• Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  • Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  • Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  • Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

Wie wir leben, was uns freut, was uns belastet

  • fritz

Aus verschiedenen Befragungen liegen jetzt umfassende Erkenntnisse über unsere Lebenssituation vor: im Wirkungsbericht der Schweizer Paraplegiker-Stiftung.

Bin ich der einzige nervöse Spinner, der nachts so unruhig pennt, dass meine Frau seit fünf Jahren das Ehebett nicht mehr mit mir teilt? Der Bericht zur Wirkungsmessung 2019, erstellt von der Schweizer Paraplegiker-Forschung, beantwortet meine Frage: Nein, gar nicht, 62 Prozent der Befragten mit Rückenmarkverletzungen haben Schlafstörungen. Im internationalen Vergleich mit 22 Ländern liegen wir, Schweizer Para- und Tetraplegiker, damit im Mittelfeld.

Solche Untersuchungsresultate legt der 130 Seiten starke Bericht gut verständlich mit vielen Diagrammen vor. Er belohnt uns: Etliche von uns haben an den SwiSCI-Befragungen von 2012 und 2017 teilgenommen, manche auch an Interviews in kleineren Gruppen. Unsere nunmehr ausgewerteten Daten zeigen auf, in welchen Lebensbereichen es uns gut geht, wo uns der Schuh drückt und wie es damit in anderen Ländern aussieht.

Der Schweizer Paraplegiker-Stiftung verraten die Daten, wie wirksam sie ihre Ziele verfolgt. Diese lauten offiziell: Solidarität, Medizin, Forschung und Integration. Mit dieser schonungslosen Messung leistet die Stiftung Pionierarbeit: Keine andere Stiftung in der Schweiz misst bisher ihre eigene Wirkung.

vier sozialforscher im gespräch vor flipchart

Sozialforschung, wie die sie die Schweizer Paraplegiker-Forschung betreibt, ist anspruchsvoll. Sie erfasst Zustände, ohne sie zu werten.

Schweiz ist Spitzenreiter bei der Arbeitsmarktintegration

Um unsere Integration in die Arbeitswelt kümmern sich u. a. die Berater von ParaWork: 61 Prozent von uns gehen einer bezahlten Arbeit nach, noch im Jahre 2012 waren es nur 53 Prozent. International liegt die Schweiz damit an der Spitze.

Fast zwei Drittel von uns sind also so fit, dass sie zumindest in Teilzeit arbeiten können. Das bedeutet, dass Komplikationen wie Druckstellen, Spastik, Harnwegsinfekte, beeinträchtigte Darmentleerung, Kontrakturen, Kreislaufprobleme, eingeschränkte Atmung und – eben – schlechter Schlaf uns mehrheitlich nicht unter den Tisch drücken. Der Bericht bestätigt aber, dass uns diese Folgesymptome der Rückenmarkverletzung sehr wohl vertraut sind. Trotzdem bleiben wir aktiv, bringen uns in der Arbeitswelt ein. Das wiederum trägt dazu bei, dass 73 Prozent von uns «zufrieden mit sich selbst» sind – auch dies ist internationaler Bestwert.

rollstuhlfahrer erhält einweisung am neuen arbeitsplatz 

ParaWork hilft wirkungsvoll, dass wir den Weg zurück in die Arbeitswelt finden.

Über ein Viertel sind nicht mit sich selbst zufrieden

Im Umkehrschluss müssen wir daraus allerdings ableiten, dass 27 Prozent von uns mit sich selbst nicht zufrieden sind. Hinter dieser spröden Prozentzahl verbergen sich mitunter tragische Schicksale. Es liegt jetzt an den Adressaten des Berichts, Lehren aus diesen Statistiken zu ziehen und nach den Ursachen allfälliger Missstände zu suchen. Zu diesen Adressaten zählen neben den Stiftungsverantwortlichen auch wir Betroffenen selbst und alle, die mit uns zu tun haben, bis hin zu Behörden und Politikern.

Oft braucht es wenig, um Lebenssituationen zu verbessern. Meine Frau und ich sind in unseren eigenen Schlafzimmern sehr zufrieden. Ihren Abgang in eines der Kinderzimmer empfand ich zu Beginn als etwas schnöde. Im Rückblick erweist er sich als klug.

Auf die Themenfelder Partnerschaft, Familie und Beziehungen gehe ich in einem kommenden Beitrag ein.

Der Bericht zur Wirkungsmessung 2019 der Schweizer Paraplegiker-Stiftung liegt als Kurz- und als Langversion vor. Die Langversion ist übersichtlich in 15 Kapitel gegliedert, von denen fünf weitere Unterkapitel haben. Einen Vorgeschmack auf vier Seiten liefert Ausgabe 1/2020 des SwiSCI-Newsletters.

Kommentare (0)

Noch keine Kommentare vorhanden.
Sei der Erste, der dies kommentiert!

Beitrag bewerten

Forum
Neueste Antworten
Kostenloser Eintritt ins Museum für Rollstuhlfahrer/innen mit Begleitperson
Endspurt: Die Verlosung läuft noch bis zum Mittwoch. Wenn Ihr an kostenlosen Tickets interessiert seid, um im Museum Rietberg in Zürich in fremde...
1 Johannes 24.09.2020
zunehmende Spannungen in den Beinen
Hallo Francesco, vielen Dank für Deinen Willkommensgruß. Ich möchte auch nicht so verstanden werden, dass ich Ärzte beschuldige. Ich bin froh und...
6 questioner 23.09.2020
Was für ein Erlebniss
Hallo Liebe Cucusita Herzlliche danke, wie immer ist dein schreiben balsam für die Seele, schön von Dir zu lesen.!  Ja, das Essen ist mein...
3 Francescolife 23.09.2020
Testemonials für neue Regenerationstechnologie gesucht
Hallo helisegeln Dürften wir etwas mehr erfahren, um was für eine "Regenerationstechnologie" es sich genau handelt? Welche "vielversprechenden...
1 Johannes 14.09.2020
4154 odyssita
Coronavirus - wie geht es Euch, wie bereitet Ihr Euch vor?
Hallo Ihr Lieben, auch für mich ist es so, dass ich seelisches Leid belastender finde als körperliches Leid. Ich bin so dankbar, dass es mir...
77 odyssita 19.05.2020
Frag den Experten
Neueste Antworten
210 Timi
Schwangerschaft
Lieber Timi lass Dich nicht von der Lektüre "erschlagen" und schau einfach, was Du davon nutzen kannst. Wir als Gesundheitsexperten freuen uns so...
4 ANKS 04.09.2020
240 meskar
Gelähmter Arm
Hallo Lieber Meskar,  Es tut mir Leid, zu lesen das deien Sitation ziemlich komplex, oder lass Uns Sagen auf gut Deutsch,...
9 Francescolife 18.08.2020
262 Eve
Verletzung c5/c6
Hallo Liebe Eve,  Nichts zu Danken, für genau das wurde auch diese wunderbare Community gebaut, und auch wenn es sein mag das es Virtuell...
7 Francescolife 18.08.2020

Blog
Neueste Blog-Artikel
Batgirl und Professor X: Superhelden mit Querschnittlähmung
Die Superhelden der Comics sind wie wir… aber wie sieht es mit behinderten Superhelden aus?
0
Steve 17.09.2020 In Gesellschaft
Der Heulclub: Lasst die Tränen fliessen!
Weinen ist kein Zeichen von Schwäche, sondern eine gute Möglichkeit, Gefühle auszudrücken
0
fritz 11.09.2020 In News
Wie wir leben, was uns freut, was uns belastet
Aus verschiedenen Befragungen liegen jetzt umfassende Erkenntnisse über unsere Lebenssituation vor: im Wirkungsbericht der Schweizer...
0
Wiki
Am meisten gelesen
Neuropathischer Schmerz
Schmerz ist eine grundlegende menschliche Erfahrung, die wir vielfach in unserem Leben machen, manchmal sogar täglich. Man schlägt sich den Ellenbogen an, die Weisheitszähne drücken oder der Kopf brummt, wenn das Wetter umschlägt. Es gibt...
Gefahren bei eingeschränkter Sensibilität
Was wir unter Sensibilität verstehen Unter Sensibilität verstehen wir den fünften Sinn, das Fühlen. Anders als bei den anderen vier Sinnen hat die Sensibilität kein eigenes Sinnesorgan, wie zum Beispiel der Sehsinn das Auge. Das sensible System...
Abhusten und Sekretmobilisation
Das Abhusten von Sekret ist sehr wichtig, damit ein freies Atmen möglich bleibt. Husten ist ein Schutzreflex zur Reinigung der Atemwege, da so der Schleim gelockert und aus den Atemwegen herausgefördert werden kann. Zum Husten werden die Bauch-...

Über diese Community
Neueste Themen
21.09.2020 In Aktuelle Hinweise
Buchtipp: «Jeder Krüppel ein Superheld» von Christoph Keller
Christoph Keller aus St. Gallen hat kürzlich sein neues Buch «Jeder Krüppel ein Superheld» veröffentlicht. Darin schreibt er berührend und mit viel Selbstironie über seine alltäglichen Hindernisse...
0
07.09.2020 In Aktuelle Hinweise
Netflix-Doku «Phönix aus der Asche» über die Paralympischen Spiele
Die Netflix-Doku «Phönix aus der Asche» erzählt die außergewöhnliche Geschichte der Paralympischen Spiele. Entstanden aus der Asche des Zweiten Weltkriegs entwickelten sie sich bis hin zum...
0
01.09.2020 In Aktuelle Hinweise
SPZ feiert 30. Geburtstag – mit diesem Video
Das Schweizer Paraplegiker-Zentrum wollte in dieser Woche mit einem grossen Fest seinen 30. Geburtstag feiern. Doch weil dies derzeit nicht möglich ist, kommt das SPZ zu den Menschen – und macht mit...
0

Kontakt

Schweizer Paraplegiker-Forschung
Guido A. Zäch Strasse 4
6207 Nottwil
Schweiz

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
T 0800 727 236 (aus der Schweiz, kostenlos)
T +41 41 939 65 55 (aus anderen Ländern, kostenpflichtig)

Sei ein Teil der Community – melde dich jetzt an!