To Homepage
Blick auf eine Kirche in Liechtenstein vor einem schönen Bergpanorama.
Reisen & Freizeit

Barrierefreie Aktivitäten in Liechtenstein

Entdeckt das Fürstentum Liechtenstein im Rollstuhl – von Sehenswürdigkeiten über Wanderwege bis hin zu kulinarischen Köstlichkeiten

Wer das Fürstentum Liechtenstein besuchen möchte, braucht sich um Barrierefreiheit wenig Sorgen zu machen. Trotz seiner Grösse von nur 160 Quadratkilometern und seiner Gebirgslage bietet das Land viele barrierefreie Sehenswürdigkeiten, Wanderwege und Restaurants.

Liechtenstein hat die Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer deutlich verbessert und ermöglicht allen Besuchenden einen leichten Zugang zu Attraktionen und Infrastruktur. Beginnen wir unsere Reise mit Aktivitäten in Vaduz.

Ein Besuch in Vaduz, der Hauptstadt Liechtensteins

Das berühmte Schloss Vaduz ist ein Muss für alle, die Liechtenstein besuchen. Eine Innenbesichtigung des Schlosses ist nicht möglich, aber Besuchende können das Schloss von aussen bewundern. Es liegt auf einem Hügel inmitten einer malerischen Landschaft oberhalb von Vaduz. Der Aufstieg zum Schloss ist rollstuhlgängig, aber steil, und deshalb eine Herausforderung für Menschen im Handrollstuhl. Es empfiehlt sich, mit dem Taxi oder Auto anzureisen und in der Nähe zu parkieren.

Im Hintergrund das Schloss Vaduz. Im Vordergrund fährt eine Frau mit einem Rollstuhl-TriBike eine Rollstuhlfahrerin auf dem Feldweg vom Schloss zurück.

Der Weg zum Schloss Vaduz ist rollstuhlgängig. Eine Begleitperson ist jedoch empfehlenswert. (Quelle: https://tourismus.li)

Die Alte Rheinbrücke ist eine gedeckte Holzbrücke, die Vaduz in Liechtenstein mit Sevelen in der Schweiz verbindet. Sie ist 135 Meter lang und die letzte erhaltene Holzbrücke über den Rhein. Auf der Brücke können Besuchende gleichzeitig in zwei Ländern stehen, daher ist sie ein idealer Ort für Erinnerungsfotos. Die Brücke ist mit dem Velo, zu Fuss und im Rollstuhl zugänglich, jedoch nicht für Motorfahrzeuge. Rollstuhlgerechte Parkplätze und Toiletten befinden sich am Rheinpark Stadion in der Nähe der Brücke.

Das Innere der Alten Rheinbrücke, die oben geschlossen ist, besteht aus unzähligen Holzbohlen und diagonalen Holzstreben. Im Vordergrund steht das Grenzschild mit Liechtenstein links und der Schweiz rechts, jeweils mit den Landeswappen. Rechts hinten ist der Ausgang auf der Schweizer Seite zu sehen.

Das Schild innerhalb der Alten Rheinbrücke markiert die Grenze zwischen Liechtenstein und der Schweiz. (Quelle: Maria Theresa Nigg)

Die Sammlung des Kunstmuseums Liechtenstein in Vaduz umfasst moderne und zeitgenössische Kunst sowie frühere Objekte aus der fürstlichen Privatsammlung. Das Museum ist rollstuhlgängig und verfügt über einen breiten Eingang in der Fussgängerzone, einen Lift und eine rollstuhlgerechte Toilette. Es ist dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr geöffnet, mittwochs ist der Eintritt frei.

Die schwarze, fensterlose Fassade des Kunstmuseums Liechtenstein. Im Vordergrund sind zwei Plakate mit den aktuellen Ausstellungen zu sehen. Links vom Eingang befindet sich das Café mit Tischen im Freien.

Von aussen präsentiert sich das Kunstmuseum Liechtenstein als «Black Box». (Quelle: Maria Theresa Nigg)

Die Hofkellerei des Fürsten von Liechtenstein ist ein rollstuhlgängiges Weingut in Vaduz, das Degustationen, Führungen und ein Restaurant anbietet. Zu beachten ist, dass die Wege im Weinberg mit Kieselsteinen belegt und im Rollstuhl schwer zu befahren sind.

Der Kiesweg führt durch die Weinberge, umgeben von einer herrlichen Berglandschaft.

Der Kiesweg zum Weinberg fügt sich wunderschön in die Landschaft ein. (Quelle: Maria Theresa Nigg)

Natur geniessen in Liechtenstein

Für Naturliebhaber stehen in Liechtenstein einige barrierefreie Wanderwege zur Verfügung. Wir stellen euch drei Wege vor, auf denen ihr die wunderschöne Landschaft Liechtensteins geniessen könnt:

  • Vaduz-Balzers: Der neun Kilometer lange Wanderweg führt in rund 2 Stunden und 10 Minuten durch eine abwechslungsreiche Landschaft. Der Weg ist asphaltiert und leicht abschüssig, so dass er für Rollstuhlfahrer:innen aller Fähigkeitsstufen geeignet ist.
  • Bendern-Schaan: Dieser Wanderweg beginnt in Bendern und führt sieben Kilometer den Rhein entlang nach Schaan. Er eignet sich für eine gemütliche Erkundung und ist in ca. 1 Std. 40 Min. zu bewältigen.
  • Valünaweg: Von Steg aus führt der Valünaweg zum Stausee und an dessen Ufer entlang zum Valünerbach, der durch üppige Wälder fliesst. Der Weg führt weiter zur Valünahütte, die mit ihren robusten Holztischen und Bänken zum Verweilen einlädt.

Der Blick von der Hütte ins Tal ist wunderschön. Die sieben Kilometer lange Strecke mit einem Höhenunterschied von 140 Metern benötigt etwa zwei Stunden.

Eine Rollstuhlfahrerin mit einem Swiss-Trac fährt auf dem Valünaweg durch eine Wiesen- und Berglandschaft. Rechts des Wegs grasen zwei Kühe.

Der Valünaweg ist in eine wunderschöne Naturlandschaft eingebettet. (Quelle: https://tourismus.li)

Einkaufen und Essen in Vaduz

Die Innenstadt von Vaduz eignet sich hervorragend für einen Einkaufsbummel nach Souvenirs und Sammlerstücken oder für einen gemütlichen Spaziergang. Hier einige Empfehlungen:

  • Philatelie Liechtenstein: Falls ihr Briefmarken sammelt, verpasst nicht das Briefmarkenmuseum in Vaduz.
  • Kunstmuseum Liechtenstein: Der Museumsshop ist ein guter Ort, um einzigartige Geschenke und Souvenirs zu kaufen.
  • Liechtenstein Center: Für drei Franken erhaltet ihr einen Souvenirstempel in den Pass. Das Personal gibt auch gerne Auskunft über das Land.
  • Hoi-Laden: Dieser Laden verkauft Souvenirs wie Magnete, Tassen, Kugelschreiber und mehr.
  • Liechtensteiner Fürstenhütchen: Für Schokoladenliebhaber gibt es die zarten Pralinen nach liechtensteinischem Originalrezept. Sie sind in vielen Supermärkten Liechtensteins erhältlich.

Für eine Pause oder für ein Mittag- oder Abendessen empfehlen wir die folgenden rollstuhlgängigen Cafés und Restaurants. Besonders bei beliebten Restaurants und zu Stosszeiten ist eine rechtzeitige Tischreservierung ratsam.

Dieses rollstuhlgängige Café befindet sich im selben Gebäude wie das Kunstmuseum Liechtenstein. Es bietet eine Mischung aus Café, Bar und Lounge-Atmosphäre sowie eine Sushi-Karte.

Das Gebäude befindet sich auf Höhe der Fussgängerzone, so dass keine Rampen und Lifte nötig sind. Es gibt ein Behinderten-WC und in der Tiefgarage Behindertenparkplätze.

Das Café 44 im Hof befindet sich neben dem Regierungsgebäude und dem Liechtenstein Center und eignet sich ideal für einen Apéro. Hier gibt es Kaffee, Gebäck, Eis, Getränke oder hausgemachte Milchshakes.

Der Eingang des Cafés ist barrierefrei. Im Restaurantbereich gibt es keine Stufen, doch die Toiletten sind nicht rollstuhlgerecht, da 20 Stufen zu überwinden sind.

Das Bistro im Hotel Residence Vaduz bietet traditionelle und moderne saisonale Küche.

Es ist barrierefrei und verfügt über eine Behindertentoilette.

Das rollstuhlgängige Restaurant befindet sich im jahrhundertealten fürstlichen Weinberg Herawingert nördlich von Vaduz. Es verfügt über einen grossen Weinkeller und ist für seine ausgezeichnete Küche bekannt. Das Restaurant wurde von Gault & Millau und Guide Michelin ausgezeichnet.

Das Restaurant wurde vom lokalen Rollstuhlverband als rollstuhlgängig eingestuft. Die Toiletten im Untergeschoss sind mit einem Rollstuhllift erreichbar. Rollstuhlfahrer:innen können auf dem Lieferantenparkplatz direkt beim Restaurant parken.

Das Berggasthaus Masescha in Triesenberg bei Vaduz bietet eine herrliche Aussicht auf das Rheintal und die Berge. Auf der Speisekarte stehen einheimische und internationale Gerichte. Beliebt sind Käsknöpfle, das Nationalgericht Liechtensteins. Dabei handelt es sich um ein nudelartiges Gericht mit geschmolzenem Käse, das mit grünem Salat, Kartoffeln, Apfelmus oder Röstzwiebeln serviert wird. Wer zum Nachtisch Lust auf etwas Süsses hat, sollte unbedingt Marias gedeckten Apfelkuchen probieren.

Das Restaurant verfügt über eine Stufe an der Eingangstür zur Terrasse und eine Rampe im Inneren. Rollstuhlfahrer benötigen für beides Hilfe. Eine Behindertentoilette ist vorhanden. Ein rollstuhlgerechter Parkplatz befindet sich vor der Tür, ist aber nicht markiert.

Verkehrsmittel und sanitäre Einrichtungen

Öffentliche Verkehrsmittel: Die Buslinien in Liechtenstein sind rollstuhlgängig und verfügen über Rampen und Vorrangplätze. Die meisten Linien verkehren täglich bis Mitternacht. Tickets können direkt beim Fahrpersonal, im Kundencenter in Schaan oder per App gekauft werden. SBB-Abonnemente wie das Halbtax und das Generalabonnement sind in Liechtenstein gültig.

Ein älterer Herr mit Swiss-Trac rollt über eine Rampe aus einem Bus.

Alle öffentlichen Busse in Liechtenstein haben eine Rampe. (Quelle: https://schweizmobil.ch)

Private Verkehrsmittel: Wer lieber privat unterwegs ist, mietet ein Auto, nimmt ein Taxi oder erkundet Vaduz mit dem TriBike für Rollstühle.

Ein TriBike steht auf einer gepflasterten Strasse vor einer Holztreppe. Das Fahrrad hat vorne zwei Räder und dazwischen eine breite Ladefläche.

Das TriBike kann im Liechtenstein Center ausgeliehen werden. (Quelle: Maria Theresa Nigg)

Sanitäre Einrichtungen: Einige Bushaltestellen wie Vaduz Post, Vaduz Städtle und Triesen Post verfügen über öffentliche Toiletten, die geräumig und mit Haltegriffen ausgestattet sind.

Eine saubere und geräumige Toilette mit zwei Haltegriffen. Die Armaturen sind aus Metall.

Eine öffentliche Toilette befindet sich bei der Bushaltestelle Vaduz Städtle. (Quelle: https://schweizmobil.ch)

Barrierefreie Unterkünfte in Liechtenstein

Für längere Aufenthalte stehen Hotels und Jugendherbergen mit rollstuhlgerechten Zimmern zur Verfügung. Es wird jedoch empfohlen, frühzeitig zu buchen und das Hotel über die barrierefreien Einrichtungen zu informieren, die ihr benötigt.

Das Residence Hotel liegt im Zentrum von Vaduz. Nach eigener Auskunft bietet es in allen Kategorien «zugangserleichternde» Zimmer und Toiletten an. Das Hotelpersonal steht Menschen mit Behinderung jederzeit für bestmögliche Unterstützung zur Verfügung.

Alle Zimmer der Jugendherberge Schaan-Vaduz sind barrierefrei zugänglich. Die Auswahl reicht von Doppelzimmern über Familienzimmer bis hin zu Mehrbettzimmern.

Wer sich wie zu Hause fühlen möchte, bucht seine Unterkunft am besten über Airbnb. Wenn ihr aber die verfügbaren Unterkünfte nach Barrierefreiheit filtert, bleiben nicht viele übrig. Daher wendet ihr euch am besten direkt an den Gastgeber, um sicherzugehen, dass die Unterkunft für euch geeignet ist.

Abschliessend noch nützliche Links für euren Aufenthalt in Liechtenstein:

Erzählt uns von euren Ferien in Liechtenstein. Wir freuen uns auf eure Erfahrungen und Empfehlungen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv