Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  1. Francescolife
  2. {ed-badge-title-sociable} {ed-badge-title-supporter} {ed-badge-title-committed-supporter}
  3. Leben mit Querschnittlähmung
  4. Samstag, 23. März 2019
Hallo Ihr Lieben.! 
Wer von Euch Querschnittgelähmter/Tetra schon eine  Rücken Fixierung Operation hinter sich ? Und wie ist das vor und nachher ? Was könntet ihr mir darüber sagen ? Und Wie hat es euch vor und auch so eine fixieren das Leben verändert ? Noch wichtig Gibt es Alternative? Wäre euch Froh wenn jemand was dazu sagen kann. Und bin gespannt von euch zu lesen. 
Lieber Grus  schönes Wochenende euch Alle 
Francesco 
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Lieber Francesco,
mit dem Thema Fixierung - bei mir allerdings einer höheren Etage - beschäftige ich mich ja auch schon eine Weile. Ich habe sie nicht hinter mir, daher kann ich nicht aus eigener Erfahrung berichten.
Ich versuche seit Jahren, mit der "Alternative" Orthese bei Bedarf, Muskelaufbau und extrem vorsichtiger und kontrollierter Bewegung über die Runden zu kommen. Sprich, ich vermeide Bewegungen, die die instabilen Etagen belasten würden (in meinem Fall heisst das, dass ich viele Kopfbewegungen vermeide bzw. nur sehr eingeschränkt mache). Muskelaufbau funktioniert nur sehr eingeschränkt bei mir.
In Sachen Fixierung kommt es sicherlich auch sehr auf die Etage an, um die es geht, und darauf, ob von vorne oder von hinten operiert wird. Mir persönlich ist es wichtig geworden, dass bei der Fixierung viel Wert darauf gelegt wird, die Wirbel richtig auszurichten. In jedem Fall würde ich versuchen, Patienten zu finden, die beim entsprechenden Operateur eine ähnliche OP haben machen lassen, und fragen, wie es ihnen nach der OP geht.
Mir wurde gesagt, dass es vor einer OP wichtig sei, dass die Muskeln möglichst gut trainiert seien - das sei für die Zeit nach der OP wichtig. Generell ist es wohl so, dass nach einer Fixierung eine erhöhte Gefahr von Anschlussinstabilitäten besteht, weil die benachbarten Wirbelgelenke mehr belastet werden. Ich würde auch vorab fragen, ob Knochenmaterial zur zusätzlichen Stabilisierung verwendet wird, und ob das Eigenknochen oder Fremdknochen ist. Bei EDS gibt es Berichte, dass die Entnahme von Eigenknochen nicht gut vertragen wird.
Ich hoffe, dass sich noch jemand meldet, der Dir aus eigener Erfahrung berichten und weiterhelfen kann!
Liebe Grüße,
odyssita
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Liebe Odyssita 
Zuerst sorry die verspätete Antwort, war wieder eine bewegte Woche und Nächste wird sie auch sein, dann sollte es ruhiger werden. Herzlichen Danke für deine Infos, und es tut mir Leid das du dies auch durchmachen musst, nun soweit ich weiß ist bei mir auch tendenziell die Verkrümmung hoch richtig Hals...  Danke für den Tipps werde sie auf jeden Fall  als Fargen stellen, Und ja es wäre super wenn jemand der schon so eine OP hinter sich  hat, sich auch melden würde...  Wünsche dir ein wunderschöner Tag 
Liebe Grüsse Francesco 
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Lieber Francesco,
ich denke, es ist wichtig, gut abzuwägen:
Um welche Höhe handelt es sich? C0-C2 ist biomechanisch anders als die anderen Etagen und somit schlecht vergleichbar.
Weshalb wird eine Fixierung empfohlen? Instabilität (welche Ursache, welche Ebene, einzelnes Gelenk oder mehrere,...), Skoliose, oder andere Gründe?
Was sind die aktuellen Symptome, wie ist der Verlauf? Wie genau können die Symptome zugeordnet werden?
Ich hoffe, dass Dein Arzt das mit Dir besprechen wird. Und ich drücke die Daumen, dass sich noch jemand mit Erfahrung meldet!
Liebe Grüße,
odyssita
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Liebe Odyssita 
Ja habe nachgeschaut es ist Skoliose soweit ich verstanden habe im Bericht betrifft D11 und D12, hatte mich geirrt wegen Hals, zwar am Hals und ganze Wirbelsäule hat es schon mehrere Probleme aber die Fixieren wenn überhaupt geht es um die Skoliose, beziehungsweise, Ich habe schwer zu Atmen und Schlucken, das ist mein Grund. 
Ein Schönes Wochenende wünsche ich dir Lieber Gruss Francesco 
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Sorry Odyssita zu Ergänzen zu die vorherige Antwort das es es den D11 und D12 betrifft, war nicht ganz es betrifft doch noch auch C5 
Lieber Gruss  Francesco 
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Lieber Franceso,
jetzt habe ich ein bisschen Hemmungen, etwas zu schreiben, denn ich bin ja keine Ärztin. Vielleicht kann unsere Online-Ärztin etwas dazu sagen?
Mein erster Gedanke ist:
Wurde denn getestet, ob die Probleme beim Atmen und Schlucken mechanischer Natur sind oder ob neurologische Ursachen dahinter stecken? Es wäre ja sicher gut, wenn das Problem möglichst genau eingegrenzt werden könnte, um einen möglichst gezielten Behandlungsansatz zu finden. Die Innervierung der Zwerchfellmuskulatur (Atmung) wird meines Wissens im Bereich C3-C5 gesteuert. Schluckprobleme kenne ich selber phasenweise auch, aber meine Wirbelsäulenprobleme liegen höher.
Vor einer Versteifung der oberen Halswirbelsäule raten die Ärzte meines Wissens, eine Zeitlang testweise eine feste HWS-Orthese zu tragen, um zu schauen, ob damit die Symptome nachlassen. Vielleicht wäre das auch hinsichtlich C5 einen Versuch wert?
Auch bei Skoliose gibt es meines Wissens die Möglichkeit einer nichtinvasiven Behandlung mit Korsett, ggf. auch Sitzschale. Schau mal, ich habe hier einen Artikel von Dr. Hans zum Thema gefunden - vielleicht hilft das etwas?
http://www.der-querschnitt.de/archive/21791
Und vielleicht findet sich ja noch jemand mit eigener Erfahrung...?
Liebe Grüße,
odyssita
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Liebe Odyssita 
Aber nicht doch keine Hemmungen bitte, du solltest mich ja kennen mittlerweile, Ich weiß das du kein Arzt bist, und ich Antwort immer Direkt und offen mit alle, meine War die Antwort deines Schreiben, und habe sie aus spezifisch rein gemacht im Fall sich jemand der es durchgemacht hat  doch meldet und mir etwas sagen kann . 
Wünsche dir ein schönes Wochenende und Herzlichen Danke für den Link.!! 
Liebe grüsse Francesco 
Johannes
Community Manager
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Lieber Francesco

Würde es Dir für Deine Entscheidungsfindung bzgl. Rückenfixierung vielleicht helfen, auch den Rat von unserer Dr. Online ANKS einzuholen? Du kannst sie natürlich jederzeit anfragen, einfach taggen.

Liebe Grüsse

Johannes
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Herzlichen danke Lieber Johannes.! 
Werde Sie gleich um rat schreiben. Liebe  Grusse Euch alle und Schönen Ostern.! 
Francesco 
  • Seite :
  • 1


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Thema.
Sei der Erste, der antwortet!
Forum
Neueste Antworten
138 carken
Gleichstellung von Frauen mit Behinderungen: Thematisches Dossier
Lieber Johannes Ich habe mich bei avanti donne erkundigt. Laut Angie Hagmann, Geschäfsleiterin, "Nein, es gibt keine Zusammenfassung. Das Dossier...
2 carken 16.10.2019
121 carken
Betreuungsgutschriften zu Gunsten Verwandten: eine noch zu unbekannte...
Hallo Lieber Carken  Im Antwort auf dein Link für Proinfirmis, danke ich dir Herzlich, In der Tat habe ich schon ein Sozialarbeiter bei...
6 Francescolife 13.10.2019
172 odyssita
Vernachlässigung des Rückenmarks in der Neurologie?
  Liebe Dr. ANKS,   herzlichen Dank für Ihre Antwort. Ich finde es toll, dass in diesem Forum dieser Austausch möglich ist. Auf welchem...
6 odyssita 03.10.2019
147 carken
Ist mein Bahnhof rollstuhlgängig? Wenn nicht, ist ein Umbauen vorgesehen,...
Danke carsten für Deine Mail mit den sehr hilfreichen Adressen. Jetzt weiss ich, dass ich noch ca. 3 Jahre warten muss, bis mein nächstgelegener...
1 cucusita 01.10.2019
217 Raffi
St. Moritz im Rollstuhl
Hoi Zäme Ich wurde gebeten, euch über die Aufteilung des Engadins in die voneinander unabhängigen Tourismusorganisation Ober- und Unterengadin zu...
7 Raffi 25.09.2019
Frag den Experten
Neueste Antworten
231 carken
Amitiza umstellen
Lieber Carken herzlichen Dank für Deine Anfrage. Wir haben hier auch bereits von dem Medikament gehört, es aber nicht regelmässig im klinischen...
1 ANKS 10.09.2019
297 hanspeda
Kribbeln vom Rücken bis in den Fuss
Hallo lieber Hanspoeda  Danke für diene promet Antwort, und Erfahrung, Ok scheint wirklich eine sache der Posiotion zu sein, leider kan ich...
9 Francescolife 09.08.2019

Blog
Neueste Blog-Artikel
Johannes 16.10.2019 In News
Wohntraining für junge Erwachsene
In Schenkon/LU entsteht die erste Reha-WG der Schweiz – für den Übergang junger Menschen in ein selbstständiges Berufs- und Alltagsleben
0
Franklin D. Roosevelt: Der starke Mann im Rollstuhl
Ein besonderer Präsident in aussergewöhnlichen Zeiten
Das Heil liegt oft fern
Häufig ist nicht erklärbar, was uns gut tut.
0
Wiki
Am meisten gelesen
Neuropathischer Schmerz
Schmerz ist eine grundlegende menschliche Erfahrung, die wir vielfach in unserem Leben machen, manchmal sogar täglich. Man schlägt sich den Ellenbogen an, die Weisheitszähne drücken oder der Kopf brummt, wenn das Wetter umschlägt. Es gibt...
Gefahren bei eingeschränkter Sensibilität
Was wir unter Sensibilität verstehen Unter Sensibilität verstehen wir den fünften Sinn, das Fühlen. Anders als bei den anderen vier Sinnen hat die Sensibilität kein eigenes Sinnesorgan, wie zum Beispiel der Sehsinn das Auge. Das sensible System...
Abhusten und Sekretmobilisation
Das Abhusten von Sekret ist sehr wichtig, damit ein freies Atmen möglich bleibt. Husten ist ein Schutzreflex zur Reinigung der Atemwege, da so der Schleim gelockert und aus den Atemwegen herausgefördert werden kann. Zum Husten werden die Bauch-...

Über diese Community
Neueste Themen
14.10.2019 In Aktuelle Hinweise
Mann kann mit gedankengesteuertem Exoskelett wieder gehen
Thibault, ein querschnittgelähmter Mann aus Frankreich, kann wieder gehen – mit einem Exoskelett, dass er nur über seine Gedanken steuert. Der Versuch glückte im Rahmen einer klinischen Studie im...
0
09.10.2019 In Aktuelle Hinweise
Lesung mit unserem Blogautor Fritz Vischer
In einer Woche liest Community-Blogautor Fritz Vischer in Zürich Passagen aus seinem Buch «Ansonsten munter – Einsichten eines Rollstuhlfahrers». Dazu sind Expertinnen und Experten zum Gespräch...
0
30.09.2019 In Aktuelle Hinweise
Reisevortrag von Andreas Pröve: «Myanmar-Burma, Zauber eines goldenen...
Über sein persönliches Traumland sagt Andreas Pröve: «Wer das Lächeln sucht, wird es in Burma finden». Der Weltreisende im Rollstuhl hat sich auf seiner 3000 km langen Reise durch Burma (seit 1989...
0

Kontakt

Schweizer Paraplegiker-Forschung
Guido A. Zäch Strasse 4
6207 Nottwil
Schweiz

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
T 0800 727 236 (aus der Schweiz, kostenlos)
T +41 41 939 65 55 (aus anderen Ländern, kostenpflichtig)

Sei ein Teil der Community – melde dich jetzt an!