Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  • Seite :
  • 1
  1. Johannes
  2. {ed-badge-title-sociable} {ed-badge-title-supporter} {ed-badge-title-committed-supporter}
  3. Hilfsmittel & Technologie
  4. Freitag, 27. Juli 2018
Hallo zusammen

Gerade geht die Geschichte von Jason Haller aus Gränichen AG durch die Medien. Der 21-Jährige ist wegen einer misslungenen OP querschnittgelähmt. Da sein Elternhaus nicht rollstuhlgängig ist, lebt er derzeit im Alters- und Pflegeheim und möchte natürlich so schnell wie möglich wieder nach Hause. Seine Eltern sammeln Spenden, um einen rollstuhlgängigen Anbau finanzieren zu können.

Mich würde sehr interessieren, wie Ihr das gemacht habt – welche Umbauten musstet Ihr bei Euch zu Hause durchführen? Wie konntet Ihr das finanzieren? Oder seid Ihr gleich ganz umgezogen?

Bin gespannt auf Eure Antworten!

Liebe Grüsse

Johannes
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Lieber Johannes und Jason 
Nun im muss ehrlich sagen bin sehr erstaunt über was mit Jason passiert ist im Sachen umbau, denn in der Schweiz sind wir gut versichert, und ein umbau zuhause sowie das recht auf umbau für Mobilität (Auto) und Hilfsantrieb sowie rollstuhl, ist Sache der IV Versicherung oder SUVA, dies ist ein Grundrecht Gesetz der Schweiz. Klar man muss Antrag stellen und es kann unter umstände auch bis zu 1 Jahr gehen bis die IV oder SUVA dies gründlich abgeklärt hat durch ihren eigene verfahren und Begutachtung abgeschlossen hat,  dies ist ein Recht der IV und SUVA, aber es wird übernommen.! Natürlich wenn die IV oder SUVA das geschehen verursacht worden ist von jemand oder ein Institut wie Spital, wird sie sicher Gebrauch machen dies durch schaden Versicherung/Haftung zu der Person oder Institut einklagen... Aber da wird der Betroffene eigentlich wenig zu tun haben damit,
ja klar ist es meisten nervig und Geduldsprobe das ganze verfahren, aber im diesen fall kann er sich gut auch durch Procap Schweiz und oder Proinfirmis Schweiz  rechtlich  unterstützen lassen, bei mir ist es folgendes gegangen, als ich Zuhause war, war noch nichts umgebaut und ich musste dringend zu aller erst ein Paar Rampen um zu ermöglichen das ich Rein und Raus vom Zuhause dürfte sowie auch ein komplettes Bad Umbau  trotz der Dringlichkeit weigert sich die IV sofort zu regieren denn sie wollte zu erst alles gründlich abgeklärt haben und begutachten haben... Dies war für mein Leiden ein langer weg und Geduldsprobe würde zu täglicher last  den es brauchte fast über 1 Jahr bis die Verfügungen kamen, Zum Glück aber schon nach erst  2 Wochen leider, brachte mir die SAHB (Iv Depot ) ein paar Rampen damit ich zu mindestens ein und aus gehen konnte, dies aber geschah  nach mehrere anrufen und  betteln sowie Tränen vergossen von mir ( weil ich eben 2 Wochen lang in mein eigenes Zuhause eingesperrt war ) sowie das einschalten der ProCap und Proinfirmis bekam ich eben nach 2 Wochen sofort ein paar Rampen von der SAHB Depot somit konnte ich zu mindestens wieder ein und aus bei mir.
Sprich es ist ein langer weg und nicht immer einfach aber man darf nicht aufgeben und man soll für seine rechte kämpfen klar nie vergessen das auch IV und SUVA auch Menschen und sie nur ihre aufgaben machen müssen,  leider durch viele Betrüger in der Vergangenheit hat  IV und SUVA auf drastischer weise und auf kosten der wirklichen bedürftigen dieses Vorgehen verursacht.!  Aber im ganzem auch wenn es bei mir sowie x andere betroffene so lange gegangen ist und gebraucht hat, ist es schließlich alles Verfügt worden, denn ich kann mich nur wiederholen es ist ein Grundrecht das ein Rollstuhlgängliches Haus Umbau sowie Bad sowohl ein Hilfsantrieb Auto umbau dies von der IV oder SUVA übernommen wird.!  ( Nur eins bei leidliche umbau vom zuhause muss aber auch eine offizielle Bestätigung des Eigentümer das dies erlaubt..) 
Ich wünsche vom Herzen alles gute an Janson und seine Familie und gebe im dem Tipp das er sich mal bei Proinfirmis und ProCap Schweiz meldet und er dort seine rechte informieren lässt. 
Ganz liebe Grüsse 
Francesco 
  1. vor über einem Monat
  2. Hilfsmittel & Technologie
  3. # 1 1
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Ich möchte noch zu meine vorherige Antwort was wichtiges ergänzen.! 
Es ist ein Grundrecht das die IV oder SUVA ein Umbau zu erhalten  allerdings gibt es zum einem Selbst behalt  bei grossen umbauten wie bei mir im Badezimmer und natürlich es wird nur gemacht strikt was man braucht im Alltag, denn bei mir Beispiel ist nur das aller notwendigsten zum umbau verfügt geworden wie ein  komplettes Bad, das Selbst behalt vom umbau dies um ein paar tausende Franken hat mir durch eine spende die Proinfirmis bezahlt denn für mich war es unmöglich dies zu zahlen... Und wie gesagt bei mir müssten man auch noch viel mehr umbauen oder richten damit es Umbeschwerdlich mobil sein kann oder zum grossem teil selbständig aber dies übernimmt mir die IV auf gar kein fall... Also sprich wir sind meisten schon auf Mitmenschen und Spenden angewiesen.! 
Und ich kann durch die Schweizer Paraplegie Stiftung die mir ein Auto gespendet hat auch mobil sein sonst wäre mein leben abgeschnitten und reduziert zuhause gewesen.. ( Für diese Hilfe verdanke ich mein Leben denn wüsste sonst nicht wie ich weiterleben konnte )
Lieber Gruss 
Francesco 
  1. vor über einem Monat
  2. Hilfsmittel & Technologie
  3. # 1 2
  • Seite :
  • 1


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Thema.
Sei der Erste, der antwortet!
Forum
Neueste Antworten
Verlagen Wir echt zu Viel ?
Komm, liebe Odyssita, wir wandern, humpeln oder fliegen nach Neuseeland! Spass beiseite. Lieber Francesco Wieviel Ärger musstest Du doch,...
7 cucusita 06.08.2020
Mein Bruder - seit drei Tagen querschnittgelähmt. Was kann ich tun?
Liebe Manuela Ergänzend zu dem, was mondschrein geschrieben hat: Gibt es mittlerweile Anzeichen, die Hoffnung machen, dass Dein Bruder mit der...
16 Johannes 27.07.2020
489 Lotta
Studie: Auf welche Forschungsergebnisse hoffen Querschnittgelähmte...
Hallo Johannes,  entschuldige die verspätete Antwort.  Danke für die Erinnerung! Ja, du kannst gerne an der Umfrage...
7 Lotta 22.07.2020
Schön von euch zu Lesen..
Hallo Lieber Rolf  Toll von Dir hier zu Lesen.! Und schön das ihr ein Ausflug in der Schweiz machen konnte.!  Ja Also das mit Dem...
11 Francescolife 09.07.2020
Frag den Experten
Neueste Antworten
942 Rolfd
11 Rolfd 06.08.2020
Ständige Harnwegsinfekte
Lieber Peter Du bist ja wirklich gut informiert und sehr engagiert. Ausserdem hört sich die Behandlung durch Deinen Urologen auch sehr gut und den...
9 ANKS 04.08.2020
Seit einem Jahr funktioniert mein Körper anders
Liebe Gabriela manchmal brauchen die Antworten auch etwas mehr Zeit, da sie gar nicht so einfach sind. Ich kenn nicht alle Querschnittzentren in...
7 ANKS 04.08.2020

Blog
Neueste Blog-Artikel
Chefköche im Rollstuhl – die Erfolgsgeschichten
Behinderung spielt eine Rolle, doch der Ehrgeiz ist entscheidend
0
fritz 22.07.2020 In Gesellschaft
Rücksicht nehmen bedeutet andere respektieren
Am besten nehmen wir gegenseitig immer Rücksicht aufeinander. Gebärdensprache im Fernsehen ist ein interessantes Beispiel.
0
lorenzo.deluigi 15.07.2020 In News
Make to Care, ein Wettbewerb für Innovationen
Welches dieser vier innovativen Projekte überzeugt Euch am meisten?
0
Wiki
Am meisten gelesen
Neuropathischer Schmerz
Schmerz ist eine grundlegende menschliche Erfahrung, die wir vielfach in unserem Leben machen, manchmal sogar täglich. Man schlägt sich den Ellenbogen an, die Weisheitszähne drücken oder der Kopf brummt, wenn das Wetter umschlägt. Es gibt...
Gefahren bei eingeschränkter Sensibilität
Was wir unter Sensibilität verstehen Unter Sensibilität verstehen wir den fünften Sinn, das Fühlen. Anders als bei den anderen vier Sinnen hat die Sensibilität kein eigenes Sinnesorgan, wie zum Beispiel der Sehsinn das Auge. Das sensible System...
Abhusten und Sekretmobilisation
Das Abhusten von Sekret ist sehr wichtig, damit ein freies Atmen möglich bleibt. Husten ist ein Schutzreflex zur Reinigung der Atemwege, da so der Schleim gelockert und aus den Atemwegen herausgefördert werden kann. Zum Husten werden die Bauch-...

Über diese Community
Neueste Themen
28.07.2020 In Aktuelle Hinweise
Neues Buch: «Rollstuhlausflüge ab Thun»
Frisch erschienen ist das Buch «Rollstuhlausflüge ab Thun. Spass - Erholung - Erlebnis» für CHF 49.-. Es ist diesen Sommer besonders hilfreich für alle, die wegen Corona ihre Ferien in der...
0
16.07.2020 In Aktuelle Hinweise
Kostenlose Masken für Risikopatienten mit Querschnittlähmung
Insbesondere hohe Tetraplegiker und Querschnittgelähmte mit Vorerkrankungen oder hohem Alter sind anfälliger für einen schweren Verlauf von Covid-19. Aus diesem Grund hat der europäische Dachverband...
0
05.07.2020 In Aktuelle Hinweise
«Rolli Blues», eine ungarische Actionkomödie mit drei Hauptdarstellern im...
Hauptdarsteller im Rollstuhl sind selten. Die ungarische Actionkomödie «Rolli Blues – Wenn's wieder mal hart auf hart kommt» hat gleich drei davon – und dazu klingt der Plot unterhaltsam: Es geht um...
0

Kontakt

Schweizer Paraplegiker-Forschung
Guido A. Zäch Strasse 4
6207 Nottwil
Schweiz

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
T 0800 727 236 (aus der Schweiz, kostenlos)
T +41 41 939 65 55 (aus anderen Ländern, kostenpflichtig)

Sei ein Teil der Community – melde dich jetzt an!