16 170 04 Blasen Darmmanagement DE Seite 29

Was sind Hämorrhoiden?

  • Die Hämorrhoidalgefässe sind ein Teil des Verschlussmechanismus des Enddarms und zuständig für den Feinverschluss des Darmausgangs. Der Verschluss funktioniert durch unterschiedlich starkes Füllen der Blutgefässe.
  • Wenn die Funktion des An- und Abschwellens der Gefässe gestört ist und diese Gefässe Beschwerden zu verursachen beginnen, spricht man von Hämorrhoiden.

Welche Symptome machen Hämorrhoiden?

  • Analer Blutabgang
  • Schmieren
  • Bei vorhandener Sensibilität
    • Jucken
    • Brennen

Was ist eine Analfissur?

  • Eine Analfissur ist ein Riss im Analkanal. Er entsteht bei einem Missverhältnis zwischen Öffnungsvermögen des Darmausgangs und Stuhlvolumen.
  • Schmerz führt zu einer zusätzlichen Verspannung des Darmausgangs und somit wird die Öffnung noch kleiner. Es können Vernarbungen entstehen, welche die Elastizität des Darmausgangs weiter einschränken.

Welche Symptome machen Analfissuren?

  • Nässen, frisches Blut sichtbar auf Toilettenpapier
  • Bei Sensibilität
    • Schmerzen beim Stuhlgang, allenfalls lange anhaltend
    • Juckreiz am After

Was können Sie tun, wenn Sie unter Hämorrhoiden oder einer Analfissur leiden, welche Beschwerden verursachen?

  • Regulieren Sie die Stuhlkonsistenz. Es sollte eine weiche, geformte Konsistenz angestrebt werden:
    • ballaststoffreiche Ernährung
    • Vermeidung von blähenden Speisen
    • ausreichende Trinkmenge
    • Abführmedikamente anpassen
  • Bei Hämorrhoiden:
    • lokale Therapie mit Hämorrhoiden-Salbe / Zäpfchen
  • Bei Analfissuren:
    • bei Schmerzen allenfalls mit einer lokalanästhetischen Salbe
    • gute Hygiene – evtl. warme Sitzbäder

Wenn Hämorrhoiden zu gross sind oder zu grosse Beschwerden verursachen, müssen sie operiert werden. Dabei werden die vergrösserten Gefässe meist mit Gummibändern ligiert1 oder verödet.

{faqbox}

Ist Blut im Stuhlgang immer harmlos und wird durch Hämorrhoiden oder eine Analfissur verursacht?

Nein, es kann sich auch um eine Veränderung im Darm handeln. Darum sollte bei einer erstmals auftretenden Blutung der Hausarzt kontaktiert werden.

Ist es gefährlich, wenn viel Blut kommt?

In der Regel nicht, Hämorrhoiden können sehr stark bluten. Wenn die Blutung jedoch länger anhält, sollten Sie den Hausarzt konsultieren.

{/faqbox}

{infobox}

Hämorrhoiden und Analfissuren lassen sich nicht immer vermeiden. Wenn Sie ein paar einfache Punkte beachten, treten sie jedoch seltener auf:

  • regelmässige Darmentleerung, alle 1 – 2 Tage
  • normale Stuhlkonsistenz, nicht zu hart
  • nur so viele digitale Manipulationen am Enddarm wie notwendig vornehmen. Diese vorsichtig und mit genügend Gleitmittel (z. B. Vaseline) durchführen.

{/infobox}

1 abgebunden

Kommentare (0)

Noch keine Kommentare vorhanden.
Sei der Erste, der dies kommentiert!

Beitrag bewerten