Unser Dr. Online stellt sich der Community vor.

„Call me Dr. Hans“ war meine erste Erfahrung in Australien, wo niemand das „ch“ in meinem Nachnamen „Koch“ richtig aussprechen konnte. Von da an war ich „Dr. Hans from Switzerland“.

Ich wurde am 1. April 1990 von der Schweizer Paraplegiker-Stiftung angestellt. Man brauchte Personal, um das neue Schweizer Paraplegiker-Zentrum in Nottwil später betreiben zu können.

Nach der glücklichen Fertigstellung begannen wir Ende September 1990 mit der klinischen Arbeit. Die bestand zunächst vor allem aus der Ausbildung und Einführung der Mitarbeiter, die aus der ganzen Schweiz und angrenzenden Ländern zusammengewürfelt waren. Wir, das war ein kleines, aber motiviertes Team aus Pflegenden, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Ärzten. Es herrschte Aufbruchsstimmung und wir waren mit ganzem Herzen dabei. Die REGA (Schweizerische Rettungsflugwacht) brachte uns einen ersten Patienten, auf den sich alle stürzten und das Gelernte anwenden wollten.

Seither beschäftige ich mich mit Querschnittlähmung in allen möglichen Facetten und Themen: Ich arbeitete im Operationssaal, wenn keine Assistenten zur Verfügung standen. Ich führte eine elektronische Krankengeschichte ein, weil mein Hobby Informatik war. Ich leitete eine Rehabilitationsabteilung, da es nach einer ersten Euphorie plötzlich zu Personalmangel kam. Als Oberarzt kümmerte ich mich neben dem Wohl unserer Patienten jahrelang um die klinische – und soziale – Ausbildung unserer Assistenten.

Ich habe in 23 Jahren klinischer Arbeit mit Querschnittgelähmten sehr engen Kontakt mit vielen Patienten und deren Angehörigen gepflegt. Aus vielen dieser rein zufälligen Begegnungen ist mehr als nur eine Arzt-Patienten-Beziehung geworden. Es haben sich Beziehungen und Freundschaften gebildet, auf denen man die Rehabilitation aufbauen und den Start in ein neues Leben, zu neuen Horizonten beginnen konnte. Viele davon haben heute noch Bestand.

Ich werde in dieser Community versuchen, die medizinischen Fragen aus ärztlicher Sicht auf eine möglichst verständliche Art zu beantworten. Schreibt sie mir einfach im Board „Frag den Doktor“. Ich freue mich darauf!

Euer Dr_Hans

Kommentare (0)

Noch keine Kommentare vorhanden.
Sei der Erste, der dies kommentiert!

Beitrag bewerten