• Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  • Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  • Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

«Wir sitzen unschuldig»

Unsere Möglichkeiten sind eingeschränkt. Trotzdem können auch wir übermütig werden.

Regula Rytz, Präsidentin der Grünen Partei der Schweiz

«Wenn der Mensch auch noch fliegt, so überschreitet er das ihm gesetzte Mass», lehrte uns der feinsinnige Dozent in einer philosophischen Vorlesung vor 40 Jahren. Ich war damals in einer Publizistikausbildung in Zürich. Die These verhallte, niemand im Saal regte sich.

Heute wäre das anders. Mehr denn je fragen sich die Menschen, was und wie viel sie sich anmassen dürfen – namentlich auch, ob sie fliegen sollen. Regula Rytz, die Präsidentin der Grünen Partei der Schweiz, fliegt «wahrscheinlich nie mehr», sagt sie. Auf die Frage von SRF-Moderator Roger Schawinski, ob denn alle anderen Menschen auch verzichten müssen, antwortete sie: «Es ist keine Frage des Verzichts. Ich mache etwas anderes.»

Übertrage ich die obige These auf uns Rollstuhlfahrer, so leite ich ab: Wir unterschreiten das uns gesetzte Mass. Wir können uns ja nur im Rollstuhl fortbewegen, nicht einmal schreiten, geschweige denn fliegen. Zuweilen fühlen wir uns schon fast gefangen.

So machen wir eben was anderes. Was eigentlich? Im gelebten Leben ist das weniger klar, als es am Gesprächstisch scheinen mag. Wir sind ja dazu gezwungen, nachdem sich das uns gesetzte Mass ohne eigenes Verschulden verkleinert hat. Der Slogan in der neuen Werbekampagne der Schweizer Paraplegiker-Stiftung mahnt das an: «Wir sitzen unschuldig». Er spielt darauf an, dass es jeden treffen kann.

Die neue Spendenkampagne der Schweizer Paraplegiker-Stiftung

Uns hat’s getroffen, und wir versuchen, das zurückgestutzte Mass wieder zu erweitern. Je kreativer wir sind, desto besser gelingt uns das, desto besser können wir den Rahmen wieder erweitern, im guten wie im schlechten Sinne. Auch im Rollstuhl können wir unvernünftig handeln.

Ikaros stürzte ins Meer, weil er im Übermut der Sonne zu nahe kam.

Die Sage über den listigen Dädalos und seinen leichtsinnigeren Sohn veranschaulicht das schön, wie wir in den Sagen des klassischen Altertums von Gustav Schwab nachlesen können. Er und sein Sohn Ikaros hatten auf der Insel Kreta in den Fängen von König Minos auszuharren. Dädalos sann auf Rettung, und nach langem Brüten rief er freudig aus: «Mag mich Minos immerhin von Land und Wasser aussperren, die Luft bleibt mir doch offen. Über sie will ich entweichen.» So baute er für sich und seinen Sohn Flügel aus Vogelfedern. Diese Federn verknüpfte er oben mit Leinenfäden, unten mit Wachs.

Bevor die beiden losflogen, schärfte Dädalos seinem Sohn ein, ja nicht zu tief, aber auch nicht zu hoch zu fliegen. Unten ist das aufschäumende Wasser eine Gefahrenquelle, oben die Hitze der Sonne, lehrte er Ikaros. Schliesslich erhoben sie sich in die Luft. Kunstvoll schwangen sie ihr Gefieder. Schon bald glitt Ikaros genussvoll in höhere Luftschichten und kam der Sonne gefährlich nahe. Ihre heissen Strahlen erweichten das Wachs, die Flügel lösten sich auf. Ikaros stürzte ins Meer. In Gedenken an ihn erhielt die Insel, an deren Ufer sein Leichnam angeschwemmt worden war, den Namen Ikaria.

Ikaros lebt freilich nicht nur auf dieser Ferieninsel weiter, sondern auch in unseren Köpfen. Sein Schicksal steht stellvertretend für die Volksweisheit: «Wer zu übermütig wird, der wird bestraft.» Der ist schuldig. Von diesem Gesetz sind wir nicht befreit, obwohl wir unschuldig sitzen und in unseren Handlungsmöglichkeiten eingeschränkt sind.

Beitrag bewerten

Kommentare (0)

Noch keine Kommentare vorhanden.
Sei der Erste, der dies kommentiert!
Forum
Neueste Antworten
Mein Bruder - seit drei Tagen querschnittgelähmt. Was kann ich tun?
Hallo Liebe Manuela  Ach was doch für eine schöne Neuigkeit.! Und genau dies scheinbare kleine erfolge sind doch Riesen erfolge..! Und auf...
11 Francescolife 31.05.2020
61 WoDi
Querschnittsgelähmt, wie gehts weiter
Hallo Lieber Wolf-Dieter  Zuesrt, schön das du auch hier gefunden hast.  Es tut mir sher leid was dein Vater widerfahren ist, und...
3 Francescolife 25.05.2020
221 Ullias
Kontinuierlich zunehmende Spastiken
Hallo Ullias Schön, wieder von Dir zu hören! Ja bitte halte uns auf dem Laufenden, was bei den beiden Terminen rausgekommt. Ich wünsche Dir sehr,...
14 Johannes 24.05.2020
2344 odyssita
Coronavirus - wie geht es Euch, wie bereitet Ihr Euch vor?
Hallo Ihr Lieben, auch für mich ist es so, dass ich seelisches Leid belastender finde als körperliches Leid. Ich bin so dankbar, dass es mir...
77 odyssita 19.05.2020
116 Lotta
Studie: Auf welche Forschungsergebnisse hoffen Querschnittgelähmte...
Hallo Lotta, danke für Deine Antwort. Wenn Du diese Fragen und Themen für Deine zukünftige Arbeit im Hinterkopf behältst (und vielleicht auch...
5 odyssita 16.05.2020
Frag den Experten
Neueste Antworten
475 heike
Ringschmerz um den Bauch
Vielen Dank Dr. ANKS für die Antwort.  Es ist ein Kampf und ein schwerer Weg, den wir gemeinsam gehen. Es sind noch viele andere Dinge zu...
9 heike 23.05.2020
Anal Sex und Paraplegie
Liebe Doktor Anks,  Zuerst entschuldigen Sie mir die Verspätung der Antwort, hatte eine bewegende Woche...  Ich danke Ihnen  ganz...
2 Francescolife 23.05.2020
1413 fritz
Corona...und Komorbidität...
Liebe alle inzwischen ist eine Zeit vergangen und wir haben uns in vieler Hinsicht an ein Leben mit einem neuen Virus angepasst. Dank der...
21 ANKS 29.04.2020

Blog
Neueste Blog-Artikel
«Zwangsferien» in der Schweiz
Ich lade zu einem Schweizer Reislein ein, gebe einige Tipps und hoffe auf weitere von euch.
0
Simea_ 23.05.2020 In Wissenschaft
Wassertherapie
Was bringt sie Menschen mit Querschnittlähmung?
0
fritz 28.05.2020 In Gesellschaft
Was tut uns gut?
Oft verkehren sich «heilsbringende» Praktiken mit der Zeit in ihr Gegenteil.
0
Wiki
Am meisten gelesen
Neuropathischer Schmerz
Schmerz ist eine grundlegende menschliche Erfahrung, die wir vielfach in unserem Leben machen, manchmal sogar täglich. Man schlägt sich den Ellenbogen an, die Weisheitszähne drücken oder der Kopf brummt, wenn das Wetter umschlägt. Es gibt...
Abhusten und Sekretmobilisation
Das Abhusten von Sekret ist sehr wichtig, damit ein freies Atmen möglich bleibt. Husten ist ein Schutzreflex zur Reinigung der Atemwege, da so der Schleim gelockert und aus den Atemwegen herausgefördert werden kann. Zum Husten werden die Bauch-...
Gefahren bei eingeschränkter Sensibilität
Was wir unter Sensibilität verstehen Unter Sensibilität verstehen wir den fünften Sinn, das Fühlen. Anders als bei den anderen vier Sinnen hat die Sensibilität kein eigenes Sinnesorgan, wie zum Beispiel der Sehsinn das Auge. Das sensible System...

Über diese Community
Neueste Themen
14.05.2020 In Aktuelle Hinweise
Netflix-Doku «Crip Camp» über die Behindertenrevolution der 70er Jahre
Die neue preisgekröntee Netflix-Dokumentation «Crip Camp: A Disability Revolution» handelt von Camp Jened, einem Sommercamp für Jugendliche mit Behinderungen in den frühen 1970er...
18.05.2020 In Aktuelle Hinweise
Vademecum – Kapitel 9: Soziale Medien – wenn die Information uns auswählt
Hier ist ein neues Kapitel des Vademecums zum Umgang mit Informationen. Heute geht es um die sozialen Medien. Wurden sie anfangs nur genutzt, um mit Freunden in Kontakt zu bleiben, so ist ihre Rolle...
23.05.2020 In Aktuelle Hinweise
Globis neues Buch über Roboter und das SPZ
Globi ist wieder auf Abenteuerreise! Diesmal kommt die beliebte Schweizer Zeichentrickfigur auch ins Schweizer Paraplegiker-Zentrum (SPZ) in Nottwil und besucht dort seinen Freund Nik, der sich nach...
0

Kontakt

Schweizer Paraplegiker-Forschung
Guido A. Zäch Strasse 4
6207 Nottwil
Schweiz

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
T 0800 727 236 (aus der Schweiz, kostenlos)
T +41 41 939 65 55 (aus anderen Ländern, kostenpflichtig)

Sei ein Teil der Community – melde dich jetzt an!