• Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  • Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  • Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  • Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

  • Die Online-Community für Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Angehörigen und Freunde

«Zwangsferien» in der Schweiz

  • fritz

Ich lade zu einem Schweizer Reislein ein, gebe einige Tipps und hoffe auf weitere von euch.

Uns bleibt nichts erspart: Wahrscheinlich müssen wir unsere Sommerferien in der Schweiz, bestenfalls im nahen Ausland verbringen. Am meisten stört uns wohl, fremdbestimmt zu sein. Ansonsten ist’s gar nicht so schlimm, in der vielfältigen Schweiz zu verweilen. Auch vom entferntesten Ziel aus können wir noch am selben Tag nach Hause zurückkehren, falls wir das müssen oder wollen.

Mein Reislein ist so gestaltet, dass ihr zu- und absteigen könnt, wo ihr wollt. Es beginnt in Basel, meiner Heimatstadt. Der Zoo, das Kunstmuseum und das Beyeler Museum sind und bleiben hier am attraktivsten. Der Tinguely-Brunnen ist ulkig. Hinter ihm ist das Restaurant Kunsthalle mit seinem Garten, wo wir verweilen, allenfalls auch die rollstuhlgängige Toilette benützen können.

basel

Die Mittlere Brücke verbindet Gross- und Kleinbasel.

kunsthalle basel

Das Restaurant Kunsthalle ist beliebter Treffpunkt in Basel. Davor ist der Tinguely-Brunnen.

Einen Haken hat Basel: Für Autofahrer ist die Stadt eine Katastrophe. Wer es doch wagen will, fragt mich, und ich zeige je nach Wunsch den Weg auf.

Wer in Basel übernachten will, ist im Hotel Balade im Kleinbasel, Nähe Claraplatz, zweckmässig und bei flexiblen Preisen meistens billig untergebracht. Ganz in der Nähe ist das Volkshaus mit seinem Restaurant. Rollstuhlfahrer benützen den Seiteneingang.

Von Basel aus reisen wir in das relativ flache historische Städtchen Solothurn, dessen Hausberg der Weissenstein ist. Sofern sie dann wieder geöffnet sind, sind der Zugang zur Gondelbahn, die Bahn selbst sowie die Hotels, Restaurants und Aussichtsterrassen oben alle tadellos rollstuhlgängig. Bei schönem Wetter bietet sich ein wunderbarer Blick auf die Alpen. Einen Bericht über einen Ausflug mit Heinz Frei auf den Weissenstein findet ihr hier.

solothurn

In Solothurn mit seiner Kathedrale ist’s angenehm und überschaubar. Im Hintergrund der «Hausberg» Weissenstein.

Der übrige Jura, namentlich die Freiberge, sind landschaftlich reizvoll, eignen sich für Spazierfahrten und Restaurantbesuche. Die Infrastruktur ist aber zurückgeblieben.

Von Solothurn aus reisen Rollstuhlfahrer deshalb besser an den Thunersee. In Gwatt befindet sich die ausgedehnte Anlage des Hotels Deltapark. Nicht billig, aber perfekt, lautet mein Urteil. In einem Schlenker füge ich an, dass ich das Hof Weissbad in Appenzell auch so einschätze.

Von Gwatt aus sind das Stockhorn und der Niesen die nahe gelegenen rollstuhlgängigen Ausflugsziele mit umwerfendem Blick in die Bergwelt. Auch für den Niesen findet ihr hier einen detaillierten Ausflugsbericht.

niesen

Bei schönem Wetter ist der Niesen immer eine Reise wert.

In diesem Jahr werden umstandsbedingt weniger Touristen unterwegs sein. Das könnten wir für einen Abstecher nach Grindelwald, von dort auf die Kleine Scheidegg und auf das sonst überfüllte Jungfraujoch nutzen. Die Bahnen sind rollstuhlgängig.

Von Gwatt oder Grindelwald aus fahren wir über den Brünig an den Sarnersee Richtung Luzern. Von Sarnen aus führt der Weg auf die Melchsee Frutt, über die ich schon einmal berichtet habe.

Auf dem Weg Richtung Luzern können wir auch auf die Flueli-Ranft und/oder nach Stans abzweigen und auf das Stanser Horn. Auch diese beiden Ziele habe ich bereits beschrieben.

Von Interlaken bzw. Luzern aus bringt uns auch die Zentralbahn auf einer romantischen Fahrt über den Brünig.

Mich selbst und euch frage ich, wo sonst wir noch hingehen könnten. Ich danke für eure Tipps.

 

Nachstehend noch einige weitere Beiträge, die auf unserer Plattform zum Thema «rollstuhlgängige Reiseziele in der Schweiz» erschienen sind:

getestete gipfel der gipfelstürmer

Die acht getesteten Schweizer Gipfel der «Gipfelstürmer».

Kommentare (0)

Noch keine Kommentare vorhanden.
Sei der Erste, der dies kommentiert!

Beitrag bewerten

Forum
Neueste Antworten
Mein Bruder - seit drei Tagen querschnittgelähmt. Was kann ich tun?
Liebe Manuela Ergänzend zu dem, was mondschrein geschrieben hat: Gibt es mittlerweile Anzeichen, die Hoffnung machen, dass Dein Bruder mit der...
16 Johannes 27.07.2020
462 Lotta
Studie: Auf welche Forschungsergebnisse hoffen Querschnittgelähmte...
Hallo Johannes,  entschuldige die verspätete Antwort.  Danke für die Erinnerung! Ja, du kannst gerne an der Umfrage...
7 Lotta 22.07.2020
Schön von euch zu Lesen..
Hallo Lieber Rolf  Toll von Dir hier zu Lesen.! Und schön das ihr ein Ausflug in der Schweiz machen konnte.!  Ja Also das mit Dem...
11 Francescolife 09.07.2020
Einladung zur Teilnahme: Befragung von Menschen mit Querschnittlähmung
Liebe Kristin Görge Gerne habe auch ich Ihren Fragebogen ausgefüllt. Ihren Rat, auf den ersten Gefühlsimpuls zu achten, habe ich so gut wie...
4 BA Sommer 20 26.06.2020
Frag den Experten
Neueste Antworten
Seit einem Jahr funktioniert mein Körper anders
Liebe Gabriela Danke, das ist in der Tat schön, ein Bild von Dir vor Augen zu haben. 😊 ANKS wird sich bestimmt bald mit Empfehlungen für...
6 Johannes 31.07.2020
Ständige Harnwegsinfekte
Hallo, ich  bin es noch einmal...Der Editor spinnt bei der Eingabe ein wenig. Eben konnte ich nicht weiter schreiben.Das Problem bei dem...
8 wheelchair.no.limits 28.07.2020
343 odyssita
Beckeninstabilität?
Liebe Frau Dr. Anks,   vielen Dank für die ausführliche Antwort und den wertvollen Tip mit den Stosswellen. Ganz in meiner Nähe gibt es einen...
6 Salieri 20.06.2020

Blog
Neueste Blog-Artikel
Chefköche im Rollstuhl – die Erfolgsgeschichten
Behinderung spielt eine Rolle, doch der Ehrgeiz ist entscheidend
0
fritz 22.07.2020 In Gesellschaft
Rücksicht nehmen bedeutet andere respektieren
Am besten nehmen wir gegenseitig immer Rücksicht aufeinander. Gebärdensprache im Fernsehen ist ein interessantes Beispiel.
0
lorenzo.deluigi 15.07.2020 In News
Make to Care, ein Wettbewerb für Innovationen
Welches dieser vier innovativen Projekte überzeugt Euch am meisten?
0
Wiki
Am meisten gelesen
Neuropathischer Schmerz
Schmerz ist eine grundlegende menschliche Erfahrung, die wir vielfach in unserem Leben machen, manchmal sogar täglich. Man schlägt sich den Ellenbogen an, die Weisheitszähne drücken oder der Kopf brummt, wenn das Wetter umschlägt. Es gibt...
Gefahren bei eingeschränkter Sensibilität
Was wir unter Sensibilität verstehen Unter Sensibilität verstehen wir den fünften Sinn, das Fühlen. Anders als bei den anderen vier Sinnen hat die Sensibilität kein eigenes Sinnesorgan, wie zum Beispiel der Sehsinn das Auge. Das sensible System...
Abhusten und Sekretmobilisation
Das Abhusten von Sekret ist sehr wichtig, damit ein freies Atmen möglich bleibt. Husten ist ein Schutzreflex zur Reinigung der Atemwege, da so der Schleim gelockert und aus den Atemwegen herausgefördert werden kann. Zum Husten werden die Bauch-...

Über diese Community
Neueste Themen
28.07.2020 In Aktuelle Hinweise
Neues Buch: «Rollstuhlausflüge ab Thun»
Frisch erschienen ist das Buch «Rollstuhlausflüge ab Thun. Spass - Erholung - Erlebnis» für CHF 49.-. Es ist diesen Sommer besonders hilfreich für alle, die wegen Corona ihre Ferien in der...
0
16.07.2020 In Aktuelle Hinweise
Kostenlose Masken für Risikopatienten mit Querschnittlähmung
Insbesondere hohe Tetraplegiker und Querschnittgelähmte mit Vorerkrankungen oder hohem Alter sind anfälliger für einen schweren Verlauf von Covid-19. Aus diesem Grund hat der europäische Dachverband...
0
05.07.2020 In Aktuelle Hinweise
«Rolli Blues», eine ungarische Actionkomödie mit drei Hauptdarstellern im...
Hauptdarsteller im Rollstuhl sind selten. Die ungarische Actionkomödie «Rolli Blues – Wenn's wieder mal hart auf hart kommt» hat gleich drei davon – und dazu klingt der Plot unterhaltsam: Es geht um...
0

Kontakt

Schweizer Paraplegiker-Forschung
Guido A. Zäch Strasse 4
6207 Nottwil
Schweiz

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
T 0800 727 236 (aus der Schweiz, kostenlos)
T +41 41 939 65 55 (aus anderen Ländern, kostenpflichtig)

Sei ein Teil der Community – melde dich jetzt an!