• Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  • Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  • Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  • Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  • Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

Melchsee-Frutt – Schweiz pur und rollstuhlgängig

Mitten in der Schweiz lädt das idyllische Hochtal zum Verweilen ein.

«Heute führe ich euch in die Frutt», kündigt Petra, meine Schwägerin, an. Sie ist Obwaldnerin und lebt seit Kindesbeinen am Sarner See. «Du wirst sehen», fährt sie fort, «wie bequem wir Obwaldner dir alles eingerichtet haben».

Beschaulich ist es am Melchsee! Im Hintergrund das Dorf und die luxuriöse «Lodge»

So fahren wir zu viert los, von Sarnen zunächst nach Kerns, von dort aus ins Melchtal durch das gleichnamige Dorf bis zur Stöckalp auf 1080 Meter. Hier ist die Talstation der modernen Gondelbahn mit grossem Parkplatz. An zweckmässiger Stelle hat es auch Plätze für Rollstuhlfahrer. Wir steigen aus und spannen den Swiss-Trac vor. Mit ihm fahre ich direkt in die Gondel, die uns nach Melchsee-Frutt hochbringt. Jetzt sind wir auf 1920 Meter über Meer.

Die Bergstation liegt auf der Kuppe. 20, 30 Meter unter uns öffnet sich der Blick auf den malerischen, kleinen Melchsee, an dessen südöstlichem Ende sich das Dörfchen Melchsee-Frutt befindet. Es bildet den südlichen Abschluss eines rund acht Kilometer langen Hochtals. Eine leicht begehbare, teils sogar geteerte Strasse durchzieht das Tal gegen Norden hin: nach dem Melchsee, den Tannsee entlang und schliesslich bis zum Blausee. Auf diesem Weg, umgeben von Bergen, scheinen alle zufrieden zu sein: Wanderer, Biker, Rollstuhlfahrer, die ansässigen Bauern und – wie es scheint – auch das Vieh. 

Die romantische Kapelle

Wir wandeln gemächlich Richtung Tannsee und schon bald zeigt sich im Norden eine schneebedeckte Bergkette. Petra weiss natürlich, was für Berge: Das Titlis-Massiv, die Wendenstöcke und der Mähren. Wir geniessen es und schwelgen. Wir sind in einer Schweiz, die noch anmutiger und landschaftlich reizvoller ist, als es uns retuschierte Postkarten gerne vortäuschen. Hier in der «Frutt» scheint sich nichts zu verändern. Es ist ruhig, die Luft ist frisch, der Kopf klar.

Wohl deshalb eröffnete schon 1888 das erste Kurhaus in Melchsee-Frutt seine Pforten. Eine jetzt noch bestehende steile und kurvenreiche Strasse führte nach oben. Die Luftseilbahn gibt es erst seit 1935. Gemütliche Bergrestaurants gab es wohl immer. Die Geschichte des gehobenen Tourismus in der ewig schönen «Frutt» ist indessen wechselvoll. 2004 brannte das letzte noch bestehende Kurhaus ab. Seither haben verschiedene Investoren neue Projekte umgesetzt. Sie kommen, unter uns gesagt, alle etwas affig rüber, sind aber auf uns Rollstuhlfahrer eingestellt.

Deshalb peilen wir nach gemütlichem Spaziergang zielgerichtet das 2011 eröffnete Frutt Lodge & Spa an. Auf der wunderbaren Sonnenterrasse genehmigen wir uns bei Bier und Weisswein eine Bratwurst mit Kartoffelsalat.

Im Hochtal auf rund 1900 Meter fühlen sich alle «kuhwohl».

Das Hotel hat auch ein behindertengerechtes Doppelzimmer. Es ist allerdings nicht auf den See gerichtet. Dafür das billigste im Haus und daher von verschiedensten Gästen rege genutzt, wie mir die Rezeptionistin erklärt. Billig bedeutet: schlappe 280 Franken.

Petra tröstet mich: «Wir sind hier praktisch neben dem geografischen Mittelpunkt der Schweiz. Hier kommt jeder im Rahmen eines Tagesausflugs hin und wieder zurück.» Recht hat sie. Sie hat sich auch einen Kuss von mir verdient, denn ihr Versprechen hat sie erfüllt: Sie und die Obwaldner haben ihre «Frutt» wirklich gut eingerichtet für uns.

Hilfreiche Links:

Kommentare (0)

Noch keine Kommentare vorhanden.
Sei der Erste, der dies kommentiert!
Forum
Neueste Antworten
58 Raffi
St. Moritz im Rollstuhl
Hoi Raffi Danke auch von mir fürs Teilen der Antwort. Das sehe ich genauso, für die Antwort haben sie einen Profi abgestellt. Das kann man immerhin...
6 Johannes 13.09.2019
Wichtig: Erfahrungen zum Thema Reisen
Hallo Silvia und Francesco, erst einmal danke an Francesco für Deine ausführliche und hilfreiche Antwort! Du hast es richtig verstanden: Das...
4 Johannes 13.09.2019
Paraplegiker VS die Bergen.....
Hallo Liebe Silvia  ganz Herzlichen Danke.!! JA es waren unvergessliche Tolle Ferien.!  Ganz lieber Gruss hoffe bis...
4 Francescolife 12.09.2019
32 carken
Restaurant in Luzern
Guten Morgen carken Tolle Idee von Dir. Es würde mich auch sehr freuen, eine erprobte Adresse eines rollstuhlgängigen Luzerner Beizlis zu...
1 cucusita 11.09.2019
Zu verkaufen neuestes Carbonbike
Lieber acutus100   So schade, dass du von dein Bike nicht profitieren kannst. Das muss ein ganz tolles Gerät sein, muss ich es mir vorstellen...
2 Tulipe 09.09.2019
IPad oder iPhone bedienen ohne Hände?
Liebe Britta1964, Zuerst einmal bedaure ich, dass Du aus der Community keine hilfreichen Antworten erhalten hast. Ich nehme an, dass hier einfach...
3 Johannes 06.09.2019
Frag den Experten
Neueste Antworten
52 carken
Amitiza umstellen
Lieber Carken herzlichen Dank für Deine Anfrage. Wir haben hier auch bereits von dem Medikament gehört, es aber nicht regelmässig im klinischen...
1 ANKS 10.09.2019
153 hanspeda
Kribbeln vom Rücken bis in den Fuss
Hallo lieber Hanspoeda  Danke für diene promet Antwort, und Erfahrung, Ok scheint wirklich eine sache der Posiotion zu sein, leider kan ich...
9 Francescolife 09.08.2019
Ansteckungsrisiko Harnwegsinfektion
Hallo, wenn ich das hier so lese komme ich nicht umhin, ganz kurz meine Erfahrungen bez. Harnwegsinfekt zu schildern: Ich habe durch meinen...
3 Salieri 26.07.2019

Blog
Neueste Blog-Artikel
Reha gestern und heute
Höhenluft und strikte Tagesstrukturen wirkten gegen Tuberkulose
0
Unternehmertum und Behinderung
Was sie miteinander zu tun haben – und ein paar Erfolgsgeschichten
0
Cheerleading für alle
Entdeckt ParaCheer, eine neue Kategorie des Cheerleading
Wiki
Am meisten gelesen
Neuropathischer Schmerz
Schmerz ist eine grundlegende menschliche Erfahrung, die wir vielfach in unserem Leben machen, manchmal sogar täglich. Man schlägt sich den Ellenbogen an, die Weisheitszähne drücken oder der Kopf brummt, wenn das Wetter umschlägt. Es gibt...
Gefahren bei eingeschränkter Sensibilität
Was wir unter Sensibilität verstehen Unter Sensibilität verstehen wir den fünften Sinn, das Fühlen. Anders als bei den anderen vier Sinnen hat die Sensibilität kein eigenes Sinnesorgan, wie zum Beispiel der Sehsinn das Auge. Das sensible System...
Abhusten und Sekretmobilisation
Das Abhusten von Sekret ist sehr wichtig, damit ein freies Atmen möglich bleibt. Husten ist ein Schutzreflex zur Reinigung der Atemwege, da so der Schleim gelockert und aus den Atemwegen herausgefördert werden kann. Zum Husten werden die Bauch-...

Über diese Community
Neueste Themen
03.09.2019 In Aktuelle Hinweise
«Stand-up-Comedy» im Rollstuhl
RSI News porträtiert in einer zehnteiligen Serie die „generazione globale“: zehn Personen, die für die Herausforderungen unserer heutigen Gesellschaft stehen. Mit dabei ist auch Eddie Ramirez,...
0
06.08.2019 In Aktuelle Hinweise
Migros-Magazin porträtiert Künstlerin im Rollstuhl
Gestern war im Migros-Magazin ein Artikel über Nina Mühlenegger. Die 35-jährige ist Rollstuhlfahrerin, lebt in Zürich und möchte mit ihrer Kunst die Gesellschaft für die Anliegen und...
0
28.07.2019 In Aktuelle Hinweise
Junioren-WM der Leichtathleten mit Behinderungen in Nottwil
Vom 1. bis 4. August 2019 findet in Nottwil die Junioren-WM der Leichtathleten mit Behinderungen statt. Mehr Informationen inkl. Vorstellung der Schweizer Teilnehmer/innen gibt es unter...
0

Kontakt

Schweizer Paraplegiker-Forschung
Guido A. Zäch Strasse 4
6207 Nottwil
Schweiz

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
T 0800 727 236 (aus der Schweiz, kostenlos)
T +41 41 939 65 55 (aus anderen Ländern, kostenpflichtig)

Sei ein Teil der Community – melde dich jetzt an!