• Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  • Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  • Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  • Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  • Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

Katheterismus

Blasenentleerung mit Katheterismus

Der Katheterismus wird meistens bei einer schlaffen Blasenlähmung angewendet. Manchmal kann eine medikamentöse Ruhigstellung von einer spastischen Blase ermöglichen, dass eine Blasenentleerung mit Katheterismus möglich wird. Um möglichst unabhängig zu sein, ist das Erlernen des Selbstkatheterismus wichtig. Dies ist auch für Menschen mit tiefer Tetraplegie möglich.

Wie häufig katheterisieren

Zu Beginn wird der Selbstkatheterismus in 3 – 4 stündlichen Abständen durchgeführt, auch nachts. Die Abstände der Katheterisierungszeiten richten sich nach der Blasenfüllung. Wegen der Gefahr der Blasenüberdehnung sollten nicht mehr als 500 ml Urin in der Blase sein. Durch Beobachten und Anpassen der eigenen Trinkgewohnheiten können Sie die Katheterisierungszeiten anpassen. So ist es in der Regel möglich, nachts eine längere Pause zu machen.

Die Hygiene

Das Katheterisieren muss unter sauberen Bedingungen durchgeführt werden. Eine gute Körperhygiene ist sehr wichtig. Wird der Katheterismus ausserhalb von zu Hause z. B. in einem öffentlichen WC durchgeführt, ist es besonders wichtig, dass die Hygienenormen eingehalten werden. Eventuell benötigen Sie dazu andere Materialien als für die Blasenentleerung zu Hause.

Das richtige Produkt

Es gibt eine vielfältige Auswahl an Kathetern von verschiedenen Anbietern: mit oder ohne Oberflächenbeschichtung, separaten Gleitmitteln und Urinbeutel. Hilfsmittel wie Hosenhalter für die Blasenentleerung im Rollstuhl oder Beinspiegel für Frauen erleichtern das Katheterisieren. Sollten bei Ihnen Probleme mit dem Material auftreten, lassen sich Alternativen finden. Das benötigte Material kann bei diversen Inkontinenzhandelsfirmen oder Sanitätshäusern bezogen werden.

Wichtig zu wissen ist, dass nicht alle im Handel erhältlichen Produkte von allen Versicherungen bezahlt werden.

16 170 04 Blasen Darmmanagement DE Seite 07

Muss ich bei dem einmal gezeigten Material bleiben oder kann ich zu Hause anderes Material benutzen?

Es gibt eine Vielzahl von Materialien. Ändern Sie aber bitte nie selbständig die Handlungsweise oder das Material, ohne es mit dem Urologen abzusprechen.

Muss ich genauso aufwändig katheterisieren wie das Pflegepersonal?

Nein. Wenn man zuhause den Katheterismus selbst durchführt ist das Risiko, eine Blasenentzündung zu bekommen, geringer. Wichtig ist die Händedesinfektion vor und nach dem Katheterisieren und die Desinfektion der Harnröhrenmündung inklusive Einwirkzeit.

Was mache ich auf Reisen?

Auch auf Reisen können Sie wie gewohnt selbst katheterisieren. Wenn Sie wie üblich sauber katheterisieren, ist das Infektionsrisiko nicht höher. Falls Sie während einem Flug keine Möglichkeit finden sich selbst zu katheterisieren gibt es allenfalls die Möglichkeit, eines zeitlich befristeten Dauerkatheters.

Überlegen Sie sich vorher, wieviel Material Sie im Urlaub benötigen. Leider ist das Material nicht in allen Ländern erhältlich.

Ich habe Blut an der Katheterspitze, aus der Harnröhre oder im Urinbeutel.

Wahrscheinlich handelt es sich um eine Schleimhautverletzung. Diese kann beim Einführen der Katheterspitze passieren oder durch einen erhöhten Sog, wenn Sie den Katheter beim Entfernen nicht abklemmen. Sollte dies wiederholt auftreten, nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Hausarzt oder Urologen auf.

Was mache ich, wenn sich der Katheter nicht in die Blase einführen lässt?

Vor allem bei Männern kann es sein, dass sich der Schliessmuskel verkrampft. Versuchen Sie zu husten oder atmen Sie tief ein und aus, das sorgt für Entspannung des Schliessmuskels.

Ziehen Sie den Katheter nicht zurück sondern warten Sie einige Zeit und versuchen dann noch einmal, den Katheter ohne Gewalt vorzuschieben. Sollte es nicht gelingen brechen Sie den Vorgang ab und versuchen es später noch einmal. Fall diese Probleme wiederholt auftreten, kontaktieren Sie den Urologen.

Kommentare (0)

Noch keine Kommentare vorhanden.
Sei der Erste, der dies kommentiert!

Beitrag bewerten

Forum
Neueste Antworten
Verlagen Wir echt zu Viel ?
Liebste Odyssita  Zuerst schön von Dir zu lesen.! Hoffe es geht Dir den umständen entsprechend soweit gut.!?  Nun zu Antwort auf dein...
5 Francescolife 05.08.2020
Mein Bruder - seit drei Tagen querschnittgelähmt. Was kann ich tun?
Liebe Manuela Ergänzend zu dem, was mondschrein geschrieben hat: Gibt es mittlerweile Anzeichen, die Hoffnung machen, dass Dein Bruder mit der...
16 Johannes 27.07.2020
481 Lotta
Studie: Auf welche Forschungsergebnisse hoffen Querschnittgelähmte...
Hallo Johannes,  entschuldige die verspätete Antwort.  Danke für die Erinnerung! Ja, du kannst gerne an der Umfrage...
7 Lotta 22.07.2020
Schön von euch zu Lesen..
Hallo Lieber Rolf  Toll von Dir hier zu Lesen.! Und schön das ihr ein Ausflug in der Schweiz machen konnte.!  Ja Also das mit Dem...
11 Francescolife 09.07.2020
Frag den Experten
Neueste Antworten
929 Rolfd
10 wheelchair.no.limits 04.08.2020
Ständige Harnwegsinfekte
Lieber Peter Du bist ja wirklich gut informiert und sehr engagiert. Ausserdem hört sich die Behandlung durch Deinen Urologen auch sehr gut und den...
9 ANKS 04.08.2020
Seit einem Jahr funktioniert mein Körper anders
Liebe Gabriela manchmal brauchen die Antworten auch etwas mehr Zeit, da sie gar nicht so einfach sind. Ich kenn nicht alle Querschnittzentren in...
7 ANKS 04.08.2020

Blog
Neueste Blog-Artikel
Chefköche im Rollstuhl – die Erfolgsgeschichten
Behinderung spielt eine Rolle, doch der Ehrgeiz ist entscheidend
0
fritz 22.07.2020 In Gesellschaft
Rücksicht nehmen bedeutet andere respektieren
Am besten nehmen wir gegenseitig immer Rücksicht aufeinander. Gebärdensprache im Fernsehen ist ein interessantes Beispiel.
0
lorenzo.deluigi 15.07.2020 In News
Make to Care, ein Wettbewerb für Innovationen
Welches dieser vier innovativen Projekte überzeugt Euch am meisten?
0
Wiki
Am meisten gelesen
Neuropathischer Schmerz
Schmerz ist eine grundlegende menschliche Erfahrung, die wir vielfach in unserem Leben machen, manchmal sogar täglich. Man schlägt sich den Ellenbogen an, die Weisheitszähne drücken oder der Kopf brummt, wenn das Wetter umschlägt. Es gibt...
Gefahren bei eingeschränkter Sensibilität
Was wir unter Sensibilität verstehen Unter Sensibilität verstehen wir den fünften Sinn, das Fühlen. Anders als bei den anderen vier Sinnen hat die Sensibilität kein eigenes Sinnesorgan, wie zum Beispiel der Sehsinn das Auge. Das sensible System...
Abhusten und Sekretmobilisation
Das Abhusten von Sekret ist sehr wichtig, damit ein freies Atmen möglich bleibt. Husten ist ein Schutzreflex zur Reinigung der Atemwege, da so der Schleim gelockert und aus den Atemwegen herausgefördert werden kann. Zum Husten werden die Bauch-...

Über diese Community
Neueste Themen
28.07.2020 In Aktuelle Hinweise
Neues Buch: «Rollstuhlausflüge ab Thun»
Frisch erschienen ist das Buch «Rollstuhlausflüge ab Thun. Spass - Erholung - Erlebnis» für CHF 49.-. Es ist diesen Sommer besonders hilfreich für alle, die wegen Corona ihre Ferien in der...
0
16.07.2020 In Aktuelle Hinweise
Kostenlose Masken für Risikopatienten mit Querschnittlähmung
Insbesondere hohe Tetraplegiker und Querschnittgelähmte mit Vorerkrankungen oder hohem Alter sind anfälliger für einen schweren Verlauf von Covid-19. Aus diesem Grund hat der europäische Dachverband...
0
05.07.2020 In Aktuelle Hinweise
«Rolli Blues», eine ungarische Actionkomödie mit drei Hauptdarstellern im...
Hauptdarsteller im Rollstuhl sind selten. Die ungarische Actionkomödie «Rolli Blues – Wenn's wieder mal hart auf hart kommt» hat gleich drei davon – und dazu klingt der Plot unterhaltsam: Es geht um...
0

Kontakt

Schweizer Paraplegiker-Forschung
Guido A. Zäch Strasse 4
6207 Nottwil
Schweiz

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
T 0800 727 236 (aus der Schweiz, kostenlos)
T +41 41 939 65 55 (aus anderen Ländern, kostenpflichtig)

Sei ein Teil der Community – melde dich jetzt an!