• Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  • Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  • Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  • Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  • Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

Absaugen

In manchen Fällen muss die Reinigung und Freihaltung des Nasen-Rachenraums von Sekret unterstützt werden. Dazu erfolgt das Absaugen durch die Nase und wenn nötig durch den Mund. Es ist insbesondere dann erforderlich, wenn ein ausreichendes oder selbständiges Schnäuzen nicht möglich ist oder wenn der Mund nicht gespült werden kann.

Auch Trachealkanülen werden mindestens 2 – 3 Mal täglich zur Kontrolle der Durchgängigkeit abgesaugt – bei Sekret, das nicht abgehustet werden kann, auch häufiger. Absaugen ist notwendig

  • bei ungenügendem Hustenstoss, um Sekret aus der Lunge zu mobilisieren
  • zum Sicherstellen der Durchgängigkeit der Kanüle
  • beim Entcuffen (siehe Kapitel 6.05), um das oberhalb des Cuffs angesammelte Sekret zu entfernen
  • bei Verdacht der Aspiration1 durch Verschlucken / Erbrechen
  • bei hörbarem Sekret

Absaugen ist ein unangenehmer Vorgang. Personen, die diese Intervention durchführen, müssen gut geschult werden, damit es nicht zu Sauerstoffmangel (durch zu langes Absaugen), zu Schleimhautverletzung und Blutung (durch zu starken Sog) oder zu einer Keimeinschleppung (durch mangelnde Hygiene) kommt. Auch müssen sie die Symptome einer Vagus-Stimulation kennen (Verlangsamung der Herzfrequenz bis hin zu lebensbedrohlichen Rhythmusstörungen), die durch ein Absaugen erfolgen kann.

Je nach Lokalisation des Absaugens benötigt man unterschiedliche Materialien. Neben einer Absaugvorrichtung sind dies:

  • beim Absaugen in der Nase
    • gebogener Katheter CH 10 oder CH 12
    • Gleitgel oder Gel zur Betäubung
    • ggf. Nasensalbe
  • beim Absaugen im Mund
    • Yankauer2
    • gebogener oder atraumatischer3 Katheter
  • beim Absaugen in der Kanüle / Luftröhre
    • atraumatischer Katheter CH 12 oder CH 14 (ProFlo)
    • ggf. Pulsoxymeter (Gerät zur Messung von Pulsfrequenz und Sauerstoffsättigung)
    • sterile Handschuhe, Mundschutz, ggf. Schutzbrille

16 170 06 Atemmanagement DE Seite 19

Durchführung

Absaugen in der Nase

  • Gel in die Nase geben; bei Verwendung von betäubendem Gel (Xylocain Gel) dieses 1 – 2 Min. einwirken lassen
  • Gel auf den Katheter auftragen
  • Katheter ohne Sog in die Nase einführen

Absaugen mit Sogstärke 200 mbar

  • Absaugen in der Kanüle / Luftröhre
  • Katheter mit Sog einführen (Sogstärke 400 mbar)
  • evtl. Sekret verflüssigen

Wechsel

  • Ein Absaugkatheter darf max. drei Mal im gleichen Absaugvorgang verwendet werden. Es darf nie mit dem gleichen Katheter in Luftröhre und in Nase / Mund abgesaugt werden.
  • Schläuche, Yankauer und Fingertip werden wöchentlich oder bei optischer Verschmutzung gewechselt.
  • Wasserflaschen (zur Spülung des Absaugschlauchs nach dem Absaugen) werden ebenfalls einmal pro Woche erneuert, bei Verschmutzung früher. Das Wasser muss täglich gewechselt werden.
  • Eine Anpassung der Hygienemassnahmen im häuslichen Umfeld kann individuell geprüft werden. Im Rahmen einer Klinik oder einer Institution sollte jedoch immer aseptisch gearbeitet werden (Verwendung von sterilen Materialien, Schutzhandschuhen usw.).

1 Eindringen von Material in die Atemwege

2 spezieller Absaugkatheter

3 mit speziellem Ende zur Vermeidung von Verletzungen

Kommentare (0)

Noch keine Kommentare vorhanden.
Sei der Erste, der dies kommentiert!
Forum
Neueste Antworten
1815 odyssita
Behinderung, Erkrankung oder...? Wie seht Ihr Euch?
Liebe Community Fans Johannes' tragikomischer Artikel war für mich wieder eine Bestätigung, dass es beim Suchen stimmiger Begriffe tatsächlich ins...
16 cucusita 06.12.2019
72 carken
Wir, gewöhnliche und außergewöhnliche Paare. 
Lieber Carken Tja wie machen wir das? Manchmal hangeln wir uns dann einfach durch diese Tag und hoffen, dass der nächste besser wird. Dass wir...
2 mondschrein 04.12.2019
Frag den Experten
Neueste Antworten
Pankreas Insuffizienz
Hallo Liebe Doktor Anks  Ich danke von Herzen für diese Aufklärung.! Also bin froh das ich mir keine sorgen machen muss oder sollte, Ja die...
2 Francescolife 27.11.2019
438 carken
Amitiza umstellen
Lieber Carken herzlichen Dank für Deine Anfrage. Wir haben hier auch bereits von dem Medikament gehört, es aber nicht regelmässig im klinischen...
1 ANKS 10.09.2019

Blog
Neueste Blog-Artikel
Barrierefreie Skiferien im Herzen der Schweiz
Hier findet Ihr die besten Sitzski-Ferien in einer der schönsten Regionen der Schweiz
0
fritz 28.11.2019 In News
Resilienz können wir trainieren
Am Tageskurs von Para Know-how gab’s ein Buffet von Tipps
0
Sport Stacking – mehr als nur Becher stapeln
Einmal angefangen, soll das Spiel so abhängig machen, dass man gar nicht mehr aufhören kann. Traut Ihr Euch, es auszuprobieren?
0
Wiki
Am meisten gelesen
Neuropathischer Schmerz
Schmerz ist eine grundlegende menschliche Erfahrung, die wir vielfach in unserem Leben machen, manchmal sogar täglich. Man schlägt sich den Ellenbogen an, die Weisheitszähne drücken oder der Kopf brummt, wenn das Wetter umschlägt. Es gibt...
Gefahren bei eingeschränkter Sensibilität
Was wir unter Sensibilität verstehen Unter Sensibilität verstehen wir den fünften Sinn, das Fühlen. Anders als bei den anderen vier Sinnen hat die Sensibilität kein eigenes Sinnesorgan, wie zum Beispiel der Sehsinn das Auge. Das sensible System...
Abhusten und Sekretmobilisation
Das Abhusten von Sekret ist sehr wichtig, damit ein freies Atmen möglich bleibt. Husten ist ein Schutzreflex zur Reinigung der Atemwege, da so der Schleim gelockert und aus den Atemwegen herausgefördert werden kann. Zum Husten werden die Bauch-...

Über diese Community
Neueste Themen
05.12.2019 In Aktuelle Hinweise
TikTok diskriminierte Menschen mit Behinderung
Die bei jungen Leuten sehr beliebte Video-Plattform TikTok hat ihre Moderatoren angewiesen, Videos mit «besonderen Menschen» zu markieren und ihre Reichweite zu beschränken. Dazu gehörten Menschen...
0
27.11.2019 In Aktuelle Hinweise
Therapie und Outdoor-Spass zugleich? Das Go-Tryke macht’s möglich!
Das Startup GBY (steht für «Go By Yourself») des inkompletten Tetraplegikers Sebastian Tobler aus dem Kanton Freiburg hat ein Fahrrad für Menschen mit Behinderungen entwickelt: Das Go-Tryke® ist...
0
14.11.2019 In Aktuelle Hinweise
Die Community an der Swiss Handicap 2019
Swiss Handicap, die «einzige nationale Messe für Menschen mit und ohne Behinderung», findet 2019 bereits zum fünften Mal statt. Am 29. und 30. November werden sich rund 150 Aussteller in der Messe...
0

Kontakt

Schweizer Paraplegiker-Forschung
Guido A. Zäch Strasse 4
6207 Nottwil
Schweiz

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
T 0800 727 236 (aus der Schweiz, kostenlos)
T +41 41 939 65 55 (aus anderen Ländern, kostenpflichtig)

Sei ein Teil der Community – melde dich jetzt an!