• Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  • Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  • Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

Viele fühlen sich einsam

Pro-WELL-Studie – Partnerschaft – «Stressoren»

Pro-WELL-Studie – hinter dem englisch angehauchten Namen steht die repräsentative Befragung zum Wohlbefinden von 133 Paaren, bei denen einer der Partner querschnittgelähmt ist. Der Schweizerische Nationalfonds hat sie finanziert. Sie ist aber Teil des grossen Sozialforschungsprojekts SwiSCI der Schweizer Paraplegiker-Forschung. Diese Forschung ergründet, wie wir «QSler & Co.» uns durchs Leben schlagen.

Im September luden die Forschenden die befragten Paare nach Nottwil ein, um ihnen ihre Erkenntnisse aus der Studie vorzustellen. Es war eine herzliche Begegnung. Leider waren nur acht befragte Pärchen vertreten, aber immerhin mit sehr unterschiedlichen Profilen; unter ihnen auch Erwin Zemp, Stiftungsrat der SPS und Bereichsleiter Lebensberatung der Schweizer Paraplegiker-Vereinigung. Es entwickelte sich eine lebhafte Diskussion.

Je tiefer eine Beziehung ist, desto besser verträgt sie die behinderungsbedingten Lasten.

Die Umfrage-Ergebnisse bestätigen mehrheitlich, was zu vermuten war, mitunter auch alte Lebensweisheiten. Dank Pro-WELL sind sie nun aber statistisch untermauert. Nur so lassen sich heute therapeutische Projekte begründen und politische Forderungen durchsetzen.

So belegen die Antworten, dass Wohlbefinden und Beziehungsqualität, aber auch Gesundheit und Vitalität wechselseitig miteinander verflochten sind. Damit verknüpft und jetzt bestätigt sind andere Gesetzmässigkeiten: Je mehr wir in einer Beziehung unserem Partner geben, desto mehr dürfen wir auch nehmen. Dieses Verhältnis bestimmt die Qualität unserer partnerschaftlichen (Liebes-) Beziehung. Je tiefer diese Beziehung ist, desto besser verträgt sie die behinderungsbedingten Lasten: Der Behinderte behindert bekanntlich auch seine Mitmenschen. Paare sind deshalb nicht nur miteinander verbunden, sondern auch ineinander verkeilt und müssen ihre Beziehung mehr als andere pflegen.

Knapp die Hälfte der Querschnittgelähmten gibt an, sich immer wieder einsam zu fühlen.

Daraus ergeben sich auch Rollen- und Loyalitätskonflikte, welche die Studie aufgreift: Der arbeitende Nichtbehinderte, der sich auch um die Pflege seines Partners kümmert, ist immer wieder im Zwiespalt, wem er nun vorrangig dienen soll. Umgekehrt gibt es viele Behinderte, die glauben, am Arbeitsplatz mit besonderem Eifer ihre tatsächlichen oder vermeintlichen körperlichen Mängel aufwiegen zu müssen.

Solche Konflikte bezeichnen die Studienautoren als «Stressoren», die den ohnehin bestehenden Druck noch erhöhen. Sie raten uns, solche Zustände zu entschärfen oder – noch besser – zu vermeiden. Sie empfehlen auch, Arbeitgebern diese Problematik zu erläutern. Jeden Konflikt, jeden «Stressor» nehmen wir als unverhältnismässige Belastung wahr. Depressionen und Kreislaufstörungen können die Folge sein, und wir fallen in einen Teufelskreis, an dessen Ende die Einsamkeit steht. Sie verfolgt uns gemäss Umfrage ohnehin: Knapp die Hälfte der «QSler» gibt an, sich immer wieder einsam zu fühlen, während es bei ihren Partnern nur ein Drittel ist. Dieses Resultat ist im Ausmass überraschend. Die Studie legt es lediglich offen.

Über die Gründe dürfen wir mutmassen: Auch in Gesellschaft fallen wir als Rollstuhlfahrer immer wieder in die Rolle des Sonderlings. Auch in Gesellschaft, selbst in der intimen Partnerschaft, stellen wir immer wieder fest, dass unsere Mitmenschen nicht erahnen können, wie es sich mit den Folgen einer Rückenmarkverletzung lebt. Zuweilen sind wir selbst überrascht, was sie uns alles bringen. Da fühlen wir uns einsam!

Je gelassener wir alles nehmen, desto leichter und geselliger lebt es sich. Auch das zeigten die Studienresultate.

Links:

Beitrag bewerten

Kommentare (0)

Noch keine Kommentare vorhanden.
Sei der Erste, der dies kommentiert!
Forum
Neueste Antworten
Schön von euch zu Lesen..
Liebe amici Nach langer Zeit hier wieder einmal ein paar Bemerkungen von mir aus dem schönen Monferrato im Piemont. Hier in Italien ist das Tragen...
8 Rolfd 07.07.2020
311 Lotta
Studie: Auf welche Forschungsergebnisse hoffen Querschnittgelähmte...
Liebe Community, wir vom Community-Team möchten Euch gerne daran erinnern, an dieser Studie teilzunehmen, falls es Euch möglich ist, weil wir...
6 Johannes 07.07.2020
Einladung zur Teilnahme: Befragung von Menschen mit Querschnittlähmung
Liebe Kristin Görge Gerne habe auch ich Ihren Fragebogen ausgefüllt. Ihren Rat, auf den ersten Gefühlsimpuls zu achten, habe ich so gut wie...
4 BA Sommer 20 26.06.2020
487 Ullias
Kontinuierlich zunehmende Spastiken
Hallo Lieber Raffi  schön das du da bist.  Ich danke Dir, für das teilen deine Erfahrung.! Die zum einem Hilfreich ist, zum anderem...
16 Francescolife 21.06.2020
Frag den Experten
Neueste Antworten
205 odyssita
Beckeninstabilität?
Liebe Frau Dr. Anks,   vielen Dank für die ausführliche Antwort und den wertvollen Tip mit den Stosswellen. Ganz in meiner Nähe gibt es einen...
6 Salieri 20.06.2020
755 heike
Ringschmerz um den Bauch
Vielen Dank Dr. ANKS für die Antwort.  Es ist ein Kampf und ein schwerer Weg, den wir gemeinsam gehen. Es sind noch viele andere Dinge zu...
9 heike 23.05.2020
Anal Sex und Paraplegie
Liebe Doktor Anks,  Zuerst entschuldigen Sie mir die Verspätung der Antwort, hatte eine bewegende Woche...  Ich danke Ihnen  ganz...
2 Francescolife 23.05.2020

Blog
Neueste Blog-Artikel
kitwan 02.07.2020 In Gesellschaft
«Game of Thorns» der Rollstuhlfahrer
Der Kampf um Intimsphäre, Sicherheit und Unabhängigkeit
0
fritz 24.06.2020 In News
Spas(s)-Cannabis
Cannabis ist ein Weg, die Spastik zu behandeln. Am besten in Form eines Joints, findet Franziska Quadri.
0
Zugängliche Sommer-Aktivitäten in der Romandie
Auf der Suche nach Outdoor-Abenteuern in der Westschweiz? Möglichkeiten gibt es genug!
0
Wiki
Am meisten gelesen
Neuropathischer Schmerz
Schmerz ist eine grundlegende menschliche Erfahrung, die wir vielfach in unserem Leben machen, manchmal sogar täglich. Man schlägt sich den Ellenbogen an, die Weisheitszähne drücken oder der Kopf brummt, wenn das Wetter umschlägt. Es gibt...
Gefahren bei eingeschränkter Sensibilität
Was wir unter Sensibilität verstehen Unter Sensibilität verstehen wir den fünften Sinn, das Fühlen. Anders als bei den anderen vier Sinnen hat die Sensibilität kein eigenes Sinnesorgan, wie zum Beispiel der Sehsinn das Auge. Das sensible System...
Abhusten und Sekretmobilisation
Das Abhusten von Sekret ist sehr wichtig, damit ein freies Atmen möglich bleibt. Husten ist ein Schutzreflex zur Reinigung der Atemwege, da so der Schleim gelockert und aus den Atemwegen herausgefördert werden kann. Zum Husten werden die Bauch-...

Über diese Community
Neueste Themen
05.07.2020 In Aktuelle Hinweise
«Rolli Blues», eine ungarische Actionkomödie mit drei Hauptdarstellern im...
Hauptdarsteller im Rollstuhl sind selten. Die ungarische Actionkomödie «Rolli Blues – Wenn's wieder mal hart auf hart kommt» hat gleich drei davon – und dazu klingt der Plot unterhaltsam: Es geht um...
0
03.07.2020 In Aktuelle Hinweise
Resilienztraining für Betroffene und Informationstag für Angehörige am SPZ
Gerne weisen wir auf die Sommerkurse von Para Know-how hin, ein grossartiges Wissensangebot am SPZ für Betroffene und Angehörige. Am 8. August findet im Schweizer Paraplegiker-Zentrum in Nottwil ein...
0
27.06.2020 In Aktuelle Hinweise
Vademecum – Kapitel 10: Wenn Fehlinformation von einem Nobelpreisträger...
In den Kapiteln 1 und 2 unseres Vademecums haben wir Tipps gegeben, wie man die Glaubwürdigkeit eines Redners beurteilt. Ein wichtiges Element ist die Kompetenz des Redners, die spezialisiert und...
0

Kontakt

Schweizer Paraplegiker-Forschung
Guido A. Zäch Strasse 4
6207 Nottwil
Schweiz

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
T 0800 727 236 (aus der Schweiz, kostenlos)
T +41 41 939 65 55 (aus anderen Ländern, kostenpflichtig)

Sei ein Teil der Community – melde dich jetzt an!