Marcel Stalder, Tetraplegiker aus der Nähe von Basel, hat zwei Bücher geschrieben. Das erste, «May it be - möge es sein», erzählt von seinem Umgang mit dem Unfall, ein missglückter Doppelsalto auf dem Trampolin vor 30 Jahren.

Laut Buchbeschreibung erzählt Marcel Stalder «schnörkellos offen und ergreifend …, wie ein Unfall seinen ganzen Lebensplan zunichtemacht. Als echter Kämpfer nimmt er sein Schicksal schliesslich an und findet nach und nach Wege, um sein Leben als Tetraplegiker neu zu gestalten, sich seiner Träume wieder bewusst zu werden, diese zu leben und seinem Dasein dadurch einen neuen, tieferen Sinn zu geben.»

Das zweite Buch «Move on – weiterfahren» dreht sich um Marcels Reise mit drei Assistenten in seinem Camper durch Nord- und Zentralamerika.

Aus der Buchbeschreibung: «In diesem aussergewöhnlichen Reisebuch berichtet er von den Abenteuern des Quartetts, von wundervollen, magischen Orten, die sie besuchen, den Begegnungen mit interessanten Menschen, den besonderen Herausforderungen, mit denen er als Rollstuhl-Fahrer konfrontiert wird und den Schwierigkeiten, welche durch Müdigkeit, Heimweh und enge Platzverhältnisse schlussendlich ihren Tribut fordern.»

Marcel Stalder sagt über sich selbst: «Ich bin glücklicher als vor dem Unfall». Ein Interview mit ihm aus der Sendung «Doppelpunkt» auf Radio SRF 1 gibt es unter diesem Link. Seine Website lautet https://www.staldi.ch/. Die elektronischen Bücher lassen sich auf jeder Plattform herunterladen, die iBooks bereitstellt.

Kommentare (0)

Noch keine Kommentare vorhanden.
Sei der Erste, der dies kommentiert!

Beitrag bewerten