Schön von euch zu Lesen..
Hallo Lieber Rolf  Toll von Dir hier zu Lesen.! Und schön das ihr ein Ausflug in der Schweiz machen konnte.!  Ja Also das mit Dem...
11 Francescolife 09.07.2020
Einladung zur Teilnahme: Befragung von Menschen mit Querschnittlähmung
Liebe Kristin Görge Gerne habe auch ich Ihren Fragebogen ausgefüllt. Ihren Rat, auf den ersten Gefühlsimpuls zu achten, habe ich so gut wie...
4 BA Sommer 20 26.06.2020
Frag den Experten
Neueste Antworten
Seit einem Jahr funktioniert mein Körper anders
Liebe Gabriela Danke, das ist in der Tat schön, ein Bild von Dir vor Augen zu haben. 😊 ANKS wird sich bestimmt bald mit Empfehlungen für...
6 Johannes 31.07.2020
Ständige Harnwegsinfekte
Hallo, ich  bin es noch einmal...Der Editor spinnt bei der Eingabe ein wenig. Eben konnte ich nicht weiter schreiben.Das Problem bei dem...
8 wheelchair.no.limits 28.07.2020
350 odyssita
Beckeninstabilität?
Liebe Frau Dr. Anks,   vielen Dank für die ausführliche Antwort und den wertvollen Tip mit den Stosswellen. Ganz in meiner Nähe gibt es einen...
6 Salieri 20.06.2020

Blog
Neueste Blog-Artikel
Chefköche im Rollstuhl – die Erfolgsgeschichten
Behinderung spielt eine Rolle, doch der Ehrgeiz ist entscheidend
0
fritz 22.07.2020 In Gesellschaft
Rücksicht nehmen bedeutet andere respektieren
Am besten nehmen wir gegenseitig immer Rücksicht aufeinander. Gebärdensprache im Fernsehen ist ein interessantes Beispiel.
0
lorenzo.deluigi 15.07.2020 In News
Make to Care, ein Wettbewerb für Innovationen
Welches dieser vier innovativen Projekte überzeugt Euch am meisten?
0
Wiki
Am meisten gelesen
Neuropathischer Schmerz
Schmerz ist eine grundlegende menschliche Erfahrung, die wir vielfach in unserem Leben machen, manchmal sogar täglich. Man schlägt sich den Ellenbogen an, die Weisheitszähne drücken oder der Kopf brummt, wenn das Wetter umschlägt. Es gibt...
Gefahren bei eingeschränkter Sensibilität
Was wir unter Sensibilität verstehen Unter Sensibilität verstehen wir den fünften Sinn, das Fühlen. Anders als bei den anderen vier Sinnen hat die Sensibilität kein eigenes Sinnesorgan, wie zum Beispiel der Sehsinn das Auge. Das sensible System...
Abhusten und Sekretmobilisation
Das Abhusten von Sekret ist sehr wichtig, damit ein freies Atmen möglich bleibt. Husten ist ein Schutzreflex zur Reinigung der Atemwege, da so der Schleim gelockert und aus den Atemwegen herausgefördert werden kann. Zum Husten werden die Bauch-...

Über diese Community
Neueste Themen
28.07.2020 In Aktuelle Hinweise
Neues Buch: «Rollstuhlausflüge ab Thun»
Frisch erschienen ist das Buch «Rollstuhlausflüge ab Thun. Spass - Erholung - Erlebnis» für CHF 49.-. Es ist diesen Sommer besonders hilfreich für alle, die wegen Corona ihre Ferien in der...
0
16.07.2020 In Aktuelle Hinweise
Kostenlose Masken für Risikopatienten mit Querschnittlähmung
Insbesondere hohe Tetraplegiker und Querschnittgelähmte mit Vorerkrankungen oder hohem Alter sind anfälliger für einen schweren Verlauf von Covid-19. Aus diesem Grund hat der europäische Dachverband...
0
05.07.2020 In Aktuelle Hinweise
«Rolli Blues», eine ungarische Actionkomödie mit drei Hauptdarstellern im...
Hauptdarsteller im Rollstuhl sind selten. Die ungarische Actionkomödie «Rolli Blues – Wenn's wieder mal hart auf hart kommt» hat gleich drei davon – und dazu klingt der Plot unterhaltsam: Es geht um...
0

Kontakt

Schweizer Paraplegiker-Forschung
Guido A. Zäch Strasse 4
6207 Nottwil
Schweiz

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
T 0800 727 236 (aus der Schweiz, kostenlos)
T +41 41 939 65 55 (aus anderen Ländern, kostenpflichtig)

Sei ein Teil der Community – melde dich jetzt an!