Blasenentleerung mit einem Kondomurinal

Zur Blasenentleerung wird die Reflexaktivität genutzt. Durch rhythmisches Klopfen (Triggern) auf die Unterbauchregion oberhalb des Schambeins wird die Blasenentleerung aktiviert. Diese Entleerungsmethode funktioniert nur bei einer spastischen Blasenlähmung.

Wie triggern?

Mit dem Triggern können Sie den Reflexbogen1 stimulieren und damit die Blasenentleerung auslösen. Bei dieser Entleerungstechnik reizt man die Dehnungsrezeptoren in der Blasenwand. Die Blase zieht sich zusammen und entleert sich. Um die Dehnungsrezeptoren zu reizen, ist kein mechanischer Druck erforderlich. Das Triggern gleicht einem langsamen Trommeln.

Das Triggern erfolgt bis zur ersten Urinentleerung und wird, sobald der Urinfluss aufhört, wieder fortgesetzt. Dieser Vorgang kann bis zu 10 Minuten dauern. Die Effektivität der Blasenentleerung hängt von der Blasenkontraktion2, der Öffnung des Blasenhalses, aber auch von der Entspannung des Schliessmuskels ab.

Die Entleerung erfolgt anfangs in regelmässigen Abständen von 3 – 4 Stunden. Später können Sie die Blasenentleerung individuell anpassen:

  • wenn Sie die Blase spüren
  • oder wenn Körperersatzzeichen, wie z. B. Gänsehaut, Schweissausbrüche, Kopfschmerzen, Spasmen oder unspezifische Gefühle im Bauchraum eine volle Blase signalisieren.

Das richtige Produkt

Vor dem ersten Anlegen eines Kondomurinals muss die Grösse des gewünschten Kondoms mit dem Massband bestimmt werden. So kann man ein zu enges oder zu weites Kondom vermeiden. Es gibt eine vielfältige Auswahl an Klebstoffen, Kondomen, selbstklebenden Kondomen und Urinbeuteln von verschiedenen Anbietern. Wenn Sie Probleme mit dem Material Ihres Kondomes haben, lassen sich Alternativen finden. Das benötigte Material kann bei diversen Inkontinenzhandelsfirmen oder bei Sanitätshäusern bezogen werden.

Worauf es ankommt

Achten Sie darauf, dass der Urinbeutel unter der Höhe der Blase (Blasenniveau) sitzt, damit der Urin gut ablaufen kann. Ebenso sollte der Schlauch nicht abgeknickt sein.

Nach jedem Transfer sollte sicherheitshalber der Sitz des Kondoms und des Urinbeutels kontrolliert werden.

16 170 04 Blasen Darmmanagement DE Seite 05

Die Hygiene

Egal, ob aus Silikon oder Latex, das Kondom muss einmal in 24 Stunden gewechselt werden. Die Körperhygiene ist ein wichtiger Bestandteil, um die Haut gesund zu erhalten und damit längerfristig eine Kondomurinalversorgung möglich ist.

Was mache ich, wenn trotz triggern kein Urin fliesst?

Überprüfen Sie, ob das Kondom verdreht ist. Überlegen Sie sich, wieviel Sie in den letzten Stunden getrunken haben. Durch Abtasten können Sie feststellen, ob ihre Blase hart (= voll) ist. Sollte dies der Fall sein und auch nach erneutem Triggern kein Urin fliessen, entleeren Sie die Blase mittels Einmalkatheter oder kontaktieren Sie den Hausarzt.

Bei voller Blase oder beim Triggern bekomme ich Kopfschmerzen, was kann das sein?

Der Kopfschmerz hängt in den meisten Fällen mit extremen Blutdrucksteigerungen zusammen. Dabei handelt es sich um eine Störung des autonomen Nervensystems. Man nennt dies auch autonome Dysregulation.

Wichtig ist, dass die Blase sofort entleert wird, allenfalls mittels Einmalkatheter, wenn die Kopfschmerzen zu stark sind und kein Urin läuft. Wenn die Kopfschmerzen immer wieder auftreten, kontaktieren Sie den Haus-
arzt oder Ihren Urologen.

Ich habe ein Brennen oder Schmerzen in der Harnröhre / Blase, was kann ich machen?

Es könnten erste Anzeichen eines Harnwegsinfekts sein. Machen Sie einen Nephurtest. Wenn der Test positiv ausfällt und / oder die Schmerzen nicht verschwinden, kontaktieren Sie den Hausarzt.

Was tun, wenn die Penishaut gerötet ist?

In den allermeisten Fällen handelt es sich um eine Pilzinfektion der Haut. Wenn die

Rötung bei guter Körperhygiene nach wenigen Tagen nicht verschwindet, wenden Sie sich an den Hausarzt.

Was tun, wenn die Penishaut offen oder verletzt ist?

Ist die Hautverletzung nicht zu gross, gibt es Möglichkeiten, durch extradünne Hautschutzverbände trotzdem ein Kondom zu kleben. Wenn die offene Stelle nach wenigen Tagen nicht abgeheilt ist, kontak-
tieren Sie den Hausarzt.

Was tun, wenn das Kondomurinal plötzlich viel schlechter klebt?

Überprüfen Sie, ob die Kondomgrösse noch passt. Möglicherweise muss ein kleineres Kondom gewählt werden. Sehr schuppige, trockene Haut kann den Klebeffekt ver-
ringern. Beachten Sie, dass es verschiedene Kondomtypen mit unterschiedlichen
Klebstoffen gibt.

Beobachten Sie, ob sich allenfalls der Penis in «den Bauch zurückzieht». Man nennt dies Schlupfpenis. Dies kann bewirken, dass das Kondom abgestreift wird. Sollte dies der Fall sein, kontaktieren Sie eine Fachperson zur Kondomversorgung (z. B. Neuro-Urologe) oder Ihren Hausarzt.

1 Reflexbogen = direkte Verbindung zwischen motorischen und sensorischen Nerven im Rückenmark, darüber werden unmittel-
bare Reaktionen auf Reize gesteuert, z. B. wird mit der Hand auf eine heisse Herdplatte gefasst, so wird die Hand reflexartig zurückgezogen.

2 Zusammenziehen der Harnblase

Kommentare (0)

Noch keine Kommentare vorhanden.
Sei der Erste, der dies kommentiert!

Beitrag bewerten